Die Ostergeschichte

Susanne Niemeyer. Ill. von Nina Hammerle

Warum feiern wir Ostern?

Susanne Niemeyer erzählt in lebensnaher Sprache den Kindern die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung. Interessanterweise übernimmt eine Frau die Rolle der Erzählerin und macht damit deutlich, dass in Jesu Leben – selbstverständlich – auch Frauen eine Rolle gespielt haben. Maria Magdalena, eine Jüngerin Jesu, erzählt in der Ich-Form. Mit ihr erleben die Leser:innen, wie es war, mit Jesus zusammen unterwegs zu sein. Sie erleben aus ihrer Sicht den Einzug in Jerusalem, die Gefangennahme Jesu, seinen Tod und die Auferstehung. Illustriert wird die Erzählung der Maria Magdalena durch doppelseitige, freundliche, in warmen Tönen gehaltene Bilder. Auf ihnen sind viele Tiere zu entdecken, die wie die abgebildeten Menschen durch ihre Mimik und Körperhaltung dem Text ein „Gesicht“ geben. Bilder und Text ergänzen sich hervorragend: Die Sprache ist klar und verständlich, beschönigt jedoch nicht die schweren Momente. Die einfühlsamen Illustrationen heben diese Schwere nicht unnötig durch Details und Farben hervor.

Es lohnt sich, dieses Buch als Begleiter durch die Passionszeit auszuwählen, sich gemeinsam mit Kindern Zeit für das Vorlesen zu nehmen und es Seite für Seite zu entdecken.

Bewertung: 3/3 

Rezension von: Nicole Rüter


Altersempfehlungab 3 Jahre
Preisgeb.: 16,00 EUR
Erscheinungsjahr2021
Originalsprachedeutsch
Übersetzer:in--
VerlagHerder
SeitenzahlO. Pag. 
ISBN978-3-451-71531-0
SignaturJm 1
SchlagworteOstern / Passion / Bibel