Newsletter „Hörbücher" 03/2017

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Mit dem März-Newsletter erhalten Sie einen späten Oster-Tipp für die Kleinsten und reichlich spannende und anregende Hör-Unterhaltung für alle Altersgruppen. Da können die Ostertage doch kommen!

Ein gesegnetes Fest wünscht

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Erzähl mir vom Osterhasen! Bunter Hörspaß für die Kleinsten. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Henriette Wich, Erhard Dietl u.a. Gelesen von Friedhelm Ptok u.a. Dortmund: Igel-Records 2017. 1 CD ; 75 Min. ISBN 978-3-7313-1160-7, : 12,99 €

28 unterhaltsame, abwechslungsreiche und vergnügliche Geschichten zum Thema Ostern, Hasen, Eier und Abenteuer. Ab 3 J.

In der Osterhasenschule geht es hoch her: Hoppel, Poppel und Moppel sollen lernen, wie man Ostereier bemalt. Die drei stellen sich so geschickt an, dass sogar der Ostereiermalermeister hochzufrieden ist. Weniger gemütlich läuft es bei Elfriede Huhn. Sie ist ganz aufgeregt, denn Anton Hase, zuständig für das Bemalen der Ostereier, taucht einfach nicht auf. Kurzerhand macht sich Elfriede selbst ans Werk. Sie fertigt im Dutzend, bis Anton erscheint und sie auf einen fatalen Irrtum aufmerksam macht. 28 unterhaltsame Geschichten von bewährten Autoren wie Claudia Ondracek oder „Olchi-Vater“ Erhard Dietl, fesseln schon ganz junge Zuhörer durch ihren freundlichen Inhalt, die netten Figuren und den sanften Erzählrhythmus der verschiedenen Sprecher. Unaufgeregte Musikklänge zwischen den Titeln, die so lustige Überschriften wie „Eierzielschießen“, „Lili Naschhase“ oder „Ein himmlisches Osterei“ tragen, verstärken die angenehme Atmosphäre des Hörbuches. Bei dieser Produktion stimmt einfach alles.

Ein Hörspaß vom Feinsten, der schon Kinder vom Anfang der Kindergartenzeit bis in die ersten Grundschuljahre begeistert. Nachdrückliche Empfehlung!

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Osterhase | Ostereier | Frühling
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Kreller, Susan: Schlinkepütz, das Monster mit Verspätung. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Katharina Thalbach. Hamburg: Silberfisch 2016. 1 CD ; 31 Min. ISBN 978-3-86742-296-3, : 9,99 €

Ein Monster zum Gernhaben, das ist Schlinkepütz.

Stets beschäftigt und voller Ideen ist das sympathische Monster Schlinkepütz. In sechs Geschichten wird der Alltag dieses besonderen Monsters dargestellt. Leider kommt Schlinkepütz häufig zu spät – eine Unart in der Monsterwelt. Doch meistens kann er gar nichts dafür, hat er doch einfach so viele Aufgaben, die zu erledigen sind (z. B. Pizza backen oder Frühjahrsputz) und die ihn immer wieder die Zeit vergessen lassen. Und ist er doch einmal pünktlich, liegt es eher am Zufall. Glücklicherweise hat Schlinkepütz treue Freunde, die ihm aus jedem Schlamassel wieder heraushelfen. Außerdem überzeugt er selbst mit seinem Einfallsreichtum und seinem liebenswerten Charme.
Besonders schön gelesen von Katharina Thalbach.

Die Geschichten sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Zeit | Freundschaft | Monster
Bewertung: +++
Rez.: Petra-Kristin Bonitz

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Der große Jahreszeiten-Schatz. Mit Geschichten, Liedern und Gedichten. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Christine Nöstlinger, Paul Maar u.a. Gelesen von Ursula Illert u.a. Hamburg: Oetinger audio 2017. 4 CDs ; 196 Min. ISBN 978-3-8373-0988-1, : 19,99 €

Unterhaltsame Sammlung verschiedener Geschichten, Lieder und Gedichte zu den einzelnen Jahreszeiten. Ab 4 Jahren.

