Literaturgottesdienste

Zu besonderen Anlässen, Jahrestagen oder Auszeichnungen veröffentlichen wir an dieser Stelle Vorschläge für Literaturgottesdienste. Sie können sich an Erwachsene, Jugendliche oder Familien richten und haben stets die Reflexion über Literatur und die Chancen des Lesens im Blick.

Für Durchführung eines der hier zur Verfügung gestellten Literaturgottesdienste ist es aus urheberrechtlichen Gründen notwendig, vorher beim Verlag die Erlaubnis dafür einzuholen.

§52 UrhG

"Der Überläufer" von Siegfried Lenz

Literaturgottesdienst zum Volkstrauertag (13. November 2016)

Autorin: Pfarrerin Barbara Friedrich

Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres: ‚Der Überläufer‘ von Siegfried Lenz. Hamburg: Hoffmann und Campe 2016. ISBN 978-3-455-40570-5.

Vorbemerkungen:

Der Gottesdienst sollte von mindestens  zwei Stimmen gesprochen werden: LiturgIn/PredigerIn und LeserIn der Zitate aus dem Roman.  „Der Überläufer“ ist einer, der die Seiten wechselt. Mit diesem Bild könnte der Gottesdienst dramaturgisch gestaltet werden, wenn der Raum, in dem er stattfindet, das möglich macht: Wechselgesänge zwischen den beiden Seiten der Kirche, den  Bankreihen rechts und links, zum Beispiel bei den vielen Strophen des Eingangsliedes. Auch der Psalm könnte abwechselnd von der rechten und linken Seite gesprochen werden. Predigt und Lesung könnten auf verschiedenen Seiten stattfinden.  Immer wieder finden sich – im Glaubensbekenntnis und im Vater Unser zum Beispiel - aber auch beide Seiten zusammen in einer Stimme.

Der Gottesdienst ist gestaltet ohne liturgische Wechselgesänge. In dem vorgelegten Ablauf ist auf eine biblische Lesung verzichtet worden, damit es nicht zu lang wird. Aber eine Lesung der Geschichte „Die Kundschafter in Jericho“ (Buch Josua 2, 1 – 21) über Rahab, die auch eine Überläuferin ist und die Fronten wechselt, wäre möglich und reizvoll. Gut passt auch die Geschichte vom Brudermord des Kain: 1. Mose 4, 1 – 16, auf die in der Ansprache Bezug genommen wird.

Zur VERSÖHNUNGSLITANEI VON COVENTRY:

Nach der Zerstörung der Kathedrale von Coventry (Großbritannien) am 14./15.November 1940 durch deutsche Bombenangriffe ließ der damalige Dompropst Richard Howard die Worte „Vater vergib“ in die Chorwand der Ruine meißeln. Diese Worte bestimmen das Versöhnungsgebet von Coventry, das die Aufgabe der Versöhnung in der weltweiten Christenheit umschreibt. Das Gebet wurde 1958 formuliert und wird seitdem an jedem Freitagmittag um 12 Uhr im Chorraum der Ruine der alten Kathedrale in Coventry und an vielen Orten der Welt gebetet. Quelle:  Nagelkreuz.org

Literaturgottesdienst zu "Der Überläufer" Druckversion PDF

 

„Kummer mit Jütländischen Kaffeetafeln“ von Siegfried Lenz

 

Literaturgottesdienst „Der Kummer mit der Fülle“

Autorin: Pfarrerin Barbara Friedrich, Graven

"Ein Sommer, der bleibt" von Peter Kurzeck

Peter Kurzeck erzählt das Dorf seiner Kindheit

Autorin: Pfarrerin Barbara Friedrich

Literaturg

"Momo" von Michael Ende

Literaturgottesdienst

Ev. Luth. Gemeinde Mittenwald am 13. März 2011 zu Michael Ende "Momo". Stu

"Peanuts-Comics" von Charles M. Schulz.

„Wer nicht fragt, bleibt dumm oder

Die klugen großen Fragen kleiner Leute“

Autorinnen: Pfarre

"Der Poet der kleinen Dinge" von Marie-Sabine Roger

Literaturgottesdienst

AutorInnen: Team der Ökumenischen Bücherei Johanneskirche Wuppertal und Pf

„Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann

Eine Literaturandacht

Autor: OKR Joachim Ochel, EKD

Literaturandacht im Deutschen Bundestag am

„Hans, mein Igel“ ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm

Ein Literaturgottesdienst

Autorin: Barbara Friedrich, Pfarrerin d. Ev. Johannesgemeinde, Hofheim

„Halte zu mir, guter Gott“

"Gottesdienste mit der Eliport-Schultüte"

Für Kindertagesstätten, Schulen und Kirchengemeinden.

"Zebraland" von Marlene Röder

Literaturgottesdienst zum Buß- und Bettag

Autorin: Birgit Schönfeld, EÖB Bad Bentheim          

"Die Katrin wird Soldat" von Adrienne Thomas

Ein Literaturgottesdienst zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 und an die Bü

„Herr Eichhorn und der erste Schnee" von S. Meschenmoser

Literaturgottesdienst für Familien: "Worauf warten wir im Advent"

Autorin: Marion Wiemann, Diako

Denken ohne Geländer. Hannah Arendt

Ein Gottesdienst zum Film

Autorin: Pfarrerin Christiane Thiel, Leipzig Holzhausen

Gottesdiens

"Willkommen in Gottes Welt"

Ein Krabbelgottesdienst für Kinder von 0-3 Jahren zum Projekt „Willkommen in Gottes Welt“.

Mit

"Der kultivierte Wolf" von Becky Bloom und Pascal Biet

Literaturgottesdienst „Lesen verändert“

Autorin: Marion Wiemann, Hannover

Mit dem Bilderbuch „Der

„Vatertage“ von Katja Thimm

Literaturgottesdienst zum Thema„Heimat ist Erzählen“

Autor: Dekan Christopher Krieghoff, Nürnbe

„Das Labyrinth der Wörter“ von Marie-Sabine Roger

Literaturgottesdienst

AutorInnen: Pfarrer Rolf Klein sowie die Mitglieder des Büchereiteams: Bi

„Nichts“ von Janne Teller

Literaturgottesdienst mit einem brisanten Jugendbuch

Autor: Pfarrer Christoph Otminghaus und da

„Die souveräne Leserin“ von Alan Bennett

Gottesdienst mit einem Plädoyer für Literatur und Lesen

Autor: Pfarrer Gerson Monhof            

„Krabat“ von Ottfried Preußler

Familiengottesdienst mit einem Jugendbuchklassiker

Autorin: Pfarrerin Christiane Thiel          

„Tannöd“ von Andrea Maria Schenkel

Gottesdienst zu einem Kriminalroman

Autorinnen: Regina Petri und Pfarrerin Katrin Wüst
        

„Paradies verloren“ von Cees Nooteboom

Gottesdienst über das Leben außerhalb des Paradieses

AutorIn: Pastor H.-J. und Gabriele Schliep

„Apostoloff“ von Sibylle Lewitscharoff

Gottesdienst zum Preisbuch der Buchmesse Leibzig 09

Autorin: Pfarrerin Christiane Thiel