Newsletter „Hörbücher" 10/2017

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Man hätte ja auch einfach uns fragen und eine Menge Geld sparen können, aber so eine Studie hat ja auch was für sich ;-) Jedenfalls bestätigen die jüngsten Studien von Audible und Bitkom: Hörbücher sind ausgesprochen populär. Was uns sehr freut, da wir so nicht um unseren steten Nachschub an tollen CDs fürchten müssen.

In diesem Newsletter finden Sie eine Auswahl an weihnachtlichen Hörbüchern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Nicht alles hat uns restlos überzeugt, aber schauen Sie selbst, was Sie anspricht.

Darüber hinaus gibt es natürlich wieder allerhand fürs Herz, für die kleine Miss Marple und den Träumer in uns; Texte, die uns zum Lachen bringen, zum Nachdenken anregen und zum Gespräch einladen.

Genießen Sie den November – ob golden oder grau, in allem versteckt sich etwas, das sich zu entdecken lohnt!

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Advent, Advent.... Mein klingender Adventskalender. 24 Geschichten, Lieder und Gedichte. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Christian Morgenstern, Robert Metcalf u.a. Gelesen von Julia Nachtmann u.a. Hamburg: Jumbo 2017. 1 CD ; 50 Min. ISBN 978-3-8337-3751-0, : 13,00 €

24 Lieder, Geschichten und Gedichte führen durch den Advent.

Auf dieser CD findet sich eine bunte Zusammenstellung: klassische und moderne Winter- und Weihnachtslieder - von „Kommet ihr Hirten“ bis zu Liedern von Robert Metcalf und Ulrich Maske -  sowie Gedichte und Geschichten rund um die Weihnachtszeit. Da erfährt man, woher die Nachtigall ihre schöne Stimme hat, wie gern sich ein ausgedienter Weihnachtsbaum verbrennen lässt und warum das (ukrainische) Eichhörnchen ein goldenes Fell hat. Alles ist gut vorgetragen, die Texte jedoch sind mitunter reichlich altmodisch und betulich. Die einzelnen Tracks sind teilweise so kurz (zwischen 30 Sekunden und 3 Minuten), dass man sich unwillkürlich fragt, ob sie die Mühen des Einlegens wirklich wert sind, oder ob es nicht einfacher und netter wäre, einfach selbst ein Lied zu singen oder ein Gedicht vorzutragen.

Das Ganze wirkt etwas uninspiriert. Es gibt empfehlenswertere CDs zur Weihnachtszeit.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Advent | Weihnachten
Bewertung: +
Rez.: Wiebke Mandalka

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Feth, Monika: Weihnachten steht vor der Tür. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Boris Aljinovic. Berlin: Argon 2017. 1 CD ; 36 Min. ISBN 978-3-8398-4146-4, : 12,95 €

Der Kater wartet. Wann kommt Weihnachten denn endlich zur Wohnungstür herein?

Besuch mag der Kater. Als er also hört, dass Weihnachten vor der Tür steht, spitzt er die Ohren und wartet auf den Angekündigten. Aber Weihnachten lässt sich Zeit. Im Haus geschieht einiges, es wird gebacken, ein Baum kommt ins Haus, der Nikolaus auch. Weihnachten ist immer noch nicht da.
Der Kater betrachtet die Ereignisse und Tätigkeiten der Adventszeit und des Weihnachtsabends als nicht eingeweihter Beobachter. Weihnachten kommt schließlich – aber auf wen warten wir da eigentlich? Die Frage bleibt unbeantwortet und wird auf das nächste Jahr verschoben. Das bietet Anlass zu Gesprächen. Was macht Weihnachten aus? Wie erklären wir Weihnachten jemandem, der den Begriff nicht kennt?
Der etwas hochnäsige, eigenwillige, aber sehr neugierige Kater in Monika Feths bereits 1995 erstmals erschienener Geschichte wird von Boris Aljinovic sehr lebendig interpretiert. Das macht es den Zuhörenden leicht, sich auf die ungewohnte Perspektive des uneingeweihten Beobachters einzulassen.

Das Hörbuch (wie das Buch) sei empfohlen für Kinder ab 6 J. Durch viele Gesprächsansätze und Impulse für Erinnerungen auch gut geeignet für die Arbeit in Seniorengruppen.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Weihnachten | Warten | Kater
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Lott, Anna: Moppi & Möhre. Abenteuer im Meerschweinchenhotel. Gekürzte Lesung. Gelesen von Wanja Mues. Hamburg: Silberfisch 2017. 1 CD ; 78 Min. ISBN 978-3-86742-331-1, : 9,99 €

Auch Meerschweinchen können im Urlaub spannende Abenteuer erleben.   
  
Annika und Louis fahren in den Urlaub. Ihre beiden Meerschweinchen werden derweil in einem Meerschweinchenhotel einquartiert. Zunächst sind Moppi und Möhre etwas verängstigt, aber schon bald können sie den Aufenthalt bei köstlicher Verpflegung mit Löwenzahnmilch, Grasspaghetti, Gemüsekettchen und Erdnussknabberstangen richtig genießen. Die anderen vier Gäste sind auch ganz nett. Nur Grufti, ein schwarzes Meerschweinchen, ist ein alter Miesepeter. Immer wieder verdirbt er den anderen die Laune. Und als er behauptet, alle Meerschweinchen würden nie mehr abgeholt, macht sich Angst breit. Aber gute Freunde sind zusammen stark, heimlich machen sie sich auf und erkunden, ob ihre Bezugs-Menschen wirklich nicht zu Hause sind. Bei den einzelnen Stationen der Abenteuerreise  kann jedes Tier seine besonderen Fähigkeiten einbringen und am Ende erfahren alle, dass Gruftis Verhalten einen besonderen Grund hat. Der Sprecher gibt jedem Tier einen eigenen Charakter und verdeutlicht die Emotionen.    
                    
Die nicht immer ganz stimmige, aber locker dahin-fantasierte Geschichte wird Kindern ab 5 J. Spaß machen.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Freundschaft | Abenteuer | Eifersucht | Tier
Bewertung: ++
Rez.: Heidrun Martini

Nordqvist, Sven: Das Geheimnis der Weihnachtswichtel. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Stefan Wilkening. Gespielt vom Münchner Rundfunkorchester. Dortmund: Igel-Records 2017. 1 CD ; 46 Min. (Die schönsten Familienkonzerte). ISBN 978-3-7313-1151-5, : 14,99 €

An Heiligabend bringt eine gestohlene Schale Reisbrei die Wichtelwelt auf einem schwedischen Bauernhof wieder ins Lot.

Wie jedes Jahr freut sich der Wichtelvater an Heiligabend auf seine Schale Reisbrei. Die Bauersleute, deren Hof von den Wichteln beschützt wird, stellen sie bereit. Die Wichtelfrau kann in die Zukunft schauen und sieht entsetzt, dass die Menschen eben nicht an den Reisbrei für den Wichtelvater denken. Das ist gar nicht gut: Ein erzürnter Wichtel kann Unheil und Elend bringen. Klug denkt sich die Frau einen Plan aus, ihre beiden Kinder helfen. An Heiligabend gelingt es tatsächlich, vom Tisch unbemerkt eine Schale Reisbrei zu stehlen. Alles wäre in Ordnung, wenn nicht der obligatorische Klecks Butter fehlen würde. Frau Wichtel setzt alles auf eine Karte und ... Das Außerordentliche an der CD ist - neben der zauberhaften Geschichten von Sven Nordqvist („Petterson und Findus“) - ihre musikalische Umrahmung durch klassische Lieblingsstücke wie z. B. der Hummelflug von Rimski-Korsakow oder Teile aus der Nussknacker-Suite von Peter Tschaikowsky. Dazu kommt noch Stefan Wilkenings perfekte Lesung. Zusammen ergibt das ein Hörerlebnis vom Feinsten.

Sehr gut in der Weihnachtszeit geeignet, gerne zusammen mit dem gleichnamigen Bilderbuch und dem 10-minütigen Zeichentrickfilm auf DVD.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Weihnachten | Schweden | Wichtel
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Sandén, Mårten: Schornsteinweihnachten. Ungekürzte Lesung mit Musik. Gelesen von Katharina Thalbach. Dt. von Birgitta Kicherer. Berlin: Argon Sauerländer Audio 2017. 2 CDs ; 114 Min. Aus d. Schwed. ISBN 978-3-8398-4898-2, : 14,95 €

Drei Waisenkinder erleben die schönste und aufregendste Weihnachtszeit ihres Lebens.

Kurz vor Weihnachten reißen Stella, Mago und der kleine Issa aus einem Waisenhaus aus, um mit dem Zug nach Stockholm zu fahren, weil sie hoffen, dort bald von Magos Vater abgeholt zu werden. Am Bahnhof begegnen sie dem alten, obdachlosen Niklasson, der sein Gedächtnis verloren hat. Als sie versuchen, ihm zu helfen, treffen sie auf die Schornsteinkinder, die ohne Eltern auf den Dächern der Stadt leben und die offenbar das Geheimnis des weißbärtigen Mannes kennen. Zusammen mit der warmherzigen Antiquitätenhändlerin Miriam tun sie alles, um ihm seine Erinnerungen zurückzugeben. Dabei kommt ihnen die Hilfe der drei Waisenkinder gerade recht, denn die Zeit drängt. Bald ist Weihnachten und das kann ohne Niklasson nicht stattfinden. - Die wunderschöne, in 24 kurzen Kapiteln erzählte Geschichte könnte als Adventskalender dienen, aber nur, wenn man dem Zauber der wandelbaren Stimme Katharina Thalbachs widerstehen und die Spannung bis Weihnachten aushalten könnte. Und das ist fast unmöglich.

Ein sehr originelles und poetisches Weihnachtsmärchen, das in keiner Bücherei fehlen sollte. Ab 8 J. 

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Weihnachten | Advent | Freundschaft
Bewertung: +++
Rez.: Elisabeth Schmitz

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Nesbø, Jo: Doktor Proktor und das beinahe letzte Weihnachtsfest. Gekürzte Lesung. Gelesen von Philipp Schepmann. Dt. von Maike Dörries u. Günther Frauenlob. München: Der Hörverl. 2017. 3 CDs ; 218 Min. Aus d. Norw. ISBN 978-3-8445-2655-4, : 14,99 €

Der norwegische König hat die Rechte am Weihnachtsfest an einen Bösewicht verkauft. Dr. Proktor und sein Freunde helfen.

Umgerechnet 1000 Euro soll jeder Norweger zahlen, wenn er an Weihnachten feiern, Lieder singen oder auch nur „Frohe Weihnachten!“ wünschen will. Tut er das nicht, sperrt die Polizei ihn ein. Der norwegische König nämlich hat dem bösartigen Herrn Thrane die Rechte am Weihnachtsfest verkauft. Doktor Proktor und seine beiden Freunde Lise und Bulle aus der Kanonenstraße nehmen das nicht hin. Sie stellen Kontakt zum Weihnachtsmann her, setzen das hilfreiche Pupspulver (bekannt aus dem (Hör-)Buch „Doktor Proktors Pupspulver“) ein und versuchen für die Kinder aus aller Welt das Weihnachtsfest zu retten. Die skurril-schräge Geschichte um den genialen Erfinder-Professor und sein Team ist recht komplex. Das wird Kinder nicht abschrecken, deren Kopfkino sofort einsetzt, wenn sie die rasanten Abenteuer des Trios vor allem mit den fiesen Zwillingen Truls und Trym Thrane anhören. Die sympathische Stimme von Philipp Schepman und sein Sinn für Spannung und Humor machen ihn hier zur perfekten Besetzung.

Überall wo Jo Nesbøs Doktor-Proktor-Romane Anklang finden, wird auch der vorliegende Titel nachgefragt werden.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Weihnachten | Weihnachtsmann | Norwegen
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Pennypacker, Sara: Mein Freund Pax. Autorisierte Lesung mit Musik. Gelesen von Jacob Weigert. Dt. von Birgitt Kollmann. Berlin: Argon Sauerländer Audio 2017. 4 CDs ; 329 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-4880-7, : 16,95 €

Hörbuchlesung. Freundschaftsgeschichte zwischen einem Jungen und einem Fuchs, die voneinander getrennt werden und einander suchen.

Peter, der Junge. Pax, der Fuchs. Eine unzertrennliche Freundschaft. Doch dann kommt der Krieg und Peter wird von seinem Vater gezwungen den Fuchs auszusetzen. Peter muss zum ungeliebten Großvater, beschließt jedoch noch in der ersten Nacht, die weite Strecke zu Pax