Geschichten, Lieder und Gedichte kommen bei jungen wie älteren Kindern immer gut an, wenn sie große Lust zum wiederholten Zuhören machen. Das ist bei dem vorliegenden „Haushörbuch für die ganze Familie“ der Fall. Es bietet eine gelungene Zusammenstellung sowohl von besonderen Lieder- und Gedichtklassikern wie auch von unterhaltsamen neuen und bereits bekannten Vorlesegeschichten, die durch das Jahr führen. Illustre Autoren, angefangen von Joachim Ringelnatz oder Wilhelm Busch, über Katja Reider bis hin zu Christine Nöstlinger oder Paul Maar, garantieren für qualitätsvolle Unterhaltung und Abwechslung. Jede der vier optisch ansprechend gestalteten CDs bedient einen anderen Themenschwerpunkt: Frühling/Ostern, Sommer, Herbst und Winter/Weihnachten. Vielseitige Sprecher und Sprecherinnen lesen mal heiter, mal poetisch, witzig oder auch besinnlich vor. Die flott arrangierten Lieder laden zum Mitsingen ein und unterstreichen den heiteren Charakter der qualitätsvollen Sammlung.

Das Hörbuch bringt das ganze Jahr über Freude, Unterhaltung und Spaß. Wenn das keine guten Gründe sind, es anzubieten und abzuspielen!

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Jahreszeiten | Geschichten | Lieder | Gedichte
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Maar, Paul: Neben mir ist noch Platz. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Natalia Wörner. Hamburg: Oetinger audio 2016. 1 CD ; 27 Min. ISBN 978-3-8373-0970-6, : 9,99 €

Steffi und Aischa sind Freundinnen geworden. Doch schnell wird klar, dass ihre Freundschaft nicht unkompliziert ist.

Literatur-Recycling könnte man es nennen. Denn Paul Maar hat über Aischa schon vor fast 20 Jahren geschrieben. Zwischen ihr und Steffi entspann sich eine Freundschaft. Damals kam Aischa aus dem Libanon. Als der Krieg dort vorbei war, konnte sie zurückgehen. Angesichts der jüngsten Flüchtlingsströme hat Maar die Geschichte neu geschrieben: Aischas Familie ist aus Syrien geflohen. Sie geht nicht in die Heimat zurück. Trotzdem müssen die Freundinnen sich trennen. Zunächst scheitern sie an Kulturunterschieden. Weil Steffi Aisches Bruder beim Geburtstagsfest wegschickt, sprechen die Mädchen nicht mehr miteinander. Dann muss Aischas Familie umziehen. Denn sie hat noch kein Asyl. Ein schmerzlicher Verlust. Als die Lehrerin bald darauf ein neues Flüchtlingskind in der Klasse vorstellt, meldet sich Steffi auf die Frage, wo das Mädchen sitzen könne. „Neben mir ist noch Platz“, begrüßt sie die Neue offen.

Kindern im Grundschulalter können Eltern mit diesem Buch die aktuelle Situation nahebringen. Im Schulunterricht bietet es die Möglichkeit, die Flüchtlingsproblematik aufzugreifen.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Flüchtlinge | Freundschaft | fremde Kulturen
Bewertung: +++
Rez.: Ute Lawrenz

Merz, Christine: Frau Löwin will auf Reisen gehen. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Peter Kaempfe. Hamburg: Audiolino 2016. 1 CD ; 63 Min. ISBN 978-3-86737-254-1, : 12,90 €

Um eine Urlaubsvertretung für Herrn Löwe zu finden, veranstalten die Tiere einen Geschichtenwettbewerb.

Frau Löwe langweilt sich, sie möchte auf Reisen gehen. Aber wer soll den wichtigen Löwen in seiner Abwesenheit vertreten, der den Tieren mit Rat und Tat zur Seite stehen und Streit schlichten kann. Die Vertretung muss klug und einfallsreich sein. Ein Geschichtenwettbewerb soll helfen, geeignete Kandidaten zu finden. Die Eule, der Marienkäfer, das Nilpferd, das Chamäleon, das Trampeltier, das Krokodil, ein kleiner Hund, die Bergziege, das kleine Känguru und die Flamingos treten an. Bei so vielen tollen Geschichten fällt die Entscheidung natürlich schwer. – Die unterschiedlichen Kurzgeschichten und Gedichte aus der Tierwelt werden von Peter Kaempfe szenisch umgesetzt. Sie spielen nicht nur in der afrikanischen Savanne, sondern überall, behandeln Themen, wie Weisheit, Glück, Poesie, Freundschaft, Liebe, Eitelkeit, Mut… sind lustig, spannend, unterhaltend und allzeit liebenswert. Die CD kann dazu anregen, selbst einen Geschichtenwettbewerb zu veranstalten.     

