Newsletter „Hörbücher" 02/2019

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Draußen grünt und blüht es bereits und Ostern ist gar nicht mehr so weit: Nächste Woche beginnt bereits die Fastenzeit. Machen Sie mit? Das Motto zur Fastenaktion: „Sieben Wochen ohne Lügen“ klingt auf jeden Fall spannend, anspruchsvoll und nach viel Stoff zum Nachdenken und Diskutieren.

In diesem Newsletter stellen wir Ihnen einige CDs für die Kleinen rund um das Thema „Ostern“ vor. Für die Großen gibt es u. a. ein inspirierendes Hörbuch von und mit Margot Käßmann (Schöne Aussichten auf die besten Jahre), eine lebensweise Geschichte um die Frage: „Was macht ein gutes und erfülltes Leben eigentlich aus?“ (Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden) sowie den umstrittenen Roman  Stella von Takis Würger, bei dem die Kritiken von „Holocaust-Kitsch“ (NZZ) bis „verdammt gut zu lesen“ (Die Welt) reichen.

Einen guten Start in den (meteorologischen) Frühling und eine anregende Fastenzeit wünscht

Ihr Eliport-Team

P.S. Die neue Eliport-Schultüte ist da! Mehr Infos zu Inhalt und Bestellung finden Sie hier: https://www.leseningotteswelt.de/start/

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Ondracek, Claudia: Hurra, es ist Ostern. Geschichten von Hasen, Eiern und Hühnern. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Friedhelm Ptok, Frauke Poolman u.a. Dortmund: Igel-Records 2019. 1 CD ; 39 Min. ISBN 978-3-7313-1212-3, : 13,00 €

Ein bunter Reigen von 12 kurzweiligen Geschichten rund um Osterhase & Co.


Huhn Elfriede kann es nicht fassen: Der Osterhase lässt und lässt auf sich warten. Er soll doch die Ostereier färben! Das Federvieh fackelt nicht lange. Nach einiger Recherche unter den Tieren legt es selbst Hand an und bringt wunderschöne Eier in grasgrün und löwenzahngelb zu Stande. Da erscheint Osterhase Anton. Er hat sich, im Gegensatz zu Elfriede, nicht im Datum geirrt. Dies ist nicht die einzige „Panne“, die auf der kurzweiligen CD zu hören ist. In „Eierzielschießen“ etwa finden die Häschen Robin und Lotta einen riesigen Schatz in Form von gelben, roten und grünen Eiern. Das Duo kann nicht widerstehen, bis der Osterhase auf der Bildfläche erscheint. Insgesamt 12 abwechslungsreiche Geschichten erzählen von großem Osterspaß und lustigen Abenteuern. Die Autorin hatte dabei die Zielgruppe, Kinder ab etwa 4 Jahren, genau im Blick, denn sie schnitt die Texte im Inhalt und in der Sprache auf sie zu. Schon deshalb sollte ihre Geschichtensammlung, vorgelesen von drei Stimm-Profis, in keinem Osternest fehlen.

Die CD bezieht sich auf das gleichnamige Osterbuch bei Ellermann. Die gelungene Produktion kann selbstverständlich unabhängig von der gedruckten Version eingesetzt werden.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Ostern | Hühner | Hasen | Anthologie
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Ohrenbär - Fantastische Geschichten. Autorisierte Audiofassung. Texte von Peter Nink u.a. Gesprochen von Fritzi Haberlandt, Katharina Thalbach u.a. Hamburg: Jumbo 2018. 1 CD ; 80 Min. ISBN 978-3-8337-3938-5, : 10,00 €

Zehn zauberhafte Gutenachtgeschichten sprühen vor Fantasie und versüßen Kindern das Zubettgehen.

Jeden Abend senden der WDR, radio Berlin u. a. die ARD-Gemeinschaftssendung „Ohrenbär – Radiogeschichten für kleine Leute“. Aus einer Fülle fantastischer Storys wurden für diese sehr empfehlenswerte CD nun zehn vortreffliche herausgefiltert. Eine handelt z. B. vom Club der Unterirdischen, eine andere erzählt von der ersten galaktischen Fußballweltmeisterschaft, eine dritte schließlich beschreibt das Restaurant „Zu den glücklichen Ohren“, in dem es absolut nichts zum Essen gibt. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen u. a. ein Klabautermann, der Pumpernickel, Dolmetscher Jurek und der kleine König Käsebier. Ihre Abenteuer sind amüsant, angenehm spannend und immer herzerwärmend. Vorgetragen werden die Texte, die alle um die acht Minuten lang sind, von Deutschlands Sprechergarde Nummer eins. Dazu gehören Profis wie Fritzi Haberlandt, Katharina Thalbach, Felix von Manteuffel oder Henning Venske. Melodien aus dem Musikmärchen „Peter und der Wolf“ von Sergei Prokofjew liefern die Zwischenmusik.

Mit dieser Produktion kann man nichts falsch machen. Kinder lieben sie, was eine große Ausleihfrequenz fast schon garantiert. Ab 5 Jahren.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Gutenachtgeschichten | Fantasie | Abenteuer | Anthologie
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Wenn der Osterhase kommt. Lieder, Geschichten und Gedichte. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Rolf Zuckowski, Frederik Vahle u.a. Berlin: Sauerländer Audio 2019. 1 CD ; 55 Min. ISBN 978-3-8398-4932-3, : 10,00 €

Fröhliche Sammlung von Liedern, Geschichten sowie Gedichten rund um Ostern und den Frühling.

Kein Geringerer als der zeitgenössische Komponist Rolf Zuckowski eröffnet mit seinem hoffnungsvollen Lied „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ die fein zusammengestellte CD. Darauf finden sich lustige Geschichten, z. B. „Der tollpatschige Osterhase“ oder „Der Hase Puschelschwanz“, beide von Heinrich Hannover, Gedichte etwa „Er ist’s“ aus der Feder von Eduard Mörike und Lieder, z. B. „Der Hase Augustin“ von Fredrik Vahle. „Ich hab dich so lieb, kleiner Hase“ von Ulrich Steier setzt den Schlusspunkt bei dieser Hörproduktion, die durch ihre Vielfalt den kindlichen Geschmack trifft. Nur bei dem Gedicht, „Zehn kleine Hasen“, ist ein Vers bzw. ein Ausdruck vulgär und nicht für Kinderohren bestimmt. Davon abgesehen liegt hier eine klug getroffene Auswahl vor. Sie kann im Kindergarten genauso gut eingesetzt werden wie zu Hause, denn sie macht gute Laune und animiert zum genauen Zuhören und/oder zum Mitsingen. Dazu kommen noch das lustige Cover und die zahlreichen, sehr talentierten Mitwirkenden.

Die CD mit dem guten Preis-Leistungsverhältnis sollte ihren Platz finden in der Kinderabteilung unserer Büchereien. Ab 5 J.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Ostern | Osterhase | Frühling
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Boglar, Krystyna: Clementine liebt Rot. Ungekürzte Lesung mit Musik. Gelesen von Jürgen Thormann. Dt. von Thomas Weiler. Berlin: Sauerländer Audio 2019. 3 CDs ; 233 Min. Aus d. Poln. ISBN 978-3-8398-4935-4, : 14,95 €

Clementine verschwindet im dunklen Wald und Erbse ist außer sich vor Sorge. „Operation Clementine“ rollt an.

Der Sommer fängt an, Anna, Uli und Klops zu langweilen. Da finden sie im Wald ein verzweifeltes Mädchen. Schluchzend sagt die Kleine, dass sie Erbse heiße und nach ihrer Clementine suche, die spurlos im Wald verschwunden sei. Das ist das Abenteuer, auf das die Kinder gewartet haben. Sie rufen die Operation Clementine ins Leben. Gleichzeitig heften sich auch diverse Erwachsene, z. B. Wachtmeister Knödler und der Reporter Prokop, an Erbses bzw. Clementines Spuren. Kein Wunder, dass sich während der großen Suchaktion jede Menge Abenteuer abspielen. Am Schluss wird Clementine natürlich gefunden, warum aber dabei Prokops rotes Auto zerstört wird und er darüber gar nicht unglücklich ist, das lässt selbst erfahrene Zuhörer*innen staunen. Die ungekürzte Lesung des klassischen polnischen Kinderromans braucht wegen der vielen Personen und einiger Nebenhandlungen ein ganz aufmerksames Publikum. Zu einem Highlight macht sie der Sprecher Jürgen Thormann. Allein schon wegen seines amüsanten Einsatzes lohnen die CDs.

In allen Kinderbüchereien, mit konzentrierten Zuhörer*innen, gut möglich. Ab 8 Jahren.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Abenteuer | Sommerferien
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Rietzschel, Lukas: Mit der Faust in die Welt schlagen. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christoph Letkowski. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 2 mp3-CDs ; 473 Min. ISBN 978-3-95713-132-4, : 20,00 €

Zwei Brüder wachsen nach der Jahrtausendwende in Sachsen auf.

Verlierer sind sie auf den ersten Blick überhaupt nicht, Philipp und sein jüngerer Bruder Tobias aus dem ländlichen Ostsachsen. Die Eltern sind zwar bildungsfern, können sich aber ein Haus leisten. Doch schon lange bevor diese sich trennen, wird klar, dass die Kinder durch eine wie selbstverständlich wirkende Lieblosigkeit eine trostlose Kindheit haben. Die Nachwirkungen der DDR spielen dabei auch eine Rolle. Symbolisch steht dafür eine aufgegebene Schamottfabrik, in der sich die Jungen herumtreiben. Später füllt Ausländerfeindlichkeit die Langeweile aus. Auch wenn Tobias durch falsche Freunde zum Neonazi wird, kann Lukas Rietzschels Erstling nicht als alleinige Erklärung für aktuelle politische Verhältnisse in Ostdeutschland dienen. Dem Autor gelingt aber eine bedrückende Milieustudie, die klar macht, wie auch durch das schleichende Versagen der Eltern Hass an die Stelle von Lebensfreude treten kann. Schauspieler Letkowski ist dafür als Sprecher eine Idealbesetzung.

Ein All-Age-Hörbuch für Hörerinnen und Hörer, die sich auch für die verstörenden Seiten der deutschen Gegenwart interessieren.

Signatur: Ju 3 | SL
Schlagworte: Ostdeutschland | Neonazis | Familie | Jugendcliquen
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

CDs für Erwachsene

Adébáyọ̀, Ayọ̀bámi: Bleib bei mir. Ungekürzte Lesung. Dt. von Maria Hummitzsch. Gelesen von Tessa Mittelstaedt u. Max von Pufendorf. Hamburg: Osterwold Audio 2018. 7 CDs ; 529 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86952-397-2, : 22,00 €

Ein bewegender Roman über die Rolle der Frauen zwischen Tradition und Moderne in Nigeria.

Nigeria in den 80er Jahren: Yejide und ihr Mann Akin sind glücklich verheiratet. Yejide besitzt einen eigenen Friseursalon und Akin ist Bankangestellter. Da sie keine Kinder bekommen, muss Akin auf Druck der Familie eine zweite Frau heiraten. Yejide zerbricht fast daran und entwickelt eine Scheinschwangerschaft. Doch um ihre Ehe zu retten, muss Yejide schwanger werden und Akin bittet seinen Bruder Yejide zu schwängern. Dreimal wird Yejide schwanger, doch zwei der Kinder sterben an einer tödlichen Erbkrankheit. Yejide verlässt die Familie, da sie den Tod des dritten Kindes nicht mehr ertragen könnte. Die nigerianische Autorin erzählt in ihrem ersten Roman vor dem politischen Hintergrund Nigerias eine bittersüße Liebesgeschichte, die den Familienerwartungen und Traditionen nicht standhalten kann. Die eindrucksvolle Lesung (bewundernswert die perfekte Aussprache der Namen und afrikanischen Begriffe), abwechselnd aus der Sicht von Akin und Yeside erzählt, lässt die nigerianische Kultur lebendig werden und nimmt dem traurigen Text etwas die Schwere.

Trotz einiger Längen für an Frauenschicksalen und afrikanischer Kultur Interessierte empfehlenswert. Aufgrund der hervorragenden Lesung dem Buch vorzuziehen.

Signatur: SL
Schlagworte: Afrika | Familie | Nigeria
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Hillmer

Capus, Alex: Königskinder. Vollständige Lesung. Gelesen von Ulrich Noethen. München: Der Hörverl. 2018. 4 CDs ; 313 Min. ISBN 978-3-8445-3103-9, : 19,00 €

Zwei Liebesgeschichten - Heute und Ende des 18. Jahrhunderts.

Die Erzählung beginnt auf einem eingeschneiten Schweizer Gebirgspass. Der Wagen des Paares Max und Tina ist von der Straße in einen Graben gerutscht und beginnt langsam einzuschneien. Hilfe ist nicht möglich und so erzählt Max eine Geschichte. Ende des 18. Jahrhunderts verdiente sich der junge Waisenknabe Jacob sein Geld mit dem Hüten der Kühe eines reichen Bauern. Er verliebte sich in Marie, die Tochter des Bauern. Niemals würde dieser einer Heirat zwischen den beiden zustimmen und so verdingte sich Jacob bei der französischen Armee. Nach Jahren kehrte er zurück, gut entlohnt und nahm Marie gegen den Willen des Vaters mit auf seine Berghütte. Ihr Glück war nur von begrenzter Dauer. Jacob machte sich als Hirte bei Prinzessin Elisabeth, der Schwester des französischen Königs unentbehrlich. Sie sieht den unglücklichen jungen Mann und machte es sich zur Aufgabe die beiden Liebenden zu vereinen. Auch die Eingeschneiten werden von einer Schneefräse aus ihrem Autoiglu befreit.

Eine wunderbare, märchenhafte, herzerwärmende Erzählung, die ein breites Publikum finden wird.

Signatur: SL
Schlagworte: Liebe | Schweiz
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

Clement, Jennifer: Gun Love. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Edith Stehfest. Dt. von Nicolai von Schweder-Schreiner. Leipzig: Buchfunk 2018. 5 CDs ; 320 Min. Aus d. amerikan. Engl. ISBN 978-3-86847-426-8, : 22,00 €

Ein Mädchen aus armen Verhältnissen flieht aus einer betreuten Wohngruppe.

Der von der Schauspielerin Edith Stehfest überzeugend gelesene Erfolgsroman der amerikanischen Autorin, die in Mexiko aufwuchs, spielt zunächst auf einem Trailer Park neben einer Müllkippe in den USA. Die Mutter Pearls, eine Aussteigerin aus einer wohlhabenden Familie, lernt dort den zwielichtigen Eli kennen, in den sie sich verliebt. Eli handelt mit Waffen. Einer seiner Kunden erschießt Pearls Mutter, das Mädchen kommt daraufhin in die Obhut eines alten Mannes, bis sie mit einer mexikanischen Bewohnerin des Trailer Parks flieht. Pearl wird ungewollt Teil eines Waffenschmuggelrings, an dem auch ein Pastor beteiligt ist.
Die skurrile Geschichte wird aus der Perspektive Pearls erzählt, die nur allmählich begreift, was um sie herum vorgeht. Ihre Mutter, eine naive Träumerin, liebt Pearl, kümmert sich aber nur unzureichend um sie. Die anderen Charaktere sind meist psychisch angeschlagen und leben eine schräge Version des Amerikanischen Traums.

Ein unterhaltsamer und zugleich tief schürfender Roman über eine amerikanische Randgruppe. Breit empfohlen.

Signatur: SL
Schlagworte: USA | Trailer Park | Waffen | Außenseiter
Bewertung: +++
Rez.: Peter Bräunlein

Egan, Jennifer: Manhattan Beach. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Nina Kunzendorf. Dt. von Henning Ahrens. Berlin: Argon 2018. 3 mp3-CDs ; 930 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-8398-1681-3, : 29,95 €

Familiengeschichte aus dem New York der 30er Jahre. Anna wächst bei ihrer Mutter, die die schwerstbehinderte Schwester pflegt und ihrem Vater, der die Familie mit Botengängen für die Mafia über Wasser hält auf. Eines Tages verschwindet der Vater.

Die 30er Jahre sind eine Zeit des Umbruchs. Die große Depression, der zweite Weltkrieg würfeln die Menschen durcheinander. Annas Vater, ein Kleinkrimineller aus New York, fristet mit seiner Frau, einer ehemaligen Tänzerin, die hingebungsvoll ihre schwerstbehinderte kleine Tochter pflegt und Anna ein tristes Leben in New York. Nur die Botengänge, auf die Eddie Kerrigan seine Tochter Anna manchmal mitnimmt, bringen etwas Abwechslung. Auf einem dieser Botengänge lernt sie Dexter Styles, der einen der berüchtigten Nachtclubs führt, kennen. Erst viel später, als ihr Vater bereits seit Jahren verschwunden ist und sie es geschafft hat, zur Taucherin für die Marine ausgebildet zu werden, trifft sie Dexter schicksalhaft wieder. – Dieser hochgelobte Roman verzettelt sich leider in treffenden, aber ausschweifenden Details, unübersichtlich vielen Rückblicken, oberflächlichen Einblicken in die Strukturen der New Yorker Mafia und einer Krimi- und Seenotgeschichte, die konturlos bleiben. Dazu kommt die unglaubwürdige Berufswahl Annas. Als erste Berufstaucherin gilt, lt. Wikipedia, die Archäologin Honor Frost in den 50er Jahren.  Ebenmäßig ruhig aber ohne Akzente wird der ungekürzte Roman von Nina Kunzendorf gelesen.

Hochgelobt aber überbewertet. Nur für ausdauernde und an New Yorker Geschichte interessierte Zuhörerinnen.

Signatur: SL
Schlagworte: Vater | Tochter | USA | New York
Bewertung: +
Rez.: Bärbel McWilliams

Käßmann, Margot: Schöne Aussichten auf die besten Jahre. Ungekürzte Autorenlesung. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 320 Min. ISBN 978-3-86974-341-7, : 19,99 €

Ein sehr persönlicher Lebensratgeber der bekannten Theologin für die Lebensphase ab Mitte 50.

Anlässlich ihres 60. Geburtstages und ihrer Entscheidung vorzeitig in den Ruhestand zu gehen, beschreibt die Theologin ihre Gedanken zu dieser Lebensphase. Gemäß ihrem Motto „Lasst uns das Leben feiern, wenn wir älter werden", feiert sie auf Usedom ein großes Geburtstagsfest mit Freunden und Familie. Sie entdeckt eine neue Form der Freiheit, hat keine Verpflichtungen mehr, kann eigene Interessen pflegen und ihre sechs Enkelkinder genießen. So geht sie gelassen und positiv in die kommenden Jahre. Sympathisch, humorvoll und sehr authentisch erzählt Margot Käßmann, die das Hörbuch selbst liest, Begebenheiten aus ihrem Leben, sowohl im privaten, als auch im beruflichen Bereich und erzählt von ihrem Glauben, der sie sicher durchs Leben trägt. Es macht Freude ihr zuzuhören, da sie sowohl selbstkritisch als auch inspirierend und lebensnah erzählt. Auch der kurze Auszug aus ihrer Predigt im Abschiedsgottesdienst im Juni 2018 endet mit der Aufforderung: „Seid getrost und unverzagt".

Besonders für Frauen ab 50 ein Hörbuch, das Mut und Lust auf die kommenden Jahre macht. Vorallem für Hörer*innen in evangelischen Bezügen.

Signatur: Fd | Ce
Schlagworte: Alter | Frauen | Religion
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Hillmer

Kawamura, Genki: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden. Ungekürzte Lesung. Genki Kawamura. Gelesen von Jan Katzenberger. Dt. von Ursula Gräfe. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 193 Min. Aus d. Japan. ISBN 978-3-86974-343-1, : 19,99 €

Roman um die Frage, was ein gutes und erfülltes Leben ausmacht.


Der namenlose Protagonist, 30 Jahre alt, von Beruf Briefträger, erfährt bei einer ärztlichen Untersuchung dass er einen Hirntumor hat und nicht mehr lange leben wird. Wieder zu Hause angekommen wartet zu seiner Überraschung der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers mit grellbunten Shorts und einer Sonnenbrille auf ihn und schlägt ihm einen Pakt vor. Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden, welche, darf der Teufel aussuchen. Zunächst hört sich das vielversprechend an, auf einige Dinge kann man ganz sicher verzichten aber am vierten Tag will der Teufel die Katzen verschwinden lassen. Der junge Mann ist selbst stolzer Besitzer eines wundervollen  Katers namens Weißkohl. Kann er auch ihn opfern, nur um einen Tag länger leben zu können? Das Hörbuch enthüllt eine Fülle von Lebensweisheiten. Menschlich direkt aber dennoch einfühlsam werden der Tod, das Leben,  Freundschaften, Familie und die Liebe angesprochen.

Zur Unterhaltung, Zielgruppe junge Erwachsene.

Signatur: SL
Schlagworte: Tod | Teufel | Lebensweisheiten
Bewertung: ++
Rez.: Gabriele Rojek

Klaußner, Burghart: Vor dem Anfang. Ungekürzte Autorenlesung. Berlin: Argon 2018. 3 CDs ; 193 Min. ISBN 978-3-8398-1650-9, : 19,95 €

Mitten im Chaos der letzten Kriegstage 1945 schlagen sich zwei Männer quer durch Berlin.

An einem frühlingshaften Tag Ende April 1945 erhalten Fritz und Schultz, Angehörige der Fliegerreserve im Südosten Berlins, den Auftrag, eine Geldkassette zum Reichsluftfahrt-ministerium ins Stadtzentrum zu bringen. Auf klapprigen Fahrrädern machen sie sich auf den Weg durch die zerbombte Stadt. Ein Luftangriff treibt sie in  einen Bunker, wo Fritz durch Granateinschläge an einen Segeltörn mit Sturmnacht auf der Ostsee erinnert wird. Als sie schließlich ihr Ziel erreichen, ist dort alles im Aufbruch gen Westen. Fritz und Schultz verlieren sich im hektischen Durcheinander, so dass jetzt jeder auf sich allein gestellt ist. Fritz will zum Wannsee, um im Versteck auf seinem dort liegenden Segelboot das Ende des Krieges abzuwarten. Der Weg dorthin ist ein gewagtes Unterfangen, gilt es doch weder den vorrückenden Russen noch den eigenen unberechenbaren Feldjägern in die Hände zu fallen. Fritz muss immer wieder mit List und Tücke lebensbedrohliche Situationen überstehen, bis er schließlich sein Boot erreicht und dort wieder mit Schultz zusammentrifft. Die beiden Männer  rauchen schon vor dem (Neu-)Anfang eine erste Friedenszigarette.  Die knapp und klar erzählte Geschichte wird vom Autor spannend vorgetragen.

Das Hörbuch ist für alle Büchereien empfehlenswert und kann dort den Bestand zum Thema Kriegsende/Zweiter Weltkrieg ergänzen.

Signatur:
SL
Schlagworte: Zweiter Weltkrieg | Kriegsende | Berlin
Bewertung: ++
Rez.: Doris von Eltz

Würger, Takis: Stella. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Valery Tscheplanowa u. Robert Stadlober. München: Random House Audio 2019. 4 CDs ; 303 Min. ISBN 978-3-8371-4643-1, : 20,00 €

Berlin, 1942. Fritz aus der Schweiz lernt Kristin kennen und lieben. Ihre wahre Identität schockiert ihn zutiefst.

Es gibt mehrere Gründe, warum der junge Fritz 1942 von seiner Schweizer Heimat nach Berlin reist. Einer ist, um sich ein Bild über die Lage der Juden dort zu machen. Er lernt das Aktmodell Kristin kennen; sie wird seine erste Frau. Eines Nachts kommt die 21-Jährige schwer misshandelt zu ihm. Es stellt sich heraus, dass sie in Wirklichkeit Stella Goldschlag heißt und für die Gestapo Juden denunziert. Damit will sie ihre eigenen Eltern vor der Deportation retten. Der schwer verliebte Fritz schaltet seinen neuen „Freund“ Tristan von Arp, einen leichtlebigen Obersturmbahnführer, ein, die Goldschlags zu retten. Außerdem fleht er Stella immer wieder an, mit ihm in die Schweiz zu reisen. Die historisch belegte Biografie von Stella wurde in eine fiktive Handlung eingebettet, welche von dem Schauspieler Robert Stadlober vielschichtig gelesen wird. Parallel dazu zitiert Valery Tscheplanowa u. a. Gerichtsprotokolle, was die verzweifelte Atmosphäre der glänzend geschriebenen Romanvorlage noch verstärkt.

Für sehr belastbare Zuhörer*innen, die Interesse an deutscher Geschichte während der Nazi-Zeit haben oder die Takis Würgers ebenfalls hoch gelobtes Debüt „Der Club“ schätzen.

Signatur: SL
Schlagworte:
2. Weltkrieg | Nazi-Verbrechen | Judenverfolgung | Berlin
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes