Newsletter „Hörbücher" 09/2019

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Die Tage werden kürzer und kühler und die auf dem Sofa verbrachten Zeiten damit länger. Was könnte es da Besseres geben als unseren Hörbuch-Newsletter?! Den Einstieg in den Herbst so richtig kuschelig macht die Anthologie „Literarische Herbstnächte“ mit Gedichten, Balladen, Märchen und stimmungsvoller Musik. Der Herbst ist aber auch Gruselzeit: Nina Blazon hat in „Siebengeschichten“ sieben Schauergeschichten zusammengestellt, die uns von Irland nach Amerika bis hin nach Asien führen. In allen Geschichten spielt die Zahl 7 eine Rolle, Gänsehaut garantiert! Düster wird es auch in „Die Einsamkeit der Seevögel“, einem Titel, der aus dem Gastland der diesjährigen Buchmesse zu uns kommt. Im äußersten, einsamsten und eisigsten Winkel Norwegens scheint eine Zugvogelforscherin langsam den Verstand zu verlieren … In der Rezension zum Thriller „Westwall“ heißt es: „Wer es so spannend mag, dass sich die Haut elektrisch anfühlt, der kommt mit diesem Hörbuch voll auf seine Kosten.“ Da kann man sich doch gleich vorstellen, was auf einen zukommt. - Natürlich haben wir auch noch Nettes, Fröhliches und Humorvolles im Gepäck, schauen Sie einfach selbst!

Einen herrlich herbstigen Herbst wünscht

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Bauer, Jana: Die kleine Gruselfee. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Katja Danowski. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 88 Min. ISBN 978-3-8337-3978-1, : 13,00 €

Die kleine Gruselfee bringt die Tiere im Wald mit ihrem befremdlichen Benehmen durcheinander.

Als die kleine Gruselfee mit ihrem Teekessel laut fluchend im Wilden Wald landet, sind die Tiere nicht sehr erfreut. Besonders der Igel ärgert sich, weil ihn die kleine Gruselfee gleich als Haarbürste benutzt, ohne vorher wenigstens gefragt zu haben. Im Gegenzug liest er ihr Tagebuch, ebenfalls ohne vorher zu fragen. Er setzt alles daran den Störenfried wieder loszuwerden, denn im Wald ist nichts mehr wie es einmal war. Auch wenn früher bereits geflucht wurde, ist Fluchen jetzt besonders schlimm und aus einem kleinen missverstandenen Wort wird schnell eine Katastrophe. Bald kann die kleine Gruselfee beweisen, dass es manchmal auch gut sein kann, alte Gepflogenheiten zu hinterfragen, wie z. B. die Angst vor dem Monster, das immer wieder kommt. Und beim gemeinsamen Leseabend haben schließlich alle ihren Spaß.
Mit verstellten Stimmen gelesen, wirkt die Geschichte nicht so gruselig, wie das Buch mit seinen Illustrationen. Trotzdem sollte man ängstliche Kinder damit nicht alleine lassen.

Wie aus Fremden Freunde werden. Spannende Parabel für Kinder ab dem Kindergartenalter.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Grusel | Integration | Freundschaft
Bewertung: ++
Rez.: Bärbel McWilliams

Lagercrantz, Rose: Mein Herz hüpft und lacht. Ungekürzte Lesung mit Musik. Dt. von Angelika Kutsch. Gelesen von Ilka Teichmüller. Mit Musik von Ulrich Steier. Berlin: Sauerländer Audio 2019. 1 CD ; 40 Min. Aus d. Schwed. ISBN 978-3-8398-4939-2, : 12,95 €

Dunnes beste Freundin Ella Frida ist weggezogen. Voller Hoffnung hält ihr Dunne einen Platz in der Schule neben sich frei.

Teil 2 der Dunne-Reihe. Seit Ella Fridas Wegzug ist das Leben der sechsjährigen Dunne nicht mehr so glücklich. Niemand darf neben ihr in der Schulbank sitzen, die Freundin könnte zurückkehren. Vicki und Micki mobben Dunne wo es nur geht, bis sie sich wehrt und zur Ketchupflasche greift. Das hat Konsequenzen. Bevor Papa zum Schuldirektor fährt, entdeckt er blaue Flecken auf dem Arm seiner Tochter. Das reicht. Eine Art Waffenstillstand zwischen den drei Mädels tritt ein, glücklich ist Dunne noch immer nicht, bis eines Vormittags Ella Frida nach einer abenteuerlichen Reise in der Klassentür steht. Jetzt ist das Leben wieder in Ordnung. Das Cover zeigt zwei lachende Freundinnen, denen die gute Laune aus den Augen schaut. Dieses Gefühl beherrscht zwar nicht die ganze Geschichte, spiegelt aber eine Grundstimmung wieder, die Zuhörer ab dem ersten Grundschuljahr ansteckt. Dazu kommen noch eine versierte Hörbuchsprecherin sowie eine ansprechende Musikuntermalung – fertig ist eine ungekürzte Lesung, bei der alles passt.

Diese stimmige Balance zwischen Problemen, Lösungen, schönen und weniger schönen Momenten im Leben von Dunne ist ein Muss, vor allem wenn der erste Teil schon vorhanden ist.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Freundschaft | Mobbing | Grundschule | Abschied
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Simsa, Marko: Tina und das Orchester. Ein Hörspiel, in dem die Instrumente zeigen, was sie können - jedes für sich und alle gemeinsam. Gesprochen von Jana Neugebauer u.a. Es musiziert die Camerata Wien. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 50 min. ISBN 978-3-8337-3973-6, : 13,00 €

Die Instrumente eines Orchesters werden sehr lebendig dargestellt.

Tinas Onkel ist Dirigent und hat sich für ihren Geburtstag eine besondere Überraschung ausgedacht. Mit ihrem Kater Silvester darf sie zur Orchesterprobe mitkommen. Der Höhepunkt ist das festliche Konzert am Abend. Die Musiker und Musikerinnen zeigen ihre Instrumente nicht nur, sondern erklären und entlocken ihnen Töne und spielen kleine Stücke vor. Die Geige zum Beispiel kann richtig miauen, die Querflöte wie ein Vogel trällern und die Bassgeige brummt wie ein Bär. Auf spielerische Weise lernen Kinder die verschiedenen Instrumente kennen. Den Abschluss bildet ein Orchesterstück, aus dem man das Zusammenspiel der vorgestellten Instrumente gut hören kann. Marko Simsa arbeitet seit Jahren an Konzert- und Theaterprogrammen für Kinder und die ganze Familie. Erfolgreich bringt er Klassik zum Mitmachen auf die Bühne. Die CD gibt es auch in Kombination mit einem Buch. Das einzige, was der Hörer Akzeptieren muss, ist die österreichische Sprachmelodie.

Die CD ist eine wunderbare Möglichkeit Kindern klassische Musik näher zu bringen. Auch Erwachsene werden ihre Freude daran haben.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Klassik | Musik | Instrumente
Bewertung: +++
Rez.: Gabriele Rojek

Ju 2 CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Boie, Kirsten: Thabo - Detektiv & Gentleman. Der Rinder-Dieb. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Katharina Matz, Peter Kaempfe u.a. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 52 Min. ISBN 978-3-8337-4033-6, : 13,00 €

Ein weiterer spannender Fall für Detektiv Thabo und seine Freunde.

Humorvoll und auch ein wenig selbstironisch meistert Thabo den nächsten Fall in seinem Bemühen, ein echter Privatdetektiv und auch Gentleman zu werden, und führt ganz nebenbei in die Werte anderer Kulturen ein. Eigentlich hilft er seinem Onkel, der Ranger im Lion Park im Südosten Afrikas ist, auf Safaris, aber dann wird der Polizist Godbless beschuldigt, die Rinder gestohlen zu haben, die er als Brautpreis zahlen muss. Also macht Thabo sich mit seinen Freunden Emma, Sifiso und Miss Agatha daran, den Fall zu lösen. Interessante Personen und andere Überraschungen warten auf ihn, doch er weiß, es hängt immer alles mit allem zusammen, und so lösen sich die verschiedenen Stränge gut auf. Tja, ein Privatdetektiv ist er schon - fehlt nur noch das Verhalten des Gentlemans.Das Hörspiel ist gut gesprochen, die Hintergrundgeräusche wie -musik sind gut abgestimmt, so dass sich eine kurzweilige knappe Stunde Hörvergnügen ergibt.

Für Kinder ab 8 Jahren. Die Geschichte verwebt mehrere Kriminalfälle, die junge wie alte HörerInnen auf eine spannende Reise nach Afrika nehmen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Kinderkrimi | Afrika | Freundschaft
Bewertung: ++
Rez.: Frauke Thees

Springer, Nancy: Enola Holmes - Der Fall des verschwundenen Lords. Krimi. Vollständige Lesung. Gelesen von Luisa Wietzorek. Dt. von Nadine Mannchen. München: Der Hörverl. 2019. 4 CDs ; 250 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-8445-3372-9, : 14,99 €

Enola Holmes (14) sucht ihre verschwundene Mutter und stolpert in einen weiteren Entführungsfall.

Büstenschmeichler, Hüftregulatoren und Poverbesserer. Nicht zu vergessen Korsetts. Mit was Damen im viktorianischen Zeitalter so alles eingezwängt wurden. Auch die 14-jährige Enola Holmes, jüngere Schwester von Sherlock und Mycroft, muss sich den gestrengen Regeln fügen, weiß die Objekte aber für ihre Zwecke zu nutzen. Schließlich ist sie als verkleidete Witwe nicht nur auf der Suche nach ihrer plötzlich verschwundenen Mutter, sondern löst gleichzeitig auch den Fall der mysteriösen Entführung eines jungen Lords. Dabei zeichnet sie ein ebenso gewitztes wie selbstsicheres Auftreten aus. Und ihr detektivischer Spürsinn scheint doch mal mindestens so ausgeprägt zu sein wie der ihres berühmten Bruders. Der hatte dem weiblichen Geschlecht gerade noch „eingeschränkte Hirnkapazität“ attestiert … Springers Reihe um die intelligente Jungdetektivin ist im englischen Sprachraum sehr erfolgreich. Im Auftaktband schildert sie ausführlich das historische britische Setting, offenbart Rollenkonventionen und erzählt einen abenteuerlich, spannenden Kriminalfall. Sprecherin Wietzorek liest Enola herrlich trotzig und in den entscheidenden Momenten verunsichert und verletzlich. 

Für Nutzerinnen, die ein Faible für historische Krimis haben. Auch für Erwachsene. 

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Krimi | England | Entführung | Frauenbild
Bewertung: ++
Rez.: Anna Winkler-Benders

Theel, Sarah: Nathan der Weise. Neu erzählt nach Gotthold Ephraim Lessing. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Stefan Kaminski. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 88 Min. ISBN 978-3-8337-3780-0, : 13,00 €

Sarah Theel arbeitet Lessings Nathan sprachlich und sachlich für die Gegenwart auf.

Sarah Theel schmelzt das Stück für unsere Hör- und Verstehensgewohnheiten um und legt einen Schwerpunkt auf das emotionale Erleben der verschiedenen Personen. Das Cover der CD wendet sich an Kinder. Der Jumbo Neue Medien & Verlag bietet auf seiner Internetseite einen kompletten Unterrichtsentwurf zum Hörbuch an. Stefan Kaminiski schafft es, die verschiedenen Personen der Neuerzählung sprachlich zu individualisieren. Mit Verve liest er das Stück, man hört ihm gern zu.

Der Verlag will Klein und Groß ansprechen. Zielgruppen: Wer überschaubar Lessing hören will; Lehrkräfte, die das Stück anders präsentieren wollen; wer endlich Lessing kennen lernen will; wer seinen Kindern einen Klassiker in Hörform gönnen möchte. Ab 11 Jahren.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Weltreligionen | Toleranz | Zusammenleben
Bewertung: +++
Rez.: Martin Schulz

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Blazon, Nina: Siebengeschichten. Lesung für kleine und große Ohren. Gelesen von Svenja Pages u. Peter Kaempfe. Hamburg: Audiolino 2018. 3 CDs ; 238 Min. ISBN 978-3-86737-297-8, : 16,90 €

In sieben Geschichten wird der Zuhörer nach Europa, Asien und Amerika geführt, in schauriger Atmosphäre.

In „Siebengeschichten“ werden sieben Schauergeschichten erzählt, die an jeweils unterschiedlichen Orten spielen. Die Kurzgeschichten fesseln die jungen Zuhörer und führen sie nicht nur in ferne Länder, sondern auch in eine gruslige Umgebung.
In „Freunde fürs Leben“ lernt man zwei trauernde Schülerinnen in einer irischen Klosterschule kennen, die Mädchen weinen um ihre beste Freundin. In Amerika spielt die Geschichte vom „Katzenwinterland“, welche von einem unheimlichen Weihnachtsbaumverkäufer erzählt. „Tante Dori“ hinterlässt ihrer Familie in London ein besonderes, ein mysteriöses Gemälde. In der Geschichte „Elchtaufe“ stellt sich die Frage, warum im See niemand schwimmt. Spuken tut es in „Das Mädchen im Spiegel“. „Siebensachen“ führt den Zuhörer nach Island, wohingegen „Die letzte Geschichte“ im weit entfernten Asien spielt. Was alle Geschichten miteinander verbindet? In allen spielt die Zahl 7 eine gewisse Rolle. Ideal für Gruselliebhaber.

Für Kinder ab 12 Jahre.

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Hörspiel | Grusel | Angst
Bewertung: +++
Rez.: Petra-Kristin Bonitz

Czapnik, Dana: Ich werde fliegen. Ungekürzte Lesung. Dt. von Stefanie Frida Lemle. Gelesen von Anna Carlsson. München: cbj audio 2019. 2 mp3-CDs ; 529 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-8371-4573-1, : 17,00 €

Eine junge Frau wird erwachsen im New York der 90er Jahre.

Die 17jährige Lucy ist eine gute Schülerin mit einer besonderen Begabung für Basketball. Dieser Sport, in dem sie sich auslebt, verbindet sie auch mit ihrem Freund Percy. Seit Jahren ist sie heimlich in ihren Basketballkumpel verliebt. Er nimmt sie jedoch nicht als mögliche Partnerin wahr, da sie nicht dem gängigen Weiblichkeitsideal entspricht. Als es doch zu einer kurzen sexuellen Begegnung mit Percy kommt, bleibt Lucy desillusioniert zurück.
Sehr detailreich entfaltet die Autorin aus der Perspektive Lucys, wie diese sich entwickelt, wie Einflüsse aus Literatur, Philosophie und Kunst sowie gute Freundinnen sie verändern.
Liebe, Freundschaft, aber vor allem Selbstbewusstsein und die Identität als Frau in einer männerdominierten Welt sind zentrale Themen des Coming-of-Age-Romans.
Anna Carlsson liest einfühlsam die eher von Gedankenströmen und Gesprächen als von Handlung getriebene Geschichte.

Vor allem für Hörerinnen ab 14 Jahren, die einer langsamen Entwicklung Zeit geben. Eine Affinität zu Sport, speziell Basketball, kann hilfreich sein.

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Erwachsenwerden | Freundschaft | Sport | Frau
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Schönfeld

CDs für Erwachsene

Bronsky, Alina: Der Zopf meiner Großmutter. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Sophie Rois. Bochum: Roof Music 2019. 4 CDs ; 317 Min. ISBN 978-3-86484-527-7, : 20,00 €

Großmutter Margo beschützt ihren Enkel Max mit drastischen Mitteln, der sich nur mühsam in Deutschland zurechtfindet.

Max übersiedelt mit seinen Großeltern aus der ehemaligen Sowjetunion nach Deutschland. Im Flüchtlingsheim beschützt die Großmutter ihren einzigen Enkel mit eiserner Hand vor allem Übel, das ihm drohen könnte: Bakterien, Süßigkeiten, andere Kinder … das führt so weit, dass sie sogar mit ihm in der 1. Klasse sitzt. Als ihr Mann Tschingis, der kaum spricht, aber sich für die Familie aufopfert, sich in eine Nachbarin verliebt und sogar ein Kind unterwegs ist, zeigt sich das große Herz der Großmutter. Erzählt wird die Familiengeschichte aus der Sicht des 6-jährigen Max und später als Teenager, der sich nur mühsam aus dieser Welt des Wahnsinns befreit und erst am Ende das Rätsel um seine wahren Eltern lösen kann. Auf die Dauer ermüdend sind die sehr derben und immer gleichen Sätze und Beschimpfungen der Großmutter, zwar durchaus witzig und nachvollziehbar, aber auch bissig und verletzend. Sophie Rois, mit ihrer kratzigen Stimme, ist die ideale Besetzung für die skurrile Großmutter.

Für Liebhaber des Stils der Autorin, die eigenwillige und dennoch liebenswerte Charaktere mögen und sich an der bissigen Sprache nicht stören.

Signatur: SL
Schlagworte: Familie
Bewertung: +
Rez.: Birgit Hillmer

Dusse, Karsten: Achtsam morden. Gekürzte Lesung. Gelesen von Matthias Matschke. München: Random House Audio 2019. 6 CDs ; 442 Min. ISBN 978-3-8371-4693-6, : 16,99 €

Björn Diemel entledigt sich seines brutalen Mafiosi-Klienten mit Hilfe seiner frisch erworbenen Achtsamkeitskenntnisse.

Dass Björn Diemel als Anwalt erfolgreich fiese Mafiagrößen vor dem Knast bewahrt, bringt ihm viel Geld ein, lässt ihm aber zu wenig Zeit für seine Frau und kleine Tochter Emily. Als seine Frau ihn zwingt, ein Achtsamkeitsseminar zu besuchen, um seine Ehe zu retten, stellt er erfreut fest, dass er die frisch erworbenen Kenntnisse für seinen Job nutzen kann. Auf unorthodoxe und doch achtsame Weise entledigt er sich seines nervigsten Mandanten, dem Mafia-Boss Dragan, der untertauchen muss, nachdem er in aller Öffentlichkeit ein Blutbad angerichtet hat und die Frechheit besaß, Diemels kleine Tochter zu bedrohen. Doch damit beginnen die Probleme erst richtig. Es droht ein Clankrieg mit Dragans Konkurrenten Boris. Wie Diemel es schafft, jedes Problem nach allen Regeln der Achtsamkeit zu lösen, beschreibt Autor und Rechtsanwalt Karsten Dusse in seinem Krimi sehr geistreich, witzig und mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors, den Matthias Matschke als Sprecher perfekt zum Ausdruck bringt.

Für Krimifreunde, die eine gekonnt vorgetragene, sehr unterhaltsame und mitunter groteske Geschichte zu schätzen wissen. Dieser Titel sticht aus der üblichen Krimikonfektionsware hervor und wird entsprechend breit empfohlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Achtsamkeit | Humor
Bewertung: +++
Rez: Wolfgang Vetter

Foenkinos, David: Die Frau im Musée d´Orsay. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Erich Wittenberg. Dt. von Christian Kolb. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2019. 1 mp3-CD ; 354 Min. Aus d. Franz. ISBN 978-3-86974-364-6, : 19,99 €

Die Schönheit der Kunst besiegt die Trauer und verbindet die Menschen.

Antoine Duris ist ein angesehener Professor für Kunstgeschichte in Lyon, bis er eines Tages, aus der Stadt und seinem bisherigen Leben nach Paris flieht. Dort findet er eine Stelle als Saalaufsicht am Musée d’Orsay. Hier lernt er Mathilde kennen. Die sich abzeichnende Liebe der beiden wird stets überschattet von Antoines Vergangenheit, scheint ihn aber ins wahre Leben zurückzuholen. Schließlich fühlt er sich bereit, nach Lyon zurückzukehren, Mathilde begleitet ihn. Sein erster Gang führt zu einem Grab einer bis dato unbekannten jungen Frau. Camille ist eine ausgezeichnete Schülerin, die in der Kunst ihre Leidenschaft gefunden hat, bis das fröhliche, 16-jährige Mädchen eines Tages, ohne erkennbare Ursache, einer Art Depression verfällt. Aus der inneren Leere kämpft sie sich zurück ins Leben und beginnt nach dem Abitur ein Studium an der Kunsthochschule, an der auch Antoine arbeitet. Er erkennt die besondere Begabung seiner Studentin, merkt aber, dass sie ein Geheimnis in sich trägt. Ein tragischer Höhe- und Wendepunkt, der sowohl das Leben von Camille als auch das von Antoine schlagartig ändert, gibt sämtliche Antworten und führt zu einem traurig-schönen Ende des Romans.

Das Hörbuch erzählt seine Geschichte rückwärts. Jedes neue Teilstück wird aus einer anderen Perspektive erzählt. Aber alles anders als erwartet. Geeignet für Krankenhaus-und Gemeindebüchereien.

Signatur: SL
Schlagworte: Neuanfang | Liebe | Kunst
Bewertung: ++
Rez.: Claudia Heinisch

Gabrielsen, Gøhril: Die Einsamkeit der Seevögel. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Jutta Seifert. Dt. von Hanna Granz. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2019. 1 mp3-CD ; 287 Min. Aus d. Norw. ISBN 978-3-86974-393-6, : 19,99 €

In der winterlichen Einsamkeit Nordeuropas will eine Forscherin ihre Studien vorantreiben. Ein gefährliches Unternehmen.

Bei der namenlosen Ich-Erzählerin kommt einiges zusammen, dass sie mitten im Winter in den äußersten Winkel Norwegens zieht. Sie, die Forscherin, will ihre Dissertation vorantreiben, sich über ihre Zukunft mit Jo klarwerden, ihre gescheiterte Ehe vergessen und Bahnbrechendes zur schwindenden Zahl der Zugvögel entdecken. Der Aufenthalt ist akribisch geplant, die kleine Tochter gut untergebracht. Außerdem hat Jo versprochen nachzukommen. Was die Ich-Erzählerin aber unterschätzt hat, sind die Einsamkeit und die rauen Naturgewalten. Bald nehmen ihre inneren Monologe wahnwitzige Formen an. Sie hört Geräusche, steigert sich in eine vor über 100 Jahren passierte Tragödie hinein und droht sich selbst zu verlieren. Das psychologische Meisterwerk der norwegischen Autorin verbreitet von Anfang an eine kalte, düstere Atmosphäre, die es auszuhalten gilt. Geschickt verstrickt sie die Protagonistin und damit die Zuhörer in ein eisiges Abenteuer, dessen Schluss nicht vorhersehbar ist. Besonders! 

Dieses brillant gelesene Hörbuch sollte man, schon im Hinblick auf die Ehrengastposition Norwegens bei der Frankfurter Buchmesse 2019, auf jeden Fall einstellen.

Signatur: SL
Schlagworte: Norwegen | Frauen | Forschung | Selbstfindung
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Gollhardt, Benedikt: Westwall. Leicht gekürzte Lesung. Gelesen von Uve Teschner. München: Der Hörverl. 2019. 1 mp3-CD ; 700 Min. ISBN 978-3-8445-3217-3, : 14,99 €

Mit „Westwall" ist Benedikt Gollhardt ein packender Debutthriller über eine Polizeischülerin im rechten Sumpf gelungen.

Unerklärliche Angst treibt Julia um. Ihr Vater hat sie ihr mitgegeben. In einer Bauwagensiedlung hat er sie allein großgezogen. Querschnittsgelähmt nach einem Unfall ist er der Tochter nach Köln gefolgt. Über ihre Mutter schweigt er. Julia lernt Nick kennen und verliebt sich. Als sie auf seinem Rücken ein Hakenkreuz entdeckt, versucht sie mehr über ihn herauszufinden. Der junge Straffällige ist aus einer Gruppe von vernachlässigten jungen Menschen geflohen. Die Verantwortliche, Ira Tetzel, sorgt für sie, aber entlässt sie auch nicht wieder aus ihrer Unterkunft am Westwall. Mit Hilfe der frustrierten Heranwachsenden will die Terroristin Deutschland für die Deutschen zurückgewinnen. Gollhardt baut ein spannendes Konstrukt, in dem Polizei und Verfassungsschutz nicht immer eine saubere Rolle spielen. Julias Ausbilder will sie schützen, doch auch er ist zu tief in dem braunen Sumpf verstrickt. Sprecher Uve Teschner formt Gollhardts Bastei, lässt Bilder wachsen, macht Figuren lebendig.  

Wer es so spannend mag, dass sich die Haut elektrisch anfühlt, der kommt mit diesem Hörbuch voll auf seine Kosten. Bei zahlreichen Erzählsträngen ist wacher Kombinationsgeist gefragt. Das Angenehme: Trotz aller Katastrophen bleibt doch ein Fünkchen Hoffnung. 

Signatur: SL
Schlagworte: Neonazis | Polizeiarbeit | Verfassungsschutz | Familie
Bewertung: +++
Rez.: Ute Lawrenz

John, D. B.: Stern des Nordens. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Dietmar Wunder. Dt. von Karen Witthuhn u. Sabine Längsfeld. Berlin: Argon 2018. 2 mp3-CDs ; 694 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-1659-2, : 19,95 €

Dramatisch verknüpfte Einzelschicksale im Nordkorea der Jahre 2010-2012.

Gleich drei Handlungsstränge hat der Autor im Nordkorea des Kim Jong-il, des Vater des jetzigen Diktators, verortet: Die aus Südkorea stammende CIA-Agentin Jenna sucht dort nach ihrer vor zwölf Jahren entführten Zwillingsschwester. Der zuerst hochgelobte Parteibonze Cho, einst adoptiert, wird wegen seines Großvaters aller Ämter enthoben und landet im Arbeitslager. Dort trifft er auf seine wahre Mutter, eine Markthändlerin, die auch in Konflikt mit dem grausamen Regime geraten ist. - Autor John hat gute Landeskenntnisse und beherrscht die klassischen Spannungselemente perfekt. Zur Vermeidung von Längen übertreibt er zwar manchmal die Dynamik der durchaus realitätsnahen, oft kafkaesken Story. Es gelingt ihm aber weitgehend, Holzschnitt-Charaktere und Comic-Handlungen zu vermeiden. Dietmar Wunder, die deutsche Stimme von James-Bond-Darsteller Daniel Craig, liest exzellent und unterhaltsam, indem er die zahlreichen Rollen hörspielartig präsentiert.

Für Büchereien, in denen auch lange Politthriller-Hörbücher gut nachgefragt werden.

Signatur: SL
Schlagworte: Nordkorea | USA | Spionage
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Knecht, Doris: Weg. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Oda Thormeyer. Hamburg: Goya Lit 2019. 6 CDs ; 480 Min. ISBN 978-3-8337-4025-1, : 27,00 €

Zwei Menschen, die nichts mehr miteinander verbindet außer ihrer gemeinsamen Tochter, gehen zusammen auf eine Reise.

Heidi und Georg hatten in der Jugend eine kurze Affäre, aus der Tochter Lotte hervorging. Beide leben längst in neuen Familien. Auch Lotte ist inzwischen erwachsen, studiert in Berlin, war an einer drogeninduzierten Psychose erkrankt, ist derzeit verschwunden und telefonisch nicht erreichbar. Vermutlich hält sie sich in Vietnam auf. Die besorgte Mutter Heidi überwindet ihre Ängste und reist nach Asien, wo kurz darauf auch Georg eintrifft. Um Lotte zu suchen, sind sie erstmals gemeinsam als Eltern unterwegs und machen in der Fremde ihren Frieden miteinander, denn das gemeinsame Ziel, die Tochter zu finden, vereint. In zahlreichen Rückblenden wird über ihren Alltag, ihr Umfeld, ihre Sicht auf die Vergangenheit und ihre Gefühlswelten aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Die abenteuerliche Suche endet schließlich in Kambodscha und weil alles mit einer Fahrt auf einem Moped begann und in Südostasien Mopeds Hauptverkehrsmittel sind, gibt es auch ein Happyend auf einem Moped.     

Das von Oda Thormeyer mit viel Empathie gelesene Hörbuch ist allen zu empfehlen, die an komplexen Familien- und Beziehungsgeschichten interessiert sind. 

Signatur: SL
Schlagworte: Familie | Beziehung | Reise | Südostasien
Bewertung: +++
Rez.: Doris von Eltz

Literarische Herbstnächte. Mit Geschichten, Gedichten und Musik. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Oscar Wilde, Rainer Maria Rilke u.a. Gelesen von Katharina Thalbach u.a. Hamburg: Goya NiCE 2019. 1 CD ; 68 Min. (Hören genießen). ISBN 978-3-8337-4090-9, : 8,00 €

Herbstliche Geschichten, ausgewählte Gedichte und passende Musik werden von namhaften Künstlern vorgetragen.

Herbstliche Gefühle kommen sicherlich auf, wenn man diese CD anhört. Bereits das erste Gedicht, „Herbsttag“ von Rainer Maria Rilke ruft eine geruhsame Stimmung hervor. Knapp zwei Dutzend Beiträge sind zu hören. Eine Auswahl: Oscar Wildes wehmütiges Märchen von der Nachtigall und der Rose, Friedrich Schillers Balladen „Der Handschuh“ und „Der Taucher“, Gedichte von Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff oder Eduard Mörike, sowie Marie Itzerotts „An die Phantasie“ oder Theodor Fontanes bekannter Text „Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“. Dazwischen spielt Ulrich Maske stimmungsvolle Lieder mit Titeln wie „Ein Mond für Leonore“ oder „Windsänger“; die Gruppe Celtic Traditions intoniert „Red is the rose“ und „Hornpipes“. Auch die Sprecher*innen wurden handverlesen: Julia Nachtmann, Karl Menrad, Katharina Thalbach und weitere Größen der deutschen Hörbuch-Szene. Bei der Produktion hat man auf Abwechslung gesetzt, so dass ein junges genauso wie ein älteres Publikum seine Freude daran hat.

Eine CD für Jung (10 +) und Alt. Ab mittleren Beständen.

Signatur: SL
Schlagworte: Herbst | Herbstgedichte | Balladen | Märchen
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Scheer, Regina: Gott wohnt im Wedding. Gekürzte Lesung. Gelesen von Johann von Bülow. München: Der Hörverl. 2019. 1 mp3-CD ; 713 Min. ISBN 978-3-8445-3265-4, : 24,00 €

Hundert Jahre Schicksale in einem Berliner Haus.

Ein heruntergekommenes Haus in Berlin-Wedding; ein Jahrhundert; so viele Lebensgeschichten, die sich alle in ihm abgespielt haben. Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem Haus verbunden. Juden, Sinti und Roma, Migranten heute und alle die, die die Mieterverdrängung in diesen ärmlichen Stadtteil gebracht hat. So wie Leo, der nach 70 Jahren aus Israel nach Deutschland zurückkehrt, obwohl er das eigentlich nie wollte. Seine Enkelin Nira, die Amir liebt, der in Berlin einen Falafel-Imbiss eröffnet hat. Laila, die gar nicht weiß, dass ihre Sinti-Familie hier einst gewohnt hat. Ganz zentral in der Figurenkonstellation auch die alte Gertrud, die Leo und seinen Freund Manfred 1944 in ihrem Versteck auf dem Dachboden entdeckt, aber nicht verraten hatte. Der Roman erzählt aus verschiedenen Perspektiven; historisch; doch auch berührend und manchmal humorvoll. Ein Mosaik von Schicksalen, das vielleicht sogar zu viele Themen anspricht.

Breit einsetzbar, Zeitgeschichte auf eingängige Art.

Signatur: SL
Schlagworte: Zeitgeschichte | Schicksal | Lebenswege | Berlin
Bewertung: ++
Rez.: Christiane Spary

Stanišić, Saša: Herkunft. Lesung ausgewählter Texte. Gelesen vom Autor. München: Der Hörverl. 2019. 5 CDs ; 339 Min. ISBN 978-3-8445-3302-6, : 22,00 €

Stanišić spürt der Frage nach „Woher komme ich eigentlich?

Bin ich Jugoslawe? Bosnier? Oder etwa gar Deutscher? Ist mit Herkunft der Ort gemeint, wo die meisten Grabsteine den eigenen Familiennamen tragen? Ist gar das Schreiben selbst meine Heimat geworden? Diesen Fragen versucht Saša Stanišić fragmentarisch nachzuspüren. In unverbundenen Szenen berichtet er von einer Reise in das Dorf, aus dem der Großvater stammt, von diesem magischen Moment als Roter Stern Belgrad im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister gegen die Bayern gewann und von der Ankunft in Heidelberg, den Kumpels an der „Aral“... Und dann ist da noch die geliebte Großmutter, die mehr und mehr vergisst und zum Schluss nicht einmal mehr ihren Enkel erkennt. In meisterhafter, lebendiger Sprache schreibt Saša Stanišić scheinbar aus purer Lust am Erzählen und Fabulieren, so schweift er ab, verliert sich in Details, stets mit einem Augenzwinkern. Wunderbar auch, wie der Autor selbst dieses Hörbuch liest, seine Liebe zur Sprache ist in jedem Satz herauszuhören.

Für alle Büchereien breit empfohlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Jugoslawien < Heimat | Immigration
Bewertung: +++
Rez.: Maike Linne

Zusak, Markus: Nichts weniger als ein Wunder. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Johannes Klaußner. Dt. von Alexandra Ernst. München: Random House Audio 2019. 2 mp3-CDs ; 1006 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-4509-0, : 22,00 €

Roman über die außergewöhnliche Familiengeschichte von fünf Brüdern in Australien.

Matthew, Rory, Henry, Clay und Thommy Dunbar wurden ermordet. So nennen sie es zumindest. Der Mörder: ihr Vater. Er hat sie einst verlassen. Nun steht er in ihrer Küche und bittet um ihre Hilfe. Eine Brücke will er bauen. Clay geht mit ihm, hilft ihm. Auf den Schultern trägt Clay die Last eines vollen halben Lebens - Liebe, Tod, Schuld, Vergebung. Und Familie. Stück für Stück erfahren wir die Geschichte der Dunbars. Mit Matthew als Erzähler, in leiser und doch wuchtiger, metaphorisch aufgeladener Sprache. Episode für Episode, manchmal sehr langsam, setzen wir Puzzleteile von heute und früher zusammen. Sind gerührt, fühlen uns verbunden, lachen und sind abgestoßen. Das Ganze in sehr besonderem Ton gelesen von Johannes Klaußner, ungewohnt und doch eindrücklich und nachhaltig. Wie seine Stimme und Markus Zusaks Werk gemeinsam eine äußere und innere Welt zum Leben erwecken, das ist am Ende selbst: nichts weniger als ein Wunder.

Ein herausforderndes, ein lebensnahes, ein einzigartiges Roman-Juwel für ausdauernde HörerInnen. Unbedingt empfehlenswert, auch für Literaturkreise!

Signatur: SL
Schlagworte: Familie | Drama | Australien
Bewertung: +++
Rez.: Marcel Lorenz

Thunberg, Greta u. Svante; Ernman, Beata u. Malena: Szenen aus dem Herzen. Unser Leben für das Klima. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Eva Gosciejewicz. Dt. von Ulla Ackermann u.a. Berlin: Argon 2019. 1 mp3-CD ; 300 Min. Aus d. Schwed. ISBN 978-3-8398-1757-5, : 19,95 €

Eine schwedische Familie widmet sich dem Klimaschutz. Allen voran: Greta.

Das im mp3 Format vorliegende Hörbuch handelt von der Familie der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg. Während der annähernd fünfstündigen Lesung berichten Gretas Eltern, Manuela Ernmann und Svante Thunberg, sowie Ihre Schwester Beata aus dem Innern der Familie. Warum und auf welchem Wege sie gemeinsam zu Klimaaktivisten wurden. Der Hörer folgt ihrem Entwicklungsgang hin zu einem nachhaltigeren Leben und der Erkenntnis, dass die bestehende verdrehte Weltordnung sich vor allem in der Klimakrise äußert.  In 92 Szenen, die zeitlich mit Gretas erstem Schulstreik im August 2018 enden, lässt sich rückverfolgen wie ein  junges Mädchen zum Vorbild und Ikone einer weltweiten  Klimaschutzbewegung wurde, die es sogar geschafft hat, das Politiker zumindest ihrer jahrelangen Ignoranz in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit überführt werden. Aktuell im August 2019 hat auch der Weltklimarat die von Greta Thunberg im Rahmen der "Kids for Future" initiierten Themen nachdrücklich befürwortet.   

Aktuelles Thema! Allen Bibliotheken empfohlen.

Signatur: Nk | Bb
Schlagworte:
Klima / Nachhaltigkeit | Umwelt | Ökologie
Bewertung: +++
Rez.: Stephan Bömelburg