Newsletter „Hörbücher" 09/2017

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Wer hätte das gedacht: Hier sitzen wir Mitte September mit Schals und heißem Tee an unseren Rechnern. Die eine Hälfte von uns starrt leicht verbittert aus dem Fenster in das trübe Wetter, die andere Hälfte phantasiert von Herbstdeko, Waldspaziergängen und Bratäpfeln mit Vanillesoße. Und wenn die Bratapfel-Fraktion gar zu munter klingt, wird ihr gern (und ungefragt) vom letzten September berichtet, als es noch 30 Grad warm war und man morgens statt Handschuhen den Badeanzug einpackte… Das Schöne ist: Bei den Hörbüchern finden wir uns wieder friedlich-fröhlich zusammen und freuen uns auf spannende Krimis, (historische) Schmöker und den einen oder andern Titel, der unser Hirn ordentlich zum Arbeiten bringen wird.

Einen schönen Herbstanfang und tolle Hörerlebnisse wünscht

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Kopisch, August: Die Heinzelmännchen von Köln. Und andere Geschichten. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Rolf Nagel, Christian Brückner u.a. Hamburg: Jumbo 2017. 1 CD ; 65 Min. ISBN 978-3-8337-3784-8, : 10,00 €

Sammlung heiterer Lieder, Geschichten und Gedichte von fleißigen Menschen, flinken Zwergen und einem Zauberlehrling.

Gleich zu Anfang liest Peter Franke im schönsten Kölsch das Gedicht vor, das dieser gelungenen Hörproduktion den Titel gibt, nämlich „Die Heinzelmännchen von Köln“. Das Gedicht von August Kopisch handelt von fleißigen Männlein, die selbst dem Faulsten über Nacht unter die Arme greifen. Es erfreut sich seit 1836 bei Alt und Jung größter Beliebtheit. Ähnliches kann man von den anderen Aufnahmen sagen: Lieder wie „Wer will fleißige Handwerker sehen“ oder „Der Wichteltanz“, die Märchen „Frau Holle“ und „Schneewittchen“ der Brüder Grimm oder Goethes Ballade vom vorwitzigen Zauberlehrling u.v.a. fesseln die Zuhörer. Überhaupt erzeugt die CD sofort gute Laune, da sie mit ihren manchmal quirligen und manchmal eher ruhigeren Sequenzen für jeden etwas Passendes bereit hält. Perfekt präsentieren sich auch die diversen Sprecher vom Format eines Karl Menrad oder Christian Brückner. Sie wissen genau, wie die Texte vorgetragen werden müssen, um den besten Effekt zu erzielen und die Hörer zu mitzureißen.

Das attraktiv gestaltete Cover passt hervorragend zu dem kleinen Gesamtkunstwerk. Es gehört in jede Kinderbibliothek.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Kinderlieder | Kindergedichte | Märchen | Bewegungsspiele
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Burnell, Cerrie: Scarlet und der Zauberschirm. Die wundersame Reise durch die Nacht. Gekürzte Lesung mit Musik. Gelsesen von Cathlen Gawlich. Dt. von anne Braun. München: cbj audio 2017. 1 CD ; 79 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-3816-0, : 9,99 €

Die kleine Scarlet lebt bei ihrer Großtante im Wolkenkratzer. Gemeinsam mit ihren Freunden unternimmt sie mit ihrem roten Zauberschirm Ausflüge in den Himmel.

Die musikalisch hochbegabte Scarlet lebt seit einem großen Sturm bei ihrer ebenfalls musikalischen Großtante im Wolkenkratzer. Ihre Eltern hatten sie vor fünf Jahren auf dem Dach mit einem Zauberschirm und einem Brief an die Tante zurückgelassen. Mit dem roten Schirm kann sie fliegen. Als sie gemeinsam mit ihren Freunden bei einem Ausflug ein Sturmmädchen trifft, das sie zum Zirkus der Träume einlädt, machen sich die Freunde durch die Stadt auf den Weg. Den Eintritt in den Zirkus können die Kinder mit ihren Talenten, Musik und Poesie bezahlen. Da sie das Sturmmädchen suchen, trennen sie sich und so erlebt jedes Kind seinen eigenen Zirkus der Träume, ob das nun eine zauberhafte Bäckerei, eine Wahrsagerin, Artisten usw. sind. Erst zuhause erkennt Scarlet, dass ihre Eltern in diesem Zirkus arbeiten. Mit Hilfe des verrückten Dirigenten kann Scarlet ihre Eltern endlich treffen. – Fortsetzung der märchenhaft abenteuerlichen Geschichte „Scarlet und der Zauberschirm“ (2016). Die gekürzte Lesung, von Cathlen Gawlich stimmlich akzentuiert gelesen und mit Musik unterlegt, eignet sich für ausdauernde Kinder ab 6 Jahren. 

Zur Fortsetzung empfohlen für fantasiebegabte Kinder.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Abenteuer | Musik | Zauber
Bewertung: ++
Rez.: Bärbel McWilliams

Macbeth. Autorisierte Audiofassung. Nach William Shakespeare. Neu erzählt von Barbara Kindermann. Gesprochen von Nicki von Tempelhoff u.a. Hamburg: Hörcompany 2016. 1 CD ; 79 Min. + 1 Booklet. (Weltliteratur für Kinder). ISBN 978-3-945709-37-5, : 14,95 €

Der Klassiker von Shakespeare mit den wichtigsten Originalszenen als kindgerechte Audiofassung.

Eine der wichtigsten und bekanntesten Tragödien von William Shakespeare, Macbeth, wurde von Barbara Kindermann aufbereitet, um das Drama über Machtgier und Verrat auch Kindern nahe zu bringen.
Schön und spannend vertont erfahren Kinder mit diesem Hörspiel die Geschichte um den schottischen Feldherren Macbeth und seiner Frau Lady Macbeth. Auf ihrer Rückkehr aus einer siegreichen Schlacht begegnen Macbeth und Banquo drei mysteriöse Hexen, die ihr weiteres Schicksal bestimmen und sie in ihren Gedanken und Taten weitgehend prägen: Sagen sie doch unter anderem, dass Macbeth der zukünftige König wird. In Macbeth wecken diese Weissagungen reine Machtgier. Der Gedanke an den Thron geht ihm nicht mehr aus dem Sinn. Zusammen mit seiner Frau Lady Macbeth schmiedet er tödliche und weitreichende Pläne.

Für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Ein gewisses Interesse an klassischer Literatur sollte vorausgesetzt werden.

Signatur: Ju 1 | Ju 2
Schlagworte: Klassiker | Shakespeare | Verrat | Krieg
Bewertung: ++
Rez.: Petra-Kristin Bonitz

Müller, Karin: Villa Hufschuh. Gekürzte Lesung. Gelesen von Ilona Schulz. Würzburg: Arena audio 2017. 2 CDs ; 149 Min. (Band 1 und 2). ISBN 978-3-401-24061-9, : 12,99 €

Ein Gnadenhof für alle Felle.

Josefine wohnt mit ihrer Mutter, ihrer kleinen Schwester Mia und ihrer dementen Oma Elsbeth in der Villa Hufschuh, einem Hof für alle Vier-und auch Zweibeiner in Not. Eines Morgens, beim Sammeln von Pferdeäpfeln, beobachtet Jo, wie im Nachbarhaus eine neue Familie einzieht. Die Tochter Bertilie scheint so ein richtiges Mädchen zu sein. Aber nach einem Antrittsbesuch und einem gemeinsamen Schulweg stellt Jo fest, dass sie gar nicht so übel ist. Spannend wird es, als die Mädchen ein abgemagertes Pony finden, mit nach Hause nehmen und aufpäppeln. Das Tier beherrscht viele Kunststücke, aber plötzlich tauchen die Besitzer auf und fordern es zurück. Gelingt es den Kindern es trotzdem zu behalten? Im zweiten Band stellt ein Minischwein den Alltag der Villa auf den Kopf. Jo hat alle Hände voll zu tun, zumal es gleichzeitig zu mysteriösen Diebstählen auf dem Hof kommt. In regelmäßigen Abständen werden „Olle Josefine-Weisheiten“ eingespielt, Jos eigene Regeln für das tägliche Leben.

Liebenswerter Auftakt einer neuen Pferdebuchreihe. Allen Büchereien empfohlen.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Pferde | Freundschaft | Abenteuer
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Peers, Bobbie: William Wenton und die Jagd nach dem Luridium. Gekürzte Lesung. Dt. von Gabriele Haefs. Gelesen von Rainer Strecker. Hamburg: Silberfisch 2017. 3 CDs ; 234 Min. Aus d. Norw. ISBN 978-3-86742-333-5, : 14,99 €

William gelingt es mit Hilfe von Robotern seinen in London verschwundenen Großvater und dabei die Welt vor dem vernichtenden Luridium zu beschützen.

In diesem von dem Regisseur und Schriftsteller Bobbie Peters entwickelten Werk, das sehr gekonnt und nachdrücklich von Rainer Strecker gelesen wird, werden originelle und spannende und sehr fantasiereiche Beschreibungen von Zukunftserwartungen und -ideen lebendig. William, dem zehnjährige Jungen, gelingt es in Norwegen bei einem Wettbewerb einen kaum lösbaren Code zu knacken; er wird deshalb in das Institut für „Posthumane Forschung“ entführt, um schließlich mit seiner enormen Intelligenz diese von seinem Großvater gegründete Einrichtung, dem Opa und sicher die ganze Welt aus großen Gefahren zu befreien. Ihm wird von Iscia, einem Mädchen seines Alters und von Orbis, eine Zauberkugel, die ihn den Weg durch die von Computer menschlicher, sachlicher und tierischer Art führen, unterstützt. Es kommt immer wieder zu überraschenden Einsichten, Aktionen und Geschehen, die von der großen Phantasie des Autors zeugen.

Eine clevere, spannende Geschichte mit einer ordentlichen Prise Humor. Nicht nur für technik-begeisterte Kinder eine fesselnde Unterhaltung.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Abenteuer | Fantasy | Technik
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

CDs für Erwachsene

Adler, Yael: Haut nah. Alles über unser größtes Organ. Gekürzte Autorinnenlesung. Gelesen von der Autorin. Berlin: Argon 2016. 4 CDs ; 308 Min. ISBN 978-3-8398-8129-3, : 19,95 €

Eine Hautärztin erklärt die Haut und gibt Tipps zur Hauptpflege.

Die Dermatologin mit Erfahrungen in der Forschung und aus ihrer eigenen Praxis präsentiert das Basiswissen zu unserem größten Organ, der Haut. So geht sie auf die Hautschichten (Oberhaut, Epidermis, Lederhaut) und die verschiedenen Hauttypen ein. Diese sind in unterschiedlichem Ausmaß der Gefahr des Sonnenbrandes ausgesetzt. Ausführlich behandelt sie Fragen der Körperpflege und die Probleme, die durch Tattoos und Botox verursacht werden. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Haut und Sexualität (z.B. Intimrasur, Vorhaut) und die Zusammenhänge zwischen Haut und Ernährung.
Die Autorin liest die gekürzte Fassung ihres 2016 erschienenen Buches sachlich, doch auch mit einem Schuss Humor. Medizinische Laien können ihren Ausführungen gut folgen und auch für ,Hautkenner‘ dürfte Neues und Überraschendes dabei sein. Dabei werden Tabuthemen wie Fußkäse und Pusteln nicht ausgespart. Die beigelegte Broschüre zeigt grafisch den Aufbau der Haut und stellt Hauttypen und Hausmittel (z. B. aufgeschnittene Zwiebel, Honig) vor.

Das Hörbuch spricht ein breites Publikum an und eignet sich auch für kleinere Büchereien.

Signatur: Nm
Schlagworte: Haut | Hautkrankheiten | Sexualität | Ernährung
Bewertung: ++
Rez.: Peter Bräunlein

Brynard, Karin: Weinende Wasser. Inspector Beeslaars erster Fall. Bearbeitete Fassung. Gelesen von Achim Buch. Dt. von Dietmar Schmidt. Köln: Lübbe Audio 2016. 8 CDs ; 574 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-7857-5231-9, : 19,99 €

Leben und Sterben im nördlichen Südafrika.


Kommissar Beeslaar, der es aus Johannesburg kommend im ländlichen Norden der Republik mit einem grausamen Mord einer Farmerfrau und ihrer Adoptivtochter zu tun hat, erlebt in der Aufklärung der Verbrechen die heutige gesellschaftliche Situation in Südafrika, die zwischen den Erfahrungen der schwarzen Einheimischen und den Erinnerungen der Buren spielt. Markus Buch liest diesen erstaunlichen Krimi aufmerksam und sehr sorgfältig und nimmt präzise die einzelnen Beteiligten in ihren Eigenheiten auf. Auch, wenn manche Passagen der Story sehr ausführlich und aufwendig gestaltet sind, so gelingt es doch, die heutige Situation und das Verhältnis der einzelnen Bevölkerungsgruppen deutlich werden zu lassen. Und die Lösung der Verbrechen ist  erstaunlich und außerordentlich. Dieser Thriller schafft es sehr gut, sich in die das Geschehen in Südafrika einzulesen und in einen Kommissar Beeslaar, der in seiner Mischung aus Souveränität und Gefühle sicher dort noch manches originelle Abenteuer erleben wird.

Gesellschaftlich interessierte Thriller-Leserinnen und -leser finden hier eine gute und überzeugende Möglichkeit sich weiter zu bilden.

Signatur: SL
Schlagworte: Südafrika | Krimi
Bewertung: ++
Rez.: Kurt Triebel

Colgan, Jenny: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg. Gekürzte Lesung. Gelesen von Vanida Karun. Dt. von Sonja Hagemann. Hamburg: Osterwold Audio 2017. 2 mp3-CDs ; 664 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86952-356-9, : 14,99 €

Die begeisterte Bäckerin Polly wird aus ihrem Laden gedrängt. Eine zündende Idee und der nette Huckle helfen weiter.

Bäckerin Polly hat sich in Mount Polbearne an der Küste Cornwalls gut eingelebt. Sie kümmert sich rührend um den verwaisten Papageientaucher Neil, liebt den Amerikaner Huckle (vgl. den viel besser gelungenen Band 1 „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“) und betreibt mit ganzem Herzen einen Bäckerladen, in dem sie die Einwohner samt Touristen mit selbstgemachten Köstlichkeiten verwöhnt. Dann wird sie aus dem Geschäft gedrängt. Kurzerhand kauft sich Polly einen Foodtruck, um ihre Backwaren verkaufen zu können. Da das Geld mittlerweile knapp wird, reist Huckle in die USA, um sich auf der Farm seiner Familie etwas dazu zu verdienen. Der Radiobericht über einen verheerenden Sturm in Mount Polbearne zwingt ihn dazu, Prioritäten zu setzen. Unterdessen kämpfen Polly und ihre Freundin genau in diesem Sturm um das Leben mehrerer Menschen. Romantische und dramatische Szenen, wie auch manche Längen oder unglaubhafte Ereignisse beherrschen den netten Roman, welchen Vanida Karun souverän vorliest.
  
Nur wer die erste Folge eingestellt und/oder ein romantisches, duldsames und nicht allzu kritisches Hörpublikum hat, sollte die beiden mp3-CDs anbieten.

Signatur: SL
Schlagworte: Cornwall | Liebe
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Delaney, JP: The Girl before. Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot. Gekürzte Lesung. Gelesen von Petra Schmidt-Schaller, Anneke Kim Sarnau u.a. Dt. von Karin Dufner. München: Der Hörverl. 2017. 1 mp3-CD ; 508 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-2543-4, : 14,99 €

Nacheinander ziehen junge Frauen in ein ultramodernes Londoner Architektenhaus ein. Es birgt schaurige Geheimnisse.

In Emmas und Simons Wohnung wurde eingebrochen. Seitdem fühlt sich die junge Frau nicht mehr sicher. Das Paar bekommt die Chance, in ein ultramodernes, High-Tech-Architektenhaus in guter Londoner Lage einzuziehen. Allerdings enthält der Mietvertrag über 200 Klauseln. Bald wird bekannt, dass die Ehefrau und der kleine Sohn des Eigentümers unter dem Haus begraben liegen. Das sind nicht die einzigen düsteren Geheimnisse. Monate später, Emma ist inzwischen tot, zieht Jane in das Haus ein. Sie erfährt, dass die Vormieterin dort wahrscheinlich ermordet wurde. Jane wendet sich an Simon, um die Wahrheit herauszufinden. Ein verhängnisvoller Plan, der sie beinahe das Leben kostet. Die Rezensentin war ein paar Mal versucht, das Hörbuch nicht zu Ende zu hören, so brutal authentisch waren einzelne Gewaltszenen. Die Neugier, wie es in diesem ultraspannenden Thriller weitergeht, überwog letztlich. Drei Sprecherinnen lesen abwechselnd und steigern den Nervenkitzel nochmals durch ihren brillanten Vortrag.

Nur wer detailliert beschriebene Vergewaltigungs- und Mordszenen aushalten kann, der sollte diesen zweifellos überwältigenden Thriller anhören.

Signatur: SL
Schlagworte: Thriller | Spannung
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

García Márquez, Gabriel: Hundert Jahre Einsamkeit. Ungekürzte Lesung. Dt. von Dagmar Ploetz. Gelesen von Ulrich Noethen. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 14 CDs ; 1000 Min. Aus d. Span. ISBN 978-3-95713-083-9, : 29,00 €

100 Jahre Geschichte eines lateinamerikanischen Dorfes.

Der Roman „Hundert Jahre Einsamkeit“ ist einer der wichtigsten der lateinamerikanischen  Literatur und erzählt von sechs Generationen der Familie Buendía, die das fiktive Dorf Macondo im Dschungel gründeten. Der Erzählgang ist nicht chronologisch, sondern spielt mit Vor- und Rückgriffen, die das Hören faszinierend, wie anspruchsvoll machen. Macondo wird staatlich eingegliedert, durchlebt die Zeit des Bürgerkrieges (Oberst Aureliano Buendía, die wichtigste Figur des Romans, tut sich hier besonders hervor), die wirtschaftlich schwierige Zeit danach und schließlich den Verfall des Dorfes: Der Dschungel erobert sich sein Territorium zurück. Der Roman enthält viele Bezüge zum katholischen Glauben und der Bibel, nicht zuletzt in dem er den Bogen von der Gründung des Ortes (Genesis) bis zu seiner Zerstörung (Apokalypse) spannt. Viele Literaturwissenschaftler sehen ihn als eine Allegorie auf die Geschichte Lateinamerikas.

Noethens eindringliche, wie perfekt modulierte Stimme macht den Text besonders eindrucksvoll. Für literarisch Interessierte besonders geeignet; erfordert Geduld und Zeit beim Zuhören.

Signatur: SL
Schlagworte: Südamerika | Generationen
Bewertung: +++
Rez.: Christiane Spary

Heller, André: Uhren gibt es nicht mehr. Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von André Heller u. Elisabeth Orth. Köln: Lübbe Audio 2017. 2 CDs ; 106 Min. ISBN 978-3-7857-5514-3, : 16,00 €

Gedanken über die Würde des Alterns, über Leben und Sterben.     

Die 18 Gespräche des Multimedia-Künstlers und Autors A. Heller mit seiner alten Mutter lesen die Burgschauspielerin Elisabeth Orth und der Verfasser. Mutter und Sohn hatten nicht immer ein gutes Verhältnis, sie waren manchmal „einander eine echte Herausforderung“. Im Laufe der Gespräche kommt es aber zu einer liebevollen Annäherung und viel gegenseitigem Verständnis. Mit der Frage: „Wie geht es dir heute?“ beginnen die meisten Gespräche, dann tauchen Erinnerungen auf an Ehe und Freunde, an Musik, an die Leiden und Freuden des Alltags und des Alterns. Manchmal ist die Mutter verwirrt, sie wird besucht von längst verstorbenen Menschen, oder das Elfenbein der Klaviertasten sind für sie „die Gebeine von Elfen“. Dann ist sie wieder sehr präsent und äußert sich klug und scharfsichtig über Erlebtes sowie vergangene und heutige gesellschaftliche Zustände. Manche von Heller an die Mutter gestellte Fragen eignen sich gut für Gesprächskreise, die gemeinsam über sich und das Leben nachdenken wollen.  
                     
Dieses Hörbuch zieht einen hinein in die Beschäftigung mit dem Lebensende. Nicht nur für Ältere!

Signatur:
SL
Schlagworte: Altern | Sterben | Mutter-Kind-Beziehung
Bewertung: +++
Rez.: Heidrun Martini

Hogan, Ruth: Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge. Ungekürzte Lesung. Ruth Hogan. Gelesen von Rufus Beck. Dt. von Marion Balkenhol. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 7 CDs ; 533 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-95713-071-6, : 20,00 €

Vom Verlieren und Finden.

Der Zuhörer lässt sich ein auf die verzauberte und kuriose Welt des Schriftstellers Anthony Perkins. Fast alles dreht sich in diesem Hörbuch um das Finden von verloren gegangenen Gegenständen und dem Wunsch, sie den rechtmäßigen Besitzern zurückzugeben. Mr. Perkins sammelt Dinge, die ihm auf der Straße begegnen und archiviert sie sorgfältig in seinem viktorianischen Haus. Nach seinem Tod übernimmt  seine Assistentin Laura dieses Erbe. Laura selbst hat eine gescheiterte Ehe hinter sich und wurde erst durch die Bekanntschaft mit Anthony wachgerüttelt. Die Autorin verwebt verschiedene Erzählstränge miteinander. Es gibt Geschichten um die Villa Padua, Anthonys Zuhause und Geschichten zu den einzelnen Fundstücken, dem Leben der jeweiligen Besitzer und deren Wünsche. Und manchmal vermischt sich alles. Wunderbar gelesen von Rufus Beck.

Alle Büchereien

Signatur: SL
Schlagworte:
Freundschaft | Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

Jacobs, Anne: Die Tuchvilla. Gekürzte Lesung. Gelesen von Anna Thalbach. München: Random House Audio 2017. 2 mp3-CDs ; 869 Min. ISBN 978-3-8371-4033-0, : 14,99 €

Die junge Waise Marie erfährt in der prächtigen Villa des Fabrikanten Melzer von ihrer wahren Herkunft.

Augsburg, am Vorabend des 1. Weltkrieges. Die junge Marie tritt ihre Stellung im Haushalt der Industriellenfamilie Melzer an. Sie wird anfangs in der Küche eingesetzt, wo sie in der Hackordnung ganz unten steht. Bald findet Kitty, die jüngste Tochter der Familie in der Tuchvilla, Gefallen an der sympathischen jungen Frau und macht sie zu ihrer Vertrauten. Das missfällt allen im Haushalt, am meisten natürlich dem kränkelnden Fabrikanten Melzer selbst. Er hat dunkle Geheimnisse und er ist es auch, der im Leben von Maries verstorbenen Eltern eine entscheidende Rolle spielte. Nach und nach kommen beschämende Einzelheiten ans Licht. Vor allem Paul Melzer, der einzige Sohn und Erbe, will das Unrecht an Maries Familie wieder gut machen, denn er hat sich ernsthaft in die junge Frau verliebt. Der romantischen Romanvorlage (Band 1 einer Trilogie) folgt frau mit ganzem Herzen. Dazu trägt auch die Schauspielerin Anna Thalbach bei. Ihre nuancenreiche Lesung lässt keine Wünsche offen.

Wer dieses sehr empfehlenswerte Hörbuch anschafft, muss auch damit rechnen, dass die Folgen 2 und 3 nachgefragt werden.

Signatur: SL
Schlagworte: Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Landorff, Max: Die Siedlung der Toten. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Anneke Kim Sarnau, Sylvester Groth u.a. Köln: Headroom 2016. 2 mp3-CDs ; 570 Min. ISBN 978-3-942175-72-2, : 19,99 €

Morde in einer ländlichen Neubausiedlung der 1960er Jahre.

Der Schauplatz ist überschaubar - ein Dorf an der Isar südlich von München. Die Story ist aber höchst komplex und in den Details nur bedingt realistisch. Es gibt fast 20 Morde und viele weitere Verbrechen, vier Zeitebenen (heute, vor 20, vor 50 und vor 60 Jahren), drei soziale Milieus und acht Erzählperspektiven, die von ebenso vielen hochkarätigen Sprechern, die ihr Fach bestens verstehen, eingenommen werden. Zudem sind fast alle Protagonisten belastet oder sogar schwer psychisch gestört. Dies gilt besonders auch für Kommissarin Schnee, die den Mord an der letzten Bewohnerin einer in die Jahre gekommenen Bungalowsiedlung klären will. Dies und die gleichzeitige Ermittlung der Täter eines 20 Jahre zurückliegenden 18-fachen Mordes in der Siedlung gelingen ihr. Die Schilderung der Gegensätze der Bewohner von Dorf, Neubausiedlung und einer zeitweisen Barackensiedlung für soziale Randgruppen sind beeindruckend. Das Hörbuch wurde für den Deutschen Hörbuchpreis 2017 nominiert.

Eher schwere Kost für Hörerinnen und Hörer, die Krimifälle mit beklemmend-psychiatrischer Dimension mögen.

Signatur: SL
Schlagworte: Psychiatrie | Bayern | Thriller
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Lewis, Sinclair: Das ist bei uns nicht möglich. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Frank Arnold. Dt. von Hans Meisel. Berlin: Argon 2017. 2 mp3-CDS ; 934 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-8398-1573-1, : 24,00 €

Hörbuch über eine fiktive faschistische Machtübernahme in den USA in den 1930er Jahren.

Der von dem Regisseur und Schauspieler Frank Arnold ausdrucksstark gelesene Roman des Literaturnobelpreisträgers Sinclair Lewis beschreibt den Aufstieg eines Rechtspopulisten an die Macht. Mit einer Parteimiliz terrorisiert er Oppositionelle und schafft nach und nach die Demokratie ab. Eines seiner Opfer ist ein linksliberaler Zeitungsverleger, der nach einem kritischen Artikel verhaftet wird.
Der ursprünglich 1935 erschienene – vollständig gelesene – Roman schildert eine wachsende ressentimentgeladene Stimmung gegen u. a. Juden und Afroamerikaner. Er bezieht sich auf die Nationalsozialisten und die italienischen Faschisten. Doch es gibt auch verblüffende Ähnlichkeiten zum Aufstieg Trumps und seines Chefideologen Bannon.

Das literarisch anspruchsvolle Hörbuch warnt vor einem neuen Faschismus und ist eine gute Gesprächsgrundlage für Gespräche darüber.

Signatur: SL
Schlagworte: USA | Populismus | Faschismus | Pressefreiheit
Bewertung: ++
Rez.: Peter Bräunlein

Meyer, Conrad Ferdinand: Die Versuchung des Pescara. Buch und Hörbuch. Gelesen von Burghart Klaußner. Kilchberg: Sinus 2016. 4 CDs ; 307 Min. + 1 Textbuch ; 284 S. ISBN 978-3-905721-78-2, : 39,80 €

In der 1887 erschienenen Novelle geht es um Macht, Intrige, Treue und Verrat.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts ist Italien häufig Schauplatz militärischer Auseinandersetzungen im Kampf um die Vorherrschaft in Europa. Einige oberitalienische Städte und der Kirchenstaat fühlen sich von der Machtfülle Karls V. umklammert und bedroht, schmieden eine Allianz gegen ihn und wollen seinen siegreichen Feldherrn Pescara als Anführer für sich gewinnen. Dafür spannt Papst Clemens VII. die Gemahlin Pescaras ein, die damals gefeierte Dichterin Vittoria Colonna, indem er ihrem Mann symbolisch die Königskrone von Neapel verleiht. Was niemand weiß, Pescara wurde in der Schlacht von Pavia schwer verwundet und muss bald sterben. So bleibt ihm der Konflikt zwischen seinem Treueid auf Karl V. und den Anforderungen, die sein Vaterland an ihn stellt, erspart. Burghart Klaußner ist ein begnadeter Sprecher, der den für heutige Ohren spröden Text wunderbar zum Leben erweckt. Das Beste aber ist das Booklet mit vollständigem Text, Anmerkungen, historischer Übersicht und Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte.  
                        
Für alle Liebhaber*innen klassischer Literatur, die sich auf hohe Erzähl- und Vortragskunst einlassen wollen, ein Gewinn.

Signatur: SL
Schlagworte: Novelle | Literatur | Italien
Bewertung: +++
Rez.: Heidrun Martini

Peter, Gallert u. Reiter, Jörg: Glaube Liebe Tod. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Oliver Siebeck. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 2 mp3-CDs ; 720 Min. ISBN 978-3-95713-082-2, : 14,99 €

Ein Polizeiseelsorger hinterfragt einen Selbstmord und deckt Verbrechen im Rotlichtmilieu auf.

Das herzlich-raue Duisburg, komplizierte Straftaten und ein ausgefallener Ermittler, der gegen Regeln verstößt: Nein, der Protagonist ist nicht Tatort-Kommissar Schimanski, sondern der evangelische Polizeipfarrer Martin Bauer, der sich nicht mit der reinen Krisenberatung zufrieden gibt. So verbeißt er sich in die Frage, warum er den Suizid eines Polizisten nur vorläufig verhindern konnte. Er stößt dabei auf Korruption, Menschenhandel und einen schwierigen Polizeiapparat. Einer der Bösewichte, auf die er bei seiner eigenmächtigen Recherche trifft, ist ein Bordell-Betreiber - mit allen zugehörigen Klischees. Das erinnert dann doch ein wenig an die Schimanski-Folge „Geschwister" von 1998. Etwa ab der Mitte fächert sich die Geschichte breit auf, bevor sie dann in einem langen, kaskadenartigen Showdown endet. Sprecher Oliver Siebeck vermittelt all dies in der ungekürzten Romanfassung variationsreich mit großer Könnerschaft.

Ein vielversprechender Serienauftakt, der für Bibliotheken jeder Größe auch wegen der Bezüge zum gelebten christlichen Glauben zur vorrangigen Anschaffung empfohlen werden kann.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Seelsorge
Bewertung: +++
Rez.: Tobias Behnen

Schrott, Raoul: Erste Erde Epos. Autorisierte Audiofassung. Regie: Michael Farin. Gelesen von Bibiana Beglau, Axel Milberg u.a. München: Der Hörverl. 2016. 4 mp3-CDs ; 1.909 Min. + 1 Booklet. ISBN 978-3-8445-2367-6, : 68,00 €Der Versuch einer literarischen Erschließung der gesammelten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Theorien über die Entstehung der Welt.Erste Erde Epos ist ein großes Projekt, das der Literaturwissenschaftler und Autor Raoul Schrott zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk über einen Zeitraum von sieben Jahren umgesetzt hat. Ziel ist es, „Unfassbares greifbar zu machen“, nämlich das gesammelte menschliche Wissen über die Entstehung von Kosmos und Menschheit so zu vermitteln, dass es für Laien verstehbar wird. Dazu gilt es, wissenschaftliche Theorien über Metaphern und Bilder an menschliche Erfahrungen anzudocken.Schrott ist weit gereist und hat überall auf der Welt Zeugnisse gesammelt, die von der Entstehung des Kosmos erzählen. Diese bilden die Kristallisationspunkte für seine literarischen Texte und erlauben zusammen mit (realen oder fiktiven) Erzählern, dem Zuhörer, einen Zugang zu den abstrakten Themen zu finden. Neben den Erkenntnissen verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen wie z.B. Astronomie, Geologie, Biochemie fließen naturphilosophische Schriften sowie mythische Dichtungen aus aller Welt mit ein. Daraus entstehen literarische Szenen, Miniaturen mit erzählenden, essayistischen und poetischen ElementenDas Ergebnis versteht der Autor als eine Art wissenschaftlichen Schöpfungsmythos. Dieser ist zwingend atheistisch, denn Schrott hält es für einen billigen Ausweg des menschlichen Nichtverstehens, einen Schöpfergott zu denken. Dennoch versucht er sich mit seinem Epos den Sinn der Welt und letztlich seiner selbst zu „erschreiben“.Der schiere Umfang des Werks (fast 32h!) ist eine Herausforderung. Das dankenswerterweise recht umfängliche Beiheft mit einer detaillierten Inhaltübersicht ist notwendig, um sich in dem Hörbuch nicht zu verlieren. Der Autor und alle Mitarbeitenden haben lange an dem großen Vorhaben geforscht, gearbeitet und gefeilt. Vielleicht sollte der Zuhörer diesem Hörbuch auch einen größeren Zeitraum widmen, um die Einzelteile als solche wahrzunehmen und wirken zu lassen. Eine Herausforderung für geübte (Radio-)Hörer mit wissenschaftlichem, philosophischem und literarischem Interesse. Für Bibliotheksbestände eher zu speziell.

Signatur: SL
Schlagworte: Welterschaffung | Schöpfungsmythen | Wissenschaft
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Tanz Jerusalem! Unsere Lieder auf deinen Lippen. Autorisierte Audiofassung. Musik von Ensemble Noisten. Texte gelesen von Nina Hoger u. Felix von Manteuffel. Stuttgart: Griot 2017. 1 CD ; 76 Min. + 1 Booklet. ISBN 978-3-95998-015-9, : 19,80 €

Ein musikalisch literarisches Plädoyer für religiöse Toleranz, die sich am besten im mystischen Erbe erfassen lässt.

Seit 17 Jahren beschäftigt sich das Ensemble Noisten mit der musikalischen Tradition der drei abrahamitischen Religionen und forscht dazu nach mystischen Texten, die die tiefe innere Verbundenheit der Überlieferungen in Wort und Klang überzeugend zum Ausdruck bringen. Das Ergebnis ist ein Füllhorn musikalischer Überraschungen, die von Bach bis zum Adon Olam, dem Lied, das in der Synagoge zu Beginn des Morgengebets oder zum Abschluss des Schabbatgottesdienstes gesungen wird, reichen. Die sechs Musiker bringen Instrumente der Welt miteinander zum Klingen, Singen und Erzählen. Die ausgewählten Texte dazu stammen - wenig überraschend aber immer wieder erfreulich - von Meister Eckhart, Rumi und Teresa von Avila (um nur einige zu nennen). Nina Hoger und Felix von Manteuffel lesen ruhig und mit großer Sicherheit die zum Teil gewichtigen Texte. Das Ergebnis ist ein Gottesdienst besonderer Art, der keine leichte Kost ist. Trotzdem: hervorragend.

Einsetzbar in Konfirmations- oder Religionsunterricht zum Stichwort: Toleranz oder Mystik, ebenso Gottesdienst und/oder Gemeindeabend (ergänzend dazu Dorothee Sölle: "Mystik und Widerstand") 

Signatur: Cm
Schlagworte: Mystik | Religionen | Toleranz | Tradition
Bewertung: +++
Rez.: Christiane Thiel

Willemsen, Roger: Wer wir waren. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christian Brückner. Bochum: Roof Music 2016. 1 CD ; 72 Min. ISBN 978-3-86484-440-9, : 12,00 €

Versäumnisse unserer Gesellschaft betrachtet aus der Perspektive derjenigen, die nach uns kommen werden.

Seine Gedanken zum geplanten neuen Buch trug Roger Willemsen im Juli 2015 in seiner „Zukunftsrede" vor. Kurze Zeit darauf erfuhr er von der Krebserkrankung, der er Anfang 2016 erlag. Aus dem Nachlass ist jetzt der vorliegende Text herausgegeben worden. Der Autor zieht darin eine Linie von der Vergangenheit zum Menschen der Jetzt-Zeit, dem er bescheinigt, durch äußere Reize und digitale Technologien immer mehr von wesentlichen Dingen abgelenkt zu sein. Es verkümmere das Bewusstsein für soziale und natürliche Zusammenhänge, vieles werde nur flüchtig wahrgenommen. So sind wir „voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung". Er fordert auf zum Aktiv-sein in der Gegenwart, zum kritischen Selbst-denken und zur aktiven Mitgestaltung der Zukunft. Vielfalt der Gedanken und Intentionen des Textes können erst durch wiederholtes Anhören erfasst werden. 

Christian Brückner liest den Text eindringlich, lässt aber dennoch den unnachahmlich atemlosen Tonfall von Willemsen vermissen. Für anspruchsvolle HörerInnen zu empfehlen!

Signatur: Se | Pa 3
Schlagworte: Kulturkritik | Zukunftsfragen | Gesellschaft
Bewertung: ++
Rez.: Doris von Eltz