Taufe

Taufe. Christian Schwarz [Hrsg.]. Gütersloh: Gütersloher Verl. - Haus 2011. 160 S. + CD-Rom ; 22 cm. ISBN 9783579060521 kt.: 18.95€

Ein Arbeitsbuch für die Praxis der Kirchengemeinde aus einer Reihe, die helfen will bei der Gestaltung und Durchführung von Kasualgottesdiensten, hier zum Thema Taufe.

Diese Arbeitshilfe bietet, wie die Vorgängerausgaben der letzten Jahrzehnte, eine sehr gute Möglichkeit, sich einerseits mit dem heutigen Diskussionsstand zum Thema Taufe auseinanderzusetzen, andererseits finden sich in diesem Buch für die Praxis Überlegungen, Vorschläge und ausgeführte Beispiele der verschiedenen Teile dieser Gottesdienste(liturgische Aspekte, Taufansprachen etc.). Beteiligt an den jeweiligen Formulierungen sind dabei in der Gottesdienstpraxis erfahrene Pfarrerinnen und Pfarrer. Gegliedert ist dieses sauber erarbeitete und sorgfältig gestaltete Werk nach den möglichen Taufsituationen, von der Säuglings- bis zur Erwachsenentaufe. Hier liegt wieder ein Buch vor, das zu lesen es sich lohnt und das im täglichen Leben der Gemeinde oder des pastoralen Arbeitsablaufes eine sehr hilfreiche Unterstützung bietet. Sehr hilfreich ist die CD, die dem Buch beigefügt ist und heutigen Arbeitsmöglichkeiten entspricht.

Dieses Buch für Profis bietet sich durchaus auch als Lektüre für Menschen, die sich für die eigene oder die Taufe von Kindern interessieren, es lohnt sich.

Signatur: Ch 1|Ch 4
Schlagworte: Taufe|Gemeindepraxis|Arbeitshilfen
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Werkbuch Taufe. Peter Barz. Bernd Schlüter [Hrsg.]. 1. Aufl. Gütersloh: Gütersloher Verl. - Haus 2011. 303 S. : Ill. + CD-Rom ; 22 cm. ISBN 9783579059150 kt.: 19.95€

Ein Werkbuch mit CD, das die Bedeutung dieses christlichen Sakramentes für die heutige Zeit erläutert und das zur Taufe motivieren will.

Das Buch ist entstanden als Ergebnissicherung des 2001 durch die Nordelbische Kirche ins Leben gerufenen und vom Nordelbischen Gemeindedienst durchgeführten Taufprojekts. Es stellt sowohl die Ergebnisse als auch die theologischen Grundlagen und praktischen Schlussfolgerungen daraus vor. Eine beigefügte CD ist sehr förderlich für die Taufpraxis. Dieses außerordentlich gründlich recherchierte und dennoch sehr verständlich verfasste Buch gehört in die Hände von PastorInnen und kann ebenso interessierten NichtheologInnen zur hilfreichen und motivierenden Auskunft dienen. Die in Theorie und Praxis erfahrenen Mitarbeitenden dieses Buch legen sehr umfangreich alles dar, was für dieses Thema von Bedeutung ist. Mit seinen praxiserprobten Antworten, die sich den Herausforderungen, die der Amtshandlung Taufe entgegengebracht werden, stellen, gibt das Werkbuch sehr gute Möglichkeiten zur Auseinandersetzung und Identifikation. Ein lesenswertes Buch, das nicht nur dem Nordelbischen Gemeindedienst zur Ehre gereicht!

Allen, die sich mit dem Thema Taufe beruflich oder persönlich beschäftigen, kann dieses Buch eine große Hilfe bieten.

Signatur: Ch 1|Ch 4
Schlagworte: Taufe|Gemeindepraxis
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Ich habe dich beim Namen gerufen. Texte und Geschichten zur Taufe. Georg Schwikart [Hrsg]. Freiburg: Herder 2010. 160 S. ; 20 cm. ISBN 9783451328190 geb.: 14.95€

Ein Buch zur Taufe als kreative Hilfe und Ergänzung zur Taufliturgie voller Weisheitssprüche, Geschichten, Gedichte und Formulierungsvorschläge.

Der katholische Autor und Journalist, der nach einer entsprechenden Ausbildung nicht zum Diakon geweiht worden ist, weil er sich offensichtlich zu kirchenkritisch gibt, hat in einer sehr feinen und überzeugenden Manier eine Sammlung von Textbeispielen unterschiedlichster Autorinnen und Autoren zu dem Sakrament der Taufe zusammengestellt. Das kleine Buch liest sich wie eine überzeugende Grundlegung zu dem Taufsakrament. Sehr gut gegliedert anhand der Grundfragen, die hier eine Rolle spielen von „ Du bist uns willkommen“ bis “Du bist in Gottes Hand“ lässt sich das kleine Werk sehr gut für die Praxis der Säuglings- und Erwachsenentaufe verwenden und ist ein exzellenter Ratgeber für Taufe begehrende Menschen und natürlich auch für Pfarrerinnen und Pfarrer. Ein sehr überzeugendes und hilfreiches Buch zu dem konfessionsübergreifenden Ritual.

Unsere Büchereien könnten mit diesem Buch viel Freude bei der Suche im Zusammenhang der Taufe bereiten.

Signatur: Ch 1|Ch 4
Schlagworte: Taufe|Ratgeber|Glauben
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Zum Taufen nimmt man Wasser ohne Seife. Scheffler, Ursel. Timm, Jutta. 3. Aufl. Stuttgart: Gabriel 2008. o. Pag.: überw. Ill. ; 30 cm. ISBN 978-3-522-30063-6, geb.: 12,90 €

Als kleiner Bruder hat mans schwer, aber zum Glück kommt noch Florians ersehnte kleine Schwester. Jetzt sind sie vier: Anne, Olivia, Florian und Sophie. Florian will Sophie beschützen. Er will freundlich zu ihr sein und will sie zum Lachen bringen. Bald soll Sophie getauft werden. Florian mag es gar nicht, wenn ihm die Haare gewaschen werden.

Und als Anne behauptet, die Taufe würde mit Seifenwasser vollzogen, ist es mit Florians Freude auf das Fest aus. Als die Gäste kommen, ist auch sein Patenonkel Jakob dabei. Der sieht, dass Florian Kummer hat und kann ihm helfen. Bei einem Gespräch im Garten stellt er zunächst klar, dass keine Seife im Taufwasser ist. Beim Gottesdienst später versichert er ihm, dass er immer für ihn da ist. Als die Taufe vollzogen wird, schläft Sophie friedlich weiter und lächelt ein bisschen. Später beim Fest geht es hoch her und allen geht es gut.

Ein schönes Bilderbuch zum Ansehen und Vorlesen, zum Nachfragen und Nachdenken. Geeignet zur Vorbereitung auf die Taufe, aber auch zum späteren Erinnern und Vertiefen des Erlebten. Die Bedeutung der Taufe, des Wassers, des Segens, der Paten und der Taufkerze werden lebensnah und einfach erklärt. Ein Buch, das Lust und Mut zur Taufe macht. Schön!

Signatur: Jc|Jm 1
Schlagworte: Taufe|Familie|Geschwister
Bewertung: +++
Rez.: Christiane Thiel