Newsletter „Hörbücher" 04/2018

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Kürzlich lehnte sich nach längerer Bahnfahrt eine Sitznachbarin zu mir rüber und fragte: „Was hören Sie denn da, Sie sehen so vergnügt aus?“ Ich lauschte gerade Marc-Uwe Klings „Quality Land“ und so kamen wir ins Gespräch über Hörbücher und welch ein Segen sie für herausfordernde Bahnfahrten sind: Übermüdete Kleinkinder im Ruheabteil – Arne Dahl an und weg sind sie. Ein schwerbeschäftigter Geschäftsmann, der seinen offenbar störrischen Angestellten lautstark Anweisungen erteilt - Mariana Leky an und man glaubt sofort wieder an das Gute im Menschen. Ein fideler Ausflug mit dem einen oder anderen Piccolöchen zu viel – da begibt man sich doch ganz klaglos mit Polly McClusky auf die Flucht vor skrupellosen Gangstern.

Dieser Newsletter bietet auf jeden Fall für viele Gelegenheiten das richtige Hörbuch.

Viel Spaß beim Wählen wünscht

Ihr Eliport-Team

P.S. Der Versand der Eliport-Schultüten ist wieder im vollen Gange! In diesem Jahr gibt es zu unserem Buch ein Musikvideo, das hoffentlich auch hartnäckige Singmuffel zum Mitsummen bringt. Schauen Sie es sich doch mal an: Sie finden es unten links auf unserer Homepage (http://www.eliport.de/start/). Wenn Sie Schultüten bestellen möchten, freuen wir uns über Ihren Anruf (0551 – 500 759 18) oder eine Mail (lesen@eliport.de)!

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Muszynski, Eva u. Teich, Karsten: Der Cowboy Klaus Geschichtenschatz. Ungekürzte Lesung mit Musik. Gelesen von Volker Niederfahrenhorst. Berlin: Argon Sauerländer Audio 2018. 2 CDs ; 147 Min. ISBN 978-3-8398-4905-7, : 14,95 €

Vertonung aller 12 Erstlesergeschichten um den ungewöhnlichen Cowboy.

Der kleine Cowboy Klaus, die seiltanzende Kuh Rosi, der Medizinmann Sag-Mal-A oder die zwei Rodeo-Rüpel Popel-Paul und Pickel-Piet: Im Booklet zum Cowboy-Klaus-Geschichtenschatz hat man den wunderbar originellen Figurenkosmos rund um den  sympathischen Cowboy vor Augen. Schauspieler und preisgekrönter Hörbuchsprecher Volker Niederfahrenhorst ist wahrlich ein echter Könner, wenn er in der Lesung jeder der Figuren charakteristische Attribute verleiht und die unaufgeregte Atmosphäre der unkonventionellen Wild-West-Geschichten pointiert einfängt.  Die Kuh Rosi, die als echte Milchkuh natürlich Schweizer Dialekt spricht, das etwas nervige Schwein Lisa, das kaum Äußerungen tätigt, ohne ein kleines, besserwisserisches Grunzen einzufügen oder der blasierte Friseur Denni Knuddeldutt, wirklich alle sind 1a-Hörgenuß. Musikalisch sorgen Banjo- oder Fidelklänge und die entsprechenden Cowboysongs für tolle Westernatmosphäre.

Für alle Bestände ein Muss. Kindergartenkinder ab 4 können die unterhaltsamen Geschichten in klarer, witziger und knapper Sprache kennenlernen, Leselernerinnen mit der Vertonung unterstützt werden. 

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Cowboy | Abenteuer | Wilder Westen
Bewertung: +++
Rez.: Anna Winkler-Benders

Stohner, Anu u. Friedbert: Friedehelm, das furchtlose Gespenst. Eine Geschichte für kleine Gespenster und andere Kinder. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Katharina Thalbach. Dortmund: Igel-Records 2018. 2 CDs ; 156 Min. ISBN 978-3-7313-1197-3, : 16,00 €

Das kleine Gespenst Friedehelm findet einen Freund und entdeckt eine gute Strategie, seine Furcht zu überwinden.

Sechs ältere Geschwister zu haben ist kein leichtes Schicksal. Friedehelm muss sich viel von ihnen bieten lassen, vor allem da sie wissen, wie furchtsam der kleine Angsthase ist. Selbst wenn er sonntags „Die Sendung mit der Gruselmaus“ guckt, fürchtet er sich. Mutproben könnten helfen. So gerät Friedehelm eines Tages an den schwarzen Teich bei der alten Mooseiche. Er ist starr vor Schreck, bis ein Käuzchen auftaucht. Nicht nur, dass der Vogel Friedehelms neuer Freund wird, er verrät ihm auch, wie man die Angst besiegen kann. Zum Beweis führt Friedehelm seine Geschwister ins schaurige Moor und zeigt, dass er ab sofort keine Angst mehr vor dem Blubbergeist, unheimlichen Käuzchenrufen oder dem gruseligen Gewisper der Weiden hat. Neben der Identifikationsfigur Friedehelm ist die Sprecherin Katharina Thalbach der große Star dieser herausragenden Produktion. Stimmlich äußerst flexibel durchdringt sie die sympathische „Geschichte für kleine Gespenster und andere Kinder“ bis ins letzte Detail.

Da die Lesung auch beim Wiederhören begeistert, sollte sie in jeder noch so kleinen Bibliothek Kindern ab 5 Jahren empfohlen werden.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Gespenst | Mutproben | Freundschaft | Angst
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Baltscheit, Martin: Besuch aus Tralien. Ungekürzte Lesung. Gelesen vom Autor. Hamburg: Oetinger audio 2017. 2 CDs ; 99 Min. ISBN 978-3-8373-1033-7, : 12,99 €

Der Austauschschüler Dave kommt aus dem fernen Australien und bringt mit seinem Aussehen und der Art zu leben sehr viel Ungewöhnliches mit, wer ist nun der Fremde in Deutschland?

Der Autor der Story über den Umgang mit Fremdheit in Deutschland liest dieses lustige Buch, das zum Nachsinnen über das Miteinander anregen kann, auf eine sehr überzeugende Weise. Dave überrascht seine Gastfamilie durch seine Ess-, Lebens-und Schlafgewohnheiten, nicht zuletzt durch sein Aussehen, allein das Baby erkennt in diesem Austauschschüler die Wahrheit und nennt ihn „Brokodil“. Dave gewöhnt sich im Laufe der Zeit an die Gewohnheiten hier und wird ein Teil seiner Gastfamilie, macht Erfahrungen in seiner Schulklasse, erlebt viele Dinge und gerät bald auch durch den Nachbarn Sprüngli, der tote Tiere ausstopft, in Gefahr. In Deutschland ist es doch ganz anders als in Australien. Piet, der Sohn der Familie, der sich zu einem Gegenbesuch in dem fernen Kontinent aufhält, berichtet von seinen seltsamen Erlebnissen dort. Unter allem liegt die Frage: Sind nicht doch alle Menschen gleich und gehören zusammen?

Diese unterhaltsame CD könnte helfen, über die Eigenarten und Gewohnheiten in unserem Land nachzusinnen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Schüleraustausch | Vorurteile | Deutsche Eigenarten | Gastfreundschaft
Bewertung: ++
Rez.: Kurt Triebel

Bartók, Mira: Der Wunderling. Gekürzte Lesung. Gelesen von Mechthild Großmann. Dt. von Sabine Schulte. Hamburg: Silberfisch 2017. 5 CDs ; 388 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86742-343-4, : 14,99 €

Eine herzerwärmende, spannende Geschichte um den Fuchsmenschen Arthur, der vom Waisenjungen zum Retter der Musik wird.

Nummer 13, das ist der Name, der einem Erdling - halb Mensch, halb Fuchs - im Waisenhaus der furchtbaren Miss Carbunkle gegeben wurde. Unter Miss Carbunkle leiden eine Menge Erdlingskinder. Dass sie allerdings tatsächlich Furchtbares im Schilde führt, nämlich, alle Musik aus der Welt zu entfernen, das erfährt Nummer 13 von seiner Freundin Trixi nun auf den Namen „Arthur" (nach dem großen König Artus) getauft, erst nach seiner spektakulären Flucht aus dem Heim. Nach vielen anderen Gefahren, dunklen Begegnungen und neuen Freundschaften, wird Arthurs Bestimmung klar: Er muss die Musik - und damit die Seelen aller Menschen und Erdlinge - retten… „Der Wunderling" ist eine interessant erzählte, bildreiche und sympathische Geschichte voller Fantasie. Ob kleinere Logikfehler im letzten Teil an der Erzählung oder an unglücklicher Hörbuchkürzung liegen, ist unklar. Mechthild Großmann liest mit unverwechselbar rauchiger Stimme und lässt das Hören zum echten Genuss werden.

Ein Hörbuch, das allen LiebhaberInnen fantasievoller Erzählungen ab 10 Jahren sehr gefallen wird. Sehr gern für den Büchereibestand empfohlen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Phantastisches | Musik | Freundschaft
Bewertung: +++
Rez.: Marcel Lorenz

Herden, Antje: Wir Buddenbergs - Der Schatz, der mit der Post kam. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Jodie Ahlborn. Berlin: Argon 2018. 2 CDs ; 163 Min. ISBN 978-3-8398-4172-3, : 12,95 €

Kleine und große Abenteuer in einer chaotischen Patchworkfamilie.

Das ganze Abenteuer beginnt mit der Zubereitung der größten Torte der Welt - oder eigentlich mit der Zustellung eines 140 Jahre alten Briefes an die ehemalige Besitzerin der Villa, in der Mia mit ihrer Familie wohnt. Mia ist die neunjährige Protagonistin der Geschichte. Um in all dem Kuddelmuddel in ihrer Familie den Überblick zu behalten, zeichnet sie alles auf Karten in ihr Tagebuch. Mia lebt mit ihrem großen Bruder Joshua, den sechsjährigen Zwillingen, Mutter Angela und ihrem Opa in einer großen Villa. Ihr Vater ist früh gestorben, Joshuas Vater ist als Seemann unterwegs und schickt bunte Postkarten. Der Vater der Zwillinge wohnt mit seiner neuen Partnerin und Tochter Lisbeth gegenüber. In dem alten Liebesbrief, der zunächst versehentlich im Altpapier landet, ist von einem Schatz unter der Sonne die Rede. Die Spur führt zu einem Geheimversteck in der alten Villa und zu einem echten Schatz. Jodi Ahlhorn liest hervorragend, gemeinsam mit der Autorin werden weitere Folgen entstehen.

Gern empfohlen - Unterhaltung auch für lange Autofahrten.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Abenteuer | Familie
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Schami, Rafik: Sami und der Wunsch nach Freiheit. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Nils Rieke u. Wolfgang Berger. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2017. 1 mp3-CD ; 492 Min. ISBN 978-3-86974-290-8, : 17,99 €

Berührendes Porträt zweier Jungen in Syrien.

Im Dezember 2012 lernt Rafik Schami den jungen Syrer Scharif kennen, der früh aus Syrien flüchten musste. Er erzählt von seinem Freund Sami und wie sie als Kinder im christlichen Teil von Damaskus, im Armenviertel gelebt haben.
Scharif und Sami sind sehr gute Freunde und Vertraute. Als Schüler werden sie täglich in der Schule indoktriniert und müssen dem Regime huldigen, weil sie sonst verprügelt werden. Doch bald passieren Dinge, die ihnen die Augen öffnen. Als ihr Widerstand gegen den Diktator wächst und der Aufstand in Daraa ausbricht, müssen die Freunde abtauchen und schlussendlich fliehen. Seitdem hat sich die Spur von Sami verloren.
In kleinen aneinandergereihten Geschichten erfährt man, wie wichtig die kleinen Freuden des Lebens sind und wie schön es ist gute Freunde und Vertraute zu haben. Scharifs Geschichten, handeln aber auch von einem Korrupten Regime, Angst und Widerstand. Und doch halten die Menschen zusammen und rebellieren. Rafik Schami hat mit Samis Narben und Scharifs Geschichte, die Grausamkeit des Regimes aufzeigt, aber auch den Zusammenhalt vieler Menschen, die den Mut aufbringen zu rebellieren und noch nicht gebrochen sind.

Das Hörbuch ist eine großartige Geschichte, die fesselnd, brutal und realistisch die Umstände in Syrien beschreibt.

Signatur: Ju 3 | SL
Schlagworte: Syrien | Flüchtlinge | Freundschaft | Flucht
Bewertung: ++
Rez.: Claudia Heinisch

CDs für Erwachsene

Ausländer, Rose: Wirf Deine Angst in die Luft. Lyrik und Musik. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Alicia Fassel. Musik von Jan Rohlfing. Stuttgart: Griot 2017. 1 CD ; 62 Min. + 1 Booklet. ISBN 978-3-95998-019-7, : 19,80 €

Eine Auswahl von Gedichten der bekannten Lyrikerin zur Erinnerung an ihr Leben und Werk.

Die CD erinnert an Leben und Werk Rose Ausländers, die 1901 in Cernowitz, einem Zentrum deutschsprachiger jüdischer Kultur, in der Bukowina geboren wurde und 1988 in Düsseldorf starb. Aufgewachsen im ländlichen Paradies bestimmten schon bald Verfolgung, Ghetto-Erfahrung und Emigration ihr Leben. „Viersprachig verbrüderte / Lieder / in entzweiter Zeit“ - danach sehnte sie sich ein Leben lang. Ihre Heimat ist die Sprache, die von niemandem zerstört werden kann: „Mein Vaterland ist tot / sie haben es begraben /  im Feuer / Ich lebe / in meinem Mutterland / Wort“. Das Vertrauen auf die Sprache half  Rose Ausländer bei der Bewältigung ihres Schicksals: „Ich Überlebende / des Grauens / schreibe aus Worten / Leben“. Die Themen ihrer Texte sind vielfältig, sie sprechen vom Glück, von der Liebe, vom Alter, vom Tod. In einigen Aufnahmen hören wir R. Ausländers Stimme direkt. A. Fassel und Jan Rohlfing spüren mit Wortklang und musikalischer Gestaltung einfühlsam den wechselnden Stimmungen nach.  
                                                                                                  
Das Booklet beschreibt ausführlich R. Ausländers Lebensweg. Eine sehr gelungene Produktion zum 30. Todestag, gut einsetzbar auch für Veranstaltungsarbeit.

Signatur: SL
Schlagworte: Lyrik | Emigration
Bewertung: +++
Rez.: Heidrun Martini

Dahl, Arne: Sechs mal zwei. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Peter Lontzek. Dt. von Kerstin Schöps. Hamburg: Osterwold Audio 2017. 2 mp3-CDs ; 638 Min. Aus d. Schwed. ISBN 978-3-86952-337-8, : 19,99 €

Ein neuer raffinierter schwedischer Krimi mit den beiden Undercover-Ermittlern Sam Berger und Molly Blom.

Aus Jägern werden Gejagte, die beiden Agenten Sam und Molly müssen trotz Misstrauen zusammenarbeiten, denn als die eigenen Leute des übermächtigen schwedischen Geheimdienst ihr Leben bedrohen, bleibt ihnen nichts anderes übrig. Sie müssen sich sehr weit absetzen, in den äußersten Norden von Schweden, es gibt kein Internet aber immer wieder überfliegende Satelliten. Berger ist außerdem körperlich und psychisch angeschlagen. Eines Tages erreicht sie eine Nachricht von Sams alter Kollegin, ein Hilferuf, den niemand ernst nimmt, abgeschickt von einer, allen möglichen Verschwörungstheorien zuneigenden, Frau, hat sie erreicht. Doch alles erinnert an einen Jahre zurückliegenden Fall den Desiré und Sam gemeinsam bearbeiteten. Für den brutalen Mord an einer Mutter und ihrem Kind war damals ein Verdächtiger überführt und  vielleicht unschuldig ins Gefängnis gebracht worden. Ein perfides Spiel zweier Psychopathen beginnt, die mit Sam und Molly ein Spiel ums nackte Überleben führen. Die Beschreibung der kalten, winterlichen Atmosphäre Nordschwedens ist beeindruckend. Die verschiedenen Handlungsstränge verwirren am Anfang etwas. Deutlich wird, dass dieser 2. Band nicht der letzte ist. Die Lesung Peter Lontzek ist angenehm,  lebhaft,  und gut zu verfolgen.

Ein Thriller, der vor allem auf Überraschungsmomente setzt, ein notwendige Anschaffung bei Vorhandensein des ersten Hörbuches.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Schweden
Bewertung: +++
Rez.: Martin Ertz-Schander

DeGrasse Tyson, Neil: Das Universum für Eilige. Vollständige Lesung. Gelesen von Oliver Rohbeck. Dt. von Hans-Peter Remmler. München: Der Hörverl. 2018. 4 CDs ; 261 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-2958-6, : 17,00 €

Wissenswertes über unser Universum, den Urknall, Neutronensterne, dunkle Materie und Energie und viele andere astrophysikalische Phänomene, in lockerer Form und verständlich dargeboten.

Unser Universum verständlich erklärt – das ist das Ziel des bekannten amerikanischen Astrophysikers Neil deGrasse Tyson. Wir erfahren viel Wissenswertes über die Geburt des Universums, die Galaxien, Neutronensterne, die Herkunft der Elemente und deren Periodensystem, dunkle Materie und Energie, Exoplaneten und zahlreiche andere Phänomene aus dem Bereich der Astrophysik. Die komplexen Informationen werden in einer bunten Mischung, nicht sehr tiefgehend, aber verständlich dargeboten und immer mit einem Schuß Humor garniert. Trotzdem ist ein gewisses Maß an Vorbildung aus den Bereichen Physik und Astronomie recht hilfreich. Die Texte werden von Oliver Rohrbeck, der lockeren Aufmachung entsprechend, flüssig und kurzweilig gelesen.

Naturwissenschaftliche Allgemeinbildung spannend und unterhaltsam verpackt und ansprechend für Hörer umgesetzt.

Signatur: Nc
Schlagworte: Astronomie | Astrophysik | Populärwissenschaft
Bewertung: +++
Rez.: Wolfgang Vetter

Geiger, Arno: Unter der Drachenwand. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Torben Kessler, Michael Quast u.a. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 11 CDs ; 864 Min. ISBN 978-3-95713-120-1, : 26,00 €

1944: Gemütslage am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Der junge Soldat Veit Kolbe, 24 Jahre alt, ist an der Ostfront schwer verwundet worden und verbringt seinen Genesungsurlaub in seiner Heimat am Mondsee im Salzkammergut. Auf den ersten Blick wird eine unspektakuläre Geschichre erzählt. Ein gewöhnlicher Soldat, angepaßt wie die meisten, er ahnt, der Krieg ist verloren, von den Schrecken an der Front will niemand etwas wissen. Am Mondsee trifft er auf Margot, die ihn in die Liebe einführt, auf die Lehrerin Margarete, die ihre Schülerinnen zu eiserner Disziplin anhält und er schließt Freundschaft mit einem aufmüpfigen Gärtner aus Rio.Veit Kolbe lernt unter der Drachenwand die Liebe kennen und er lernt Nein zu sagen. Er entwickelt den Mut zu kleinen Widerstandsgesten und kann seinem Freund zur Flucht verhelfen. Arno Geiger erzählt seine Geschichte, basierend auf realen Hintergründen, mit den Tagebuchnotizen Veit Kolbes. Der Krieg verändert die Menschen, läßt sie abstumpfen gegenüber Gewalt. Am Ende kehrt Veit zurück an die Front.

Ein Roman über die Frage, was Krieg mit und aus Menschen macht. Allen Büchereien ans Herz gelegt.

Signatur: SL
Schlagworte: Krieg | Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

Gregory, Daryl: Die erstaunliche Familie Telemachus. Bearbeitete Fassung. Gelesen von David Nathan. Dt. von Tobias Schnettler. Köln: Lübbe Audio 2018. 8 CDs ; 587 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-7857-5673-7, : 24,00 €

In der weit verzweigten Familie Telemachus wimmelt es von Mitgliedern mit telepathischen Fähigkeiten. Fluch oder Segen?

Der Mittelpunkt der amerikanischen Familie Telemachus, Maureen, besitzt mediale Fähigkeiten. Sie lernt den Kleinganoven Teddy kennen und lieben. Beide werden Eltern und Großeltern von Menschen, die ebenfalls über Telepathie, Telekinese und Prophetie verfügen. Maureen stirbt früh und hinterlässt bei allen eine große Lücke. Ihr 14-jährige Enkel Matty entdeckt eines Tages sein eigenes übersinnliches Potential. Er wendet sich an seinen Onkel Frankie. Der ist hoch verschuldet und sieht in Matty seinen Retter. Auch Mattys Mutter Irene, sein anderer Onkel Buddy und der gealterte Patriarch Teddy richten sich ihr Leben im Licht der Übersinnlichkeit mehr oder weniger erfolgreich ein. Der komplexe, leicht schräge Genremix arbeitet mit Vor- und Rückblenden sowie Perspektivenwechsel. Das gibt ihm einerseits Tempo, zwingt andererseits zum genauen Hinhören. Gelesen werden die 8 CDs von dem Profi David Nathan. Seine vielseitige Stimme macht die schmerzlichen und schönen Momente der komplizierten Romanvorlage zum Vergnügen.

Für Bibliotheken ab mittlerer Größe mit ausdauernden Zuhörer*innen eine Möglichkeit.

Signatur:
SL
Schlagworte: Familienroman | Übersinnliche Fähigkeiten | Geheimdienst
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Harper, Jordan: Die Rache der Polly McClusky. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Sascha Rotermund. Dt. von Conny Lösch. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 2 mp3-CDs ; 392 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-95713-110-2, : 18,00 €

Nachdem ihre Mutter ermordet wurde, befindet sich Polly zusammen mit ihrem Vater auf der Flucht vor Gangstern und dem Gesetz.

Polly ist elf, hochbegabt und ihr bester Freund ist ihr alter Stoffbär. Sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, als eines Tages ihr leiblicher Vater Nate vor ihr steht. Er hat sich im Gefängnis jede Menge Feinde gemacht und ist ausgebrochen um Polly das Leben zu retten. Es beginnt eine nervenaufreibende Flucht vor Polizei, Gangstern und Outlaws verschiedener Gruppierungen. Die Geschichte erzählt von einer Vater-Tochter- Beziehung der ganz anderen Art und kreiert mit Polly eine starke, mutige vor Energie strotzende Hauptrolle. Fesselnd und authentisch gelesen von Sascha Rotermund, erzeugt das Hörbuch ein Wechselbad der Gefühle und tangiert nebenbei auch Themen wie Polizeigewalt, Drogenhandel, Korruption und Rassismus in den USA.

Aufgrund der sehr eindrücklichen Schilderungen von körperlicher Gewalt erst für Hörer_innen ab 16 Jahren empfohlen. 

Signatur: SL | Ju 3
Schlagworte:
Vater | Tochter | Rassismus | USA
Bewertung: ++
Rez.: Rosa Bömelburg

Herrmann, Elisabeth: Stimme der Toten. Gekürzte Lesung. Gelesen von Nina Petri. München: Der Hörverl. 2017. 2 mp3-CDs ; 813 Min. ISBN 978-3-8445-2711-7, : 19,99 €

Die deutsch-deutsche Spionage-Vergangenheit wird zum Sprungbrett für aktuelle Ost-West-Konflikte. Die Tatortreinigerin Judith Kepler kämpft sich zwischen den Parteien durch.

Tatortreinigerin Judith Kepller stößt an einem Tatort auf Ungereimtheiten und gerät bei Nachforschungen mitten rein in eine großangelegte Verschwörung.
Es ist der zweite Teil der Judith Kepler Reihe, aber das erste Buch ist nicht Voraussetzung zum Verständnis dieses Hörbuchs. Es ist ein Krimi-Thriller, der auf hohem Niveau geschrieben ist. Die gut recherchierte Geschichte ist als ganze aufregend.  Die einzelnen Szenen lotet Herrmann mit starken Gefühlen und unterschiedlichen Psychodynamiken voll aus. Die sympathische Protagonistin Judith Kepler legt Herrmann  vielschichtig an. Sie hat ein Gespür für das Ganze und Einzelne, so dass Nervenkitzel und Spannung pur entsteht.
Nina Petri liest mit Frische und Einsatz. Sie wird Personen und Stoff gerecht. Das Hörbuch ist eine gekürzte Lesung.

Menschen im Krankenhaus, Pendler, Wartende im Zug, Menschen, die den Hörbuch-Thrill brauchen – sie werden gut und lang bedient.

Signatur: SL
Schlagworte: Thriller | Agenten | Spionage | Berlin
Bewertung: +++
Rez.: Martin Schulz

Ishiguro, Kazuo: Was vom Tage übrig blieb. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Gert Heidenreich. Dt. von Hermann Stiehl. München: Random House Audio 2017. 8 CDs ; 600 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-4241-9, : 20,00 €

Eine Kritik vermeintlicher englischer Tugenden und zugleich eine Suche nach dem eigenen Ich.

Stevens, seit dreißig Jahren Butler auf einem englischen Landsitz, macht eine erste Reise und fährt 1956 mit dem Wagen seines Herren nach Cornwall zu Miss Kenton, die früher als Wirtschafterin mit ihm zusammengearbeitet hatte und die er zur Rückkehr auf den Landsitz überreden möchte. Dies wird eine Reise in die Vergangenheit und ebenso eine zu sich selbst. Er führt ein Leben als pflichtbewusster, perfekter Butler, frei von jeglichen eigenen Wünschen, Meinungen und Zielen. Sein Leben ist eine einzige Selbstverleumdung.
In seiner perfektionierten Dienerrolle sieht er auch darüber hinweg, dass Lord Darlington konspirative Treffen zwischen britischen und nationalsozialistischen Politikern  organisierte, für ein autoritäres Regime in England eintrat und zwei deutsche Hausmädchen entließ, weil es Jüdinnen waren. Miss Kentons Geständnis, sich ein Leben mit ihm vorgestellt zu haben, stürzt ihn in tiefe Verwirrung und lässt ihn erkennen, was er alles versäumt hat. Doch nun ist es zu spät; es bleibt ihm nur, das Beste aus dem zu machen, was vom Tage übrigblieb.

Der 1989 erschienene Roman des Nobelpreisträgers wurde 1993 sehr erfolgreich verfilmt und wird hier in meisterhafter Weise in seinem kunstvollen Sprachstil gelesen. Eine ungekürzte Roman-Lesung, die alle LeserInnen berühren wird. 

Signatur: SL
Schlagworte: England | Klassiker
Bewertung: ++
Rez.: Christiane Spary

Lunde, Maja: Die Geschichte des Wassers. Gekürzte Lesung. Gelesen von Christiane Blumhoff u. Shenja Lacher. Dt. von Ursel Allenstein. München: Der Hörverl. 2018. 1 mp3-CD ; 490 Min. Aus d. Norw. ISBN 978-3-8445-2879-4, : 20,00 €

Auf der Flucht vor der großen Dürre anno 2041 findet David Wasserflaschen in einem Boot aus dem Jahr 2017. Rettung?

Südfrankreich ist im Jahr 2041 so verdorrt, dass David und seine Familie in letzter Minute nach Norden fliehen, um nicht zu verdursten. Seine Ehefrau und der Sohn schaffen es nicht; David und die kleine Lou schlagen sich unter großen Entbehrungen durch. Als sie dran sind aufzugeben, finden sie ein Boot, in dem Wasservorräte für etwa drei Monate gebunkert sind. Es stammt aus dem Jahr 2017. Damit machte sich die norwegische Umweltschützerin Signe nach Frankreich auf. Die Endsechzigerin wollte damals ihre einstige große Liebe Magnus wegen seiner Umweltfrevel - er kappte aus Profitgier einen norwegischen Gletscher - zur Rede stellen. Im zweiten Teil des sogenannten Klima-Quartetts hält die Schriftstellerin Maja Lunde in zwei spannenden Erzählsträngen und auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen den Hörer in Atem. Ihre beiden Hauptfiguren, tadellos gesprochen von Christiane Blumhoff und Shenja Lacher, verkörpern das Leid, das entsteht, wenn die Ressource Wasser gering geschätzt und verschwendet wird.

Selbst wenn man den ersten Band, „Die Geschichte der Bienen“, des Vierteilers nicht kennt, versteht man mühelos, worum es der Autorin geht. Für viele!

Signatur: SL
Schlagworte: Umweltschutz | Wasserknappheit | Umweltzerstörung
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Rath, Hans: Saufen nur in Zimmerlautstärke. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Hendrik Duryn. Berlin: Argon 2017. 4 CDs ; 313 Min. ISBN 978-3-8398-1591-5, : 19,95 €

Ein Berliner in der Midlife-Crisis bringt aus Island einen Troll mit, der sein Leben aufmischt.

Der Anwalt Adam wird von einem Arzt nach einem knapp überlebten Herzanfall zur Erholung nach Island geschickt. Das Reiseziel wurde zufällig per Dartpfeil auf einer Weltkarte bestimmt. Dort findet er Ablenkung von Beruf und stressigem Ehe- und Familienleben, aber keine echte Ruhe. An der Küste trifft er schon am ersten Tag Magnus, einen 1,4 m großen Troll. Ein Missverständnis sorgt dafür, dass dieser sich an Adam hängt und ihn nach Berlin zurück begleitet. Dort stürzt er Adam von einer Katastrophe in die nächste. Hilfe von der isländischen Botschaft kann er nicht erwarten, denn die Isländer glauben nun mal an Trolle und respektieren sie. Letztendlich kehrt Magnus doch nach Island zurück, wo er dann aber von Adam vor einer arrangierten Hochzeit gerettet werden muss. - Rath vermengt geschickt Realität und Sagenwelt. Zum amüsanten Hörerlebnis trägt Sprecher Duryn durch seine ausdifferenzierte Rollendarstellung bei.

Dort, wo ähnliche Werke, wie z. B. die Hörbuch-Fassungen der „Känguru-Chroniken", Nachfrage finden, gerne empfohlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Island | Berlin | Sagen | Humor
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Sarkowicz, Hans mit Helmuth Kiesel u. Ulrich Herbert: Die ungeliebte Demokratie. Die Weimarer Republik zwischen links und rechts. Sprecher: Torben Kessler u.a. München: Der Hörverl. 2018. 2 CDs ; 164 Min. ISBN 978-3-8445-2880-0, : 18,00 €

Informatives Hörfunkfeature über die Geschichte der Weimarer Republik mit zahlreichen Originaltönen damaliger Politiker und Literaten.

Dem ersten demokratischen Staat auf deutschem Boden fehlte es an begeisterten Demokraten. Die schweren politischen und wirtschaftlichen Startbedingungen (Versailler Vertrag, Hyperinflation) und die radikalen Parteien von Links und Rechts ließen kaum Spielraum für die Entwicklung einer stabilen parlamentarischen Demokratie, deren Ende spätestens mit der Weltwirtschaftskrise 1929 absehbar schien. Hans Sarkowicz, Leiter des hr2-Ressorts Literatur und Hörspiel und bekannter Sachbuchautor, lässt in diesem spannenden und informativen Feature, die wesentlichen Stationen der Weimarer Republik Revue passieren. In historischen Tondokumenten sind hier die Wortführer der Weimarer Republik in Originaltönen, Rundfunksendungen, Schallplattenaufnahmen, Gedichten und Gesprächen zu hören (bekannte Politiker wie Friedrich Ebert, Philipp Scheidemann oder Gustav Stresemann und Schriftsteller wie Johannes R. Becher, Thomas Mann, Ernst Toller, Alfred Döblin u.v.a.) Die damaligen politischen und künstlerischen Debatten werden von Literaturwissenschaftler Helmuth Kiesel und Historiker Ulrich Herbert kommentiert. Mit einem umfangreichen informativem Booklet.

Ein herausragendes Hörfunkfeature, das besonders für zeitgeschichtlich interessierte Hörer*innen sehr empfohlen wird.

Signatur: Sa
Schlagworte: Weimarer Republik | Politik
Bewertung: +++
Rez.: Wolfgang Vetter

Verne, Jules: Eine Idee des Dr. Ox. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Ole Svendsen von Malottki. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2017. 1 mp3-CD ; 170 Min. ISBN 978-3-86974-301-1, : 12,99

Die Bewohner einer Kleinstadt in Flandern ändern plötzlich ihren Charakter.

Quiquendone heißt das fiktive belgische Städtchen, das eine neue Straßenbeleuchtung bekommt. Der Naturwissenschaftler Dr. Ox hat sie von einem gasbetriebenen System überzeugt. Die Besonderheit der Bevölkerung ist ein extremes Phlegma. Knappe Gespräche dauern Stunden, Entscheidungen werden vertagt und eine allgemeine Lethargie bestimmt das Leben. Dies ändert sich nach Einführung der neuen Beleuchtung schlagartig, denn Dr. Ox verfolgt in Wahrheit mit einer Sauerstoffübersättigung der lokalen Luft ein Experiment. Die Bewohner, allen voran die Protagonisten Bürgermeister van Tricasse und Stadtrat Niclasse, geraten in Aufruhr. Hektik und  Aggressionen greifen um sich. Sogar ein Krieg mit der Nachbargemeinde soll angezettelt werden. Die grotesk-amüsante Kurzgeschichte von 1872 geht aber gut aus. Sprecher Ole Svendsen von Malottki trifft für Vernes heute altertümlich erscheinende Sprache immer den richtigen Ton.

Universell einsetzbar. Auch für Patientenbüchereien gut geeignet.

Signatur: SL
Schlagworte: Flandern | Belgien | Kleinstadt
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Völler, Eva: Tulpengold. Bearbeitete Fassung. Gelesen von Stephan Benson. Köln: Lübbe Audio 2018. 6 CDs ; 460 Min. ISBN 978-3-7857-5677-5, : 20,00 €

Im Bekanntenkreis des niederländischen Malers Rembrandt geschehen mehrere Giftmorde. Sein Lehrling Pieter ermittelt.

Amsterdam 1636. Mitten auf dem Fischmarkt bricht ein Mann tot zusammen. Er wurde vergiftet. Es bleibt nicht bei diesem einzigen Mord. Bald wird bekannt, dass sämtlich Opfer aus dem Bekannten- bzw. Kundenkreis des niederländischen Malers Rembrandt van Rijn (1606-1669) stammen. Schon gerät der Künstler unter Verdacht. Zu gerne würde die Obrigkeit ihn einsperren, wäre da nicht sein Lehrling Pieter. Der junge Mann, ein reicher Erbe aus gutem Hause, ist ein Sonderling. Er liebt die Malerei und die höhere Mathematik. Außerdem besitzt er ganz besondere Tulpenzwiebeln, die ein Vermögen wert sind. Man findet heraus, dass die Männer an einer Bleivergiftung starben, und Rembrandt sowohl Motive wie auch die Substanz für die Taten hätte. Pieter kombiniert und findet heraus, wo die Mörderin zu finden ist. Sowohl die Romanvorlage wie auch die Lesung durch den brillanten Schauspieler Stephan Benson vermitteln das Gefühl mitten im Hause Rembrandts zu sein und bei der Aufklärung der Verbrechen zuzusehen.

Mehr als nur spannende Unterhaltung – das Buch gibt Einblick in den Alltag des niederländischen Malers, zeigt die Amsterdamer „Tulpenblase“ und garantiert ein besonderes Hörerlebnis.

Signatur: SL
Schlagworte: Mord | Rembrandt | Amsterdam | Historischer Roman
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Wolf, Klaus-Peter: Totenstille im Watt. Sommerfeldt taucht auf. Autorisierte Audiofassung. Gelesen vom Autor. Hamburg: Goya Lit 2017. 4 CDs ; 345 Min. ISBN 978-3-8337-3711-4, : 20,00 €

Krimi um den Hochstapler Dr. Sommerfeldt, der in Ostfriesland wirkt und dabei nicht vor Mord als eine Art Selbstjustiz zurückschreckt.

Klaus-Peter Wolf führt mit dem angeblichen Arzt Dr. Sommerfeldt – ein Mann mit dubioser Vergangenheit - eine neue Figur in seine Krimis ein, bisher spielte Hauptkommissarin Ann-Kathrin Klaasen die Hauptrolle. Der neue charmante, auch literarisch versierte Arzt in Norddeich ist umfassend für seine Patienten da, er nimmt sich auch der alltäglichen Sorgen an. Er verliebt sich in eine junge Lehrerin und wird zu deren Liebhaber, der brutale Ehemann wird einfach beiseite geschafft, ebenso zwei Teilnehmer eines Erotik-Ringes. Sommerfeldt  ist ein Ästhet, ein Gourmet, ein Mensch mit verfeinerten Sinnen, der die Stille liebt. Hauptkommissarin Ann-Kathrin Klaasen, die auch zu den Patientinnen des Arztes gehört wird misstrauisch.Das Hörbuch beschreibt das Ganze aus der Sicht des Hochstaplers, man erhält dadurch tiefen Einblick in die Gedankenwelt eines Serienmörders. Das hört sich sehr spannend an, obwohl hier auch Ann Kathrin Klaasen als Kommissarin auftritt, spielt sie in diesem Krimi keine große Rolle. Manche Frauen wirken klischeehaft dargestellt.Wolf hat einen spannenden, vielschichtigen Charakter geschaffen der leider in bestimmten Punkten zu übertrieben wirkt. Schade, denn als Sprecher ist er perfekt.

Für Büchereien mit Wolf-Fans, die auch ohne Ann Kathrin Klaasen auskommen.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Ostfriesland | Hörbuch
Bewertung: ++
Rez.: Martin Ertz-Schander