Für Jungen und Mädchen ab 6 J. geeignet.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Tiere
Bewertung: ++
Rez.: Bärbel McWilliams

CDs für ältere Kinder von 5-8 Jahren

Ludwig, Sabine: Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Jens Wawrczeck. Hamburg: Oetinger audio 2016. 4 CDs ; 329 Min. ISBN 978-3-8373-0965-2, : 16,99 €

Fortsetzung von: Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft.

Gerade noch lief alles richtig gut für Felix, aber dann geschehen merkwürdige Dinge an seiner Schule. Mathearbeiten verschwinden spurlos, fiese Graffitis tauchen auf, Frau Schmitt-Gössenwein stürzt in eine Baugrube und Felix’ Freundin Ella hat plötzlich Kaugummi im Haar. Jedes Mal deutet alles auf Felix als Täter hin, der aber hat gar keine Ahnung wie es zu den Vorfällen kommen konnte. Dank seines Bio Vertretungslehrers Dr. Dr. Witzel kommt Felix dem Rätsel um die mysteriösen Geschehnisse auf die Spur. Hinter dem Spuk steckt die wiederauferstandene ehemalige Lehrerin Hulda Steckbarth, sie will Rache und lässt nichts aus um Felix das Leben schwer zu machen. Witzel scheint die Rettung zu sein, bis der Junge merkt, dass dieser ein falsches Spiel treibt... Ab 8 Jahren.

Alle Büchereien, Krankenhausbüchereien empfohlen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Spannung | Abenteuer |
Bewertung: ++
Rez.: Gabriele Rojek

Walliams, David: Gangsta-Oma. Ungekürzte Lesung mit Musik. Gelesen von Dietmar Bär. Dt. von Salah Naoura. Berlin: Argon 2016. 3 CDs ; 232 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-4720-6, : 16,95 €

Durch einen Zufall lernt Ben seine Oma erst richtig kennen und erlebt mit ihr das Abenteuer seines Lebens.

Jeden Freitagabend verbringt Ben gezwungenermaßen bei seiner Oma. Jeder Freitag verläuft nach demselben Schema: Erst müssen diverse Kohlgerichte verspeist werden und punkt halb acht  beginnt das Scrabble-Spiel. Langweiliger geht’s einfach nicht! Bis Ben eines Samstagmorgens in der Keksdose statt der vermeintlichen Schokokekse Juwelen findet. Seine Oma hat Geheimnisse! Ben will nun mehr über das Leben seiner Großmutter erfahren und die Seniorin muss Ben alles genauestens erzählen. Seine Oma war eine berühmte Juwelendiebin! Warum dann nicht auch die Kronjuwelen der Königin klauen? Gedacht und einen Plan geschmiedet. Dieses wunderbar unterhaltsame Hörbuch wird gekonnt von Dietmar Bär in Szene gesetzt.

Schönes Familienhörbuch, vermittelt auf humorvolle Weise die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Großeltern | Abenteuer | Identität
Bewertung: +++
Rez.: Susanne Witkavel

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Ehrlich, Esther: Nest. Gekürzte Lesung. Gelesen von Sascha Icks. Hamburg: Silberfisch 2016. 3 CDs ; 258 Min. ISBN 978-3-86742-293-2, : 14,99 €

Was tun, wenn die Mutter plötzlich schwer krank ist? Da hilft nur Weglaufen und genau das macht die elfjährige Chirp.

Eben noch lebten sie in ihrem Nest. Doch als hätte man ihr die Flügel gestutzt, kann die Mutter nicht mehr tanzen. Ihr Bein will nicht mehr mitmachen. Mit der Diagnose MS verliert die leidenschaftliche Frau ihre Lebensfreude. Für Tochter Chirp bricht die Welt zusammen. Chirp (zwitschern, piepsen) ist der Spitzname der elfjährigen Naomi: Bald kann der kleine Vogel nicht mehr fröhlich piepsen. Unglaublich einfühlsam beschreibt die Autorin Esther Ehrlich die familiären Veränderungen, die sich durch den Ausbruch der Erkrankung ergeben. Er zieht die Mutter in tiefe Depressionen: Aus der lebensfrohen Frau, die gerne lachte, wird ein Wrack, das seine Lage nicht bewältigt. Die Sprachlosigkeit der Familienmitglieder führt zu sinnlosen Streitereien. Erst nach dem Gau kommt die Chance zu einem Neuanfang. Die Schauspielerin Sascha Icks findet den richtigen Ton für die ergreifende Geschichte. Sie erweckt den kleinen Vogel Chirp wieder zum Leben und lässt auch erwachsene Hörer aufhorchen.

Die Protagonistin Naomi ist elf Jahre alt. Doch um junge Hörer nicht zu überfordern, wird die traurige Familiengeschichte für Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren empfohlen.

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Krankheit | Depression | Familie
Bewertung: ++
Rez.: Ute Lawrenz

Rhue, Morton: Dschihad Online. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Aleksandar Radenkovic. Dt. von Nicolai von Schweder-Schreiner. Hamburg: Goya Libre 2016. 3 CDs ; 230 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8337-3656-8, : 16,99 €

Khalil ist amerikanischer Staatsbürger und gesellschaftlich integriert, sein Bruder Amir hat kein Aufenthaltsrecht und radikalisiert sich.

Der 17-jährige Khalil und sein Bruder Amir leben in den USA. Khalil ist dort geboren, hat eine amerikanische Freundin und ist erfolgreich in der Schule. Amir, der noch die Flucht mit den Eltern aus Bosnien erinnert und den Status eines illegalen Einwanderers hat, kann sich schwer integrieren. Als die Eltern nach Bosnien zurückkehren, müssen die Brüder im Alltag allein zurechtkommen. Amir gerät immer mehr in den Bann radikaler Islamisten und versucht auch Khalil vom Dschihad zu überzeugen. Khalil, mit seiner Loyalität zu Amir zunehmend überfordert, bekommt schulische und private Probleme, die ihn wiederum für Amirs Ideen empfänglich werden lassen. Bis es zu spät ist! Eindringlich wird die Radikalisierung der Brüder geschildert, wobei gesellschaftliche Ursachen thematisiert und die Denkweise der westlichen Welt und der radikalen Islamisten in Gesprächen differenziert gegenübergestellt werden. Sehr authentisch und mit jugendlicher Stimme gelesen von Alesandar Radenkovic.

Für ausgebaute Jugendhörbuchbestände, aber auch für Erwachsene eine spannende und eindrückliche Auseinandersetzung mit diesem aktuellen Thema. 

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Islam / Dschihad
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Hillmer

Shelton, Dave: Der 13. Stuhl. Szenische Lesung. Gelesen von Svenja Pages, Rolf Becker u.a. Dt. von Ingo Herzke. Hamburg: Audiolino 2016. 4 CDs ; 316 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86737-253-4, : 16,90 €

In einem verlassenen Haus treffen sich Geister, um Gruselgeschichten zu erzählen. Mitten unter ihnen sitzt Jack. Ab 12 J.

Jack ist ein neugieriger Junge. Eines Tages betritt er ein düsteres Haus. Dort warten 12 geisterhafte Gestalten auf ihn, jede eine brennende Kerze vor sich. Ein Stuhl und eine Kerze sind für Jack reserviert. Reihum geben die Figuren nun ihre gruseligen Geschichten preis, die so unterschiedlich sind wie die Erzähler selbst und von Mord, Rache, Blut und Tränen handeln. Jacks Hirn arbeitet fieberhaft, denn er will hinter das Geheimnis der Geschichten kommen, und er will herausfinden, warum er in einem Zimmer voller Toten sitzt, die alle auf unnatürlich Weise ums Leben kamen. Dann ist der Junge an der Reihe. Plötzlich geht ihm ein Licht auf und er weiß genau, was von ihm erwartet wird. Gänsehaut pur – die bekommt man beim Hören der 13 Geschichten auf jeden Fall. Die unterschiedlichen Sprecher loten jede von ihnen gekonnt aus, indem sie mal dramatisch, mal schaurig lesen bis man glaubt, die Szenen und Figuren vor Augen zu haben. Die Spannung bleibt und steigert sich sogar noch im Finale.

In jeder Kinder- und Jugendbücherei ein, auch optischer, Gewinn.

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Grusel | Spannung | Geister
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für Erwachsene

Almstädt, Eva: Düsterbruch. Pia Korittkis siebter Fall. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Anne Moll. Köln: Lübbe Audio 2016. 4 CDs ; 267 Min. ISBN 978-3-7857-5222-7, : 10,00 €

Ein angeblicher Selbstmord im Dorf Düsterbruch bringt eine Lawine von Verbrechen ins Rollen und deckt vergangene auf.

Auf den ersten Blick ist das Dörfchen Düsterbruch recht friedlich. Der Schein aber trügt. Kommissarin Pia Korittki, obwohl durch die bevorstehende Geburt ihres ersten Kindes etwas abgelenkt, erkennt sehr bald, dass der Selbstmord der betagten Bäuerin keiner war. Deren Tod und der einer vor Jahrzehnten geschehenen Entführung hängen ebenso zusammen wie der Mord an einem hinterhältigen Dealer und die Flucht seiner Freundin zusammen mit einem russischen Mafiosi. Die pfiffige Pia Korittki setzt in ihrem siebten Fall die Puzzleteile Stück für Stück zusammen: Am Schluss ergibt sich ein Bild, das schaurige menschliche Abgründe zeigt, den Zuhörer immer wieder überrascht.
Hochspannend leiht die Schauspielerin Anne Moll den verschiedenartigsten Menschentypen ihre Stimme. Authentisch verschafft sie dem Zuhörer Zugang zu einer Dorfgemeinschaft, in der gnadenlos gemeuchelt wird.

Ein Highlight für Freunde gepflegten Nervenkitzels.

Signatur:
SL
Schlagworte: Krimi | Kindesentführung | Norddeutschland
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Anderson, Poppy J.: Taste of Love. Küsse zum Nachtisch. Bearbeitete Fassung. Gelesen von Cathlen Gawlich. Köln: Lübbe Audio 2017. 4 CDs ; 278 Min. ISBN 978-3-7857-5343-9, : 14,90 €

Die Gastrokritikerin Clair hält anfangs von der Kunst des Gourmetkochs Nick wenig. Das ändert sich bald drastisch.

Wütend stürmt der berühmte Koch Nick O’Reily in die Redaktion des Boston Daily und will die Gastrokritikerin Clair Parker-Wickham zur Rede stellen. Ihren Verriss seiner Kunst kann er so nicht stehen lassen. Beim Anblick der rothaarigen Schönheit stockt ihm der Atem. Auch Clair bleibt von der Begegnung keinesfalls unberührt. Sie sehen sich wieder. Nick kann Clair sogar zu einer Wette überreden. Sie wird in der Zeitung ihr anfängliches Urteil revidieren, wenn er sie innerhalb weniger Wochen von seiner außerordentlichen Kochkunst überzeugen kann. Natürlich strengt sich Nick mächtig an und beweist, dass er nicht nur ein Koch- sondern auch ein Sexgott ist, wenn auch mit kleinen Fehlern. Die vielseitige Cathlen Gawlich gibt in der zweiten Folge (nach „Geheimzutat Liebe“ der deutschen Autorin Poppy J. Anderson) aus der Serie „Taste of Love“ alles. Egal ob erotische Szenen, eine Ohrfeige im Affekt oder das Abservieren von Ex-Liebhabern, die leidenschaftliche Interpretin findet die richtige Stimmlage.

Zuhörerinnen, die nach Drama, Erotik und Leidenschaft suchen und denen einige stilistische Unebenheiten kein Problem bereiten, haben hier eine leichte Unterhaltung gefunden.

Signatur: SL
Schlagworte:
Kochen | Dyslexie | USA
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Carleton, Verna B.: Zurück in Berlin. Gekürzte Lesung.  Gelesen von Leslie Malton. Dt. von Verena von Koskull. Berlin: Der Audio Verl. 2016. 6 CDs ; 414 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86231-843-8, : 22,99 €

Ein deutscher Exilant kehrt in den 1950er Jahren nach Deutschland zurück und erlebt einige Überraschungen.

Die in den USA geborene, in Berlin lebende Schauspielerin und Sprecherin Leslie Malton liest den 1961 erschienenen Roman der Amerikanerin Verna B. Carleton ausdrucksstark. Der in London lebende Eric, der 1936 als Oppositioneller gegen den Nationalsozialismus ins englische Exil ging, besucht mit seiner englischen Frau Nora 1957 Berlin. Eric wird dort mit seiner Vergangenheit und der seiner Eltern konfrontiert. So stellt sich bei der Lektüre des Tagebuchs seines verstorbenen Vaters heraus, dass dieser bereit gewesen wäre, mit den Nazis zu kooperieren. Zudem brachte Eric durch seine überstürzte Flucht andere in Gefahr und in Haft. Teile von Erics Verwandtschaft wie ein ehemaliger Wehrmachtsoffizier hängen weiterhin den Träumen von Deutschlands Größe nach und scheinen wenig dazu gelernt zu haben.
Der Roman zeichnet ein unsentimentales Bild Deutschlands vor und nach dem Nationalsozialismus. Es begegnet aber auch den Schwächen verfolgter Juden und Widerständlern mit Sympathie.

Ein differenziertes Porträt, das ab mittleren Büchereien gut ankommen sollte.

Signatur: SL
Schlagworte: Nationalsozialismus | Widerstand | Vergangenheitsbewältigung
Bewertung: ++
Rez.: Peter Bräunlein

Delaney, Luke: Wenn ihr schlaft. Bearbeitete Fassung. Dt. von Holger Hanowell. Gelesen von Martin Keßler. Köln: Lübbe Audio 2016. 6 CDs ; 423 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-7857-5280-7, : 10,99 €

Rätselhafte Serie von Kindesentführungen in London.

Viermal dringt ein Täter nachts unbemerkt in die Häuser wohlhabender Familien ein und entführt ein Kind. Warum wehren sich die Kinder nicht und warum bleiben deshalb die Verbrechen unbemerkt? An dieser Frage beißen sich Ermittler Sean Corrigan in seinem nunmehr 3. Fall und seine Kollegen lange die Zähne aus. Erst als sein Vorgesetzter ihn von dem Fall abzieht, kommt er auf die Lösung und damit dem Täter schnell auf die Spur. Schon lange vorher, fast genau in der Mitte des Textes, wird das "Whodunit"-Schema vom unter Pseudonym schreibenden Autor verlassen und den Leserinnen und Lesern der Täter offenbart. Dass dieser im religiösen Wahn handelt und immer wieder wichtige Bibelstellen zitiert, ist für Christen verstörend. Die sprachlich eher einfache Story wurde angenehm übersichtlich komponiert, weist aber erhebliche Längen und unnötige Wiederholungen auf. Sprecher Martin Keßler, die deutsche Stimme von Nicolas Cage, liest eindringlich und wandlungsfähig zugleich.

Bei größerem Bedarf an Krimilesungen.

Signatur: SL
Schlagworte: Entführung | London | Religiöser Wahn
Bewertung: +
Rez.: Tobias Behnen

Hagena, Katharina: Das Geräusch des Lichts. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Holger Dexne, David Hofner u.a. Hamburg: Goya Lit 2016. 4 CDs ; 357 Min. ISBN 978-3-8337-3671-1, : 20,00 €

Im Wartezimmer sitzen fünf Menschen. Eine Frau aus der Gruppe lässt ihre Phantasie spielen und erfindet die Lebensgeschichte der anderen.

In der Rahmenhandlung sitzen fünf Menschen geduldig im Wartezimmer eines Neurologen. Eine aus der Gruppe erfindet die Lebensgeschichte der anderen und leitet damit den Hauptteil des Romans ein. Darin spielen die Botanikerin Daphne, der 12-jährige Halbwaise Richard, ein verwitweter Musiker, eine demente alte Dame und die Ich-Erzählerin eine Rolle. Der Zuhörer folgt ihren Geschichten, die, bis auf eine Ausnahme, alle in Kanada spielen und lose miteinander verknüpft sind. Am rührendsten ist vielleicht Richards Part. Er hat seine Mutter und seine Schwester verloren und während er noch hofft, weiß das Publikum längst über das Schicksal der beiden Bescheid. Man muss die autorisierte Audiofassung sehr aufmerksam anhören, um die Ereignisse und die Berührungs- bzw. Wendepunkte genau verstehen zu können. Für jede Lebensgeschichte wurde ein anderer Sprecher/eine andere Sprecherin gewählt. Alle Rollen sind perfekt besetzt; dabei sticht David Hofner (*2005) als naiv-verzweifelter Richard besonders hervor.

Eher für ausgebaute Bestände.

Signatur: SL
Schlagworte: Kanada | Asperger-Syndrom | Suizid
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Mingels, Annette: Was alles war. Vollständige Lesung. Gelesen von Ulrike C. Tscharre. München: Der Hörverl. 2017. 7 CDs ; 457 Min. ISBN 978-3-8445-2538-0, : 19,99 €

Susa wurde von Adoptiveltern liebevoll aufgezogen. Trotzdem spürt sie eine gewisse Sehnsucht nach ihren leiblichen Eltern.

Mit 9 Jahren erfährt Susa, dass sie adoptiert wurde. Das bereitet keine Probleme, denn ihre Adoptiveltern könnten nicht liebevoller sein. Eines Tages, Susa ist inzwischen erwachsen, nimmt ihre biologische Mutter Kontakt auf. Einerseits fühlt die junge Frau eine gewisse Sehnsucht, ihre wahren Wurzeln kennenzulernen, andererseits möchte sie ihre Familie nicht vor den Kopf stoßen. Bei einem Treffen erfährt Susa, dass sie weitere Geschwister hat und dass ihr leiblicher Vater gar nichts von seiner Tochter weiß. Die Frage, was Familie wirklich ausmacht, nimmt immer breiteren Raum ein. Die Schriftstellerin Annette Mingels wurde selbst im Alter von wenigen Wochen adoptiert. Vielleicht gelingt es ihr deswegen so ergreifend zu formulieren, wie Susa mit vielen Situationen umgeht, die ihre eigene wie auch ihre biologische Familie betreffen. Der Zuhörer wird Zeuge einer ganz speziellen Lebenssituation, welche ihn zwingt, nicht zuletzt dank der brillanten Vortragsweise von Ulrike C. Tscharre, mitzufühlen.

Schwere Kost! Reife Zuhörer, die Leid ertragen und auch mit einem offenen Schluss umgehen können, sollten sich diese sprachlich überzeugende Lesung auf keinen Fall entgehen lassen.

Signatur: SL
Schlagworte: Adoption | Patchworkfamilie | Familie
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Neuhaus, Nele: Im Wald. Gekürzte Lesung. Gelesen von Julia Nachtmann. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2016. 9 CDs ; 675 Min. ISBN 978-3-95713-052-5, : 24,00 €

Ein Taunus-Krimi.

Eine Detonation erschüttert das idyllische Holzhaus mitten "Im Wald" - und - ebenso Felizitas Molin, die vorübergehend das Domizil ihrer Schwester hütet. Sie beobachtet, dass ein Wohnwagen in Flammen steht, entdeckt eine sich vor dem Feuerschein abzeichnende menschliche Gestalt und alarmiert in höchster Panik den Notruf. Oliver von Bodenstein ermittelt mit seiner Kollegin Pia Sander vom K11 in Hofheim zunächst wegen Brandstiftung, nach dem Fund eines Toten auch wegen Mordes. Mit einer einsetzenden Serie weiterer ominöser Todesfälle beginnt eine aufreibende Spurensuche nach dem Täter, die das Ermittler-Duo in die Vergangenheit des Jahres 1972 führt. Das damalige, spurlose Verschwinden von Bodensteins Freund Artur, wird erneut aufgegriffen und akribisch recherchiert vor der Kulisse des kleinen Ortes Ruppertshain, dessen Bewohner auf die Ereignisse mit einer "Mauer des Schweigens" reagieren, und die Polizisten sehen sich immer wieder mit Lügen und Unwahrheiten konfrontiert.

Spannendes, atemberaubendes Hörerlebnis. Textadäquat gelesen von Julia Nachtmann. Fesselnde Unterhaltung für alle Interessierten dieses Genres. Geeignet für alle (Patienten-) Büchereien.

Signatur: SL
Schlagworte: Spannung | Krimi
Bewertung: +++
Rez.: Brigitta Morgenstern

Pearson, Jeremiah: Die Ketzer. Der Bund der Freiheit. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Ranja Bonalana. Köln: Lübbe Audio 2016. 6 CDs ; 464 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-7857-5237-1, : 19,99 €

Zweiter Teil der in der Reformationszeit angesiedelten Freiheitsbund-Trilogie.

Kristina und ihre Mitstreiter sind ausgezogen, um die Menschen das Lesen zu lehren und ihnen einen eigenen Zugang zur Bibel zu ermöglichen. Von der Kirche als Ketzer verfolgt, ist die Gruppe dankbar, dass ihnen der Waffenmeister Lud, der inzwischen zum Vogt avanciert ist, Zuflucht in seinem Heimatort Giebelstadt gewährt. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der liberale Ritter Dietrich ist gestorben, und Fürst Konrad, der in Würzburg darauf wartet, endlich Bischof zu werden, trachtet nach dem verwaisten Rittergut. Darum beschließt Lud, nach England zu reisen und den dort studierenden Gutserben Florian Geyer nach Hause zurückzuholen. Als Patensohn Konrads soll er dessen Machtbestrebungen ein Ende setzen und für Frieden sorgen. Doch mit seinen revolutionären Ideen zieht Florian (der tatsächlich gelebt hat) den Unmut Konrads auf sich, und Giebelstadt droht großes Unheil.Ranja Bonalana verleiht mit ihrer wandelbaren Stimme jedem der vielen Charaktere eine eigene Persönlichkeit.

Trotz kleiner historischer Ungenauigkeiten als Ergänzung zum ersten Teil der Saga überaus anschaffenswert.

Signatur: SL
Schlagworte: Reformation | historischer Roman
Bewertung: ++
Rez.: Elisabeth Schmitz

Sawatzki, Andrea: Ihr seid natürlich eingeladen. Gekürzte Autorenlesung. Gelesen von der Autorin. Hamburg: Osterwold Audio 2016. 5 CDs ; 375 Min. ISBN 978-3-86952-331-6, : 19,99 €

Ein Anruf aus den USA versetzt Familie Bundschuh in Aufruhr.

Alles beginnt mit einem Anruf von Sohn Rolf, der in den USA studiert. Dieses kurze Telefonat stellt das Leben der Bundschuhs von einer Minute zur Anderen auf den Kopf. Rolf, gerade 19, erklärt seiner Mutter, dass er Vater wird und seine amerikanische Freundin Candy heiraten will. Gundula plant die Hochzeitsfeier daheim im Kreise der Familie. Da wären zu nennen erstens Gerald, Gundulas Mann, der meint sattelfest im Englischen zu sein. Ein tragischer Irrtum. Weiterhin Gundulas Schwiegermutter, die trinkfreudige und männerhungrige Susanne, die dann auf Gundulas eher spießige und stets jammernde Mutter, mit dementem Ehemann treffen wird. Auch Gundulas Bruder Hans-Dieter, ein Hypochonder nebst „unschuldiger“ Gattin Rose, die nicht gerade Schwiegermutters Liebling ist, dürfen natürlich bei der Feier nicht fehlen. Doch wäre das nicht schon Stress genug, lauern noch ganz unerwartete Probleme auf Gundula…

Andrea Sawatzki erzählt diese Familiengeschichte gekonnt amüsant aus Sicht von Mutter Gundula.
Witzige, von der Autorin selbst gelesene Familienkomödie. Geeignet für Krankenhaus-und Gemeindebüchereien. 

Signatur: SL
Schlagworte: Familie | Komödie | Unterhaltung
Bewertung: ++
Rez.: Claudia Osterloh

Shetterly, Margot Lee: Hidden Figures. Unerkannte Heldinnen. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Sandra Schwittau. Dt. von Michael Windgassen u. Sandra Ritters  . Hamburg: Harper Collins 2017. 4 CDs ; 313 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-96108-029-8, : 16,00 €

Afroamerikanerinnen werden 1943 erstmals erfolgreich als „menschliche Rechner“ eingesetzt. Hier ist ihre Geschichte.

Der Kinofilm „Hidden Figures“ ist eine US-amerikanische Filmbiografie von Theodore Melfi, die Anfang 2017 in die Kino kam. Sie basiert auf der Buchvorlage der Wissenschaftlerin Margot Lee Shetterly. Diese zeichnet in ihrem sachlichen, tadellos recherchierten Buch die Rolle afroamerikanischer Frauen und ihre wichtige Rolle beim Aufbau des amerikanischen Weltraumprogramms nach. Im Mittelpunkt stehen die Lebensbeschreibungen von mehreren in Mathematik hochbegabten „menschlichen Rechnern“, darunter Dorothy Vaughan, Mary Jackson und Katherine Goble. Sie arbeiteten an dem aeronautischen Institut in Langley, obwohl sie durch ihre schwarze Hautfarbe und wegen ihres weiblichen Geschlechts immer Nachteile hatten. Die Autorin beweist, dass genau diese Afroamerikanerinnen seit 1943 entscheidend zum Weltraumprojekt der NASA beitrugen. Ihre Rolle dürfe weder geschmälert noch vergessen werden. Gelesen wird der Roman, in einer bearbeiteten Fassung, sachlich und dem Thema entsprechend von der fabelhaften Sandra Schwittau.

Für Bibliotheken, die ein Publikum mit Interesse an jüngerer amerikanischer Geschichte haben, ein empfehlenswertes Hörbuch.

Signatur: SL
Schlagworte: Afroamerikanerinnen | Amerikanische Geschichte | Luft- und Raumfahrt
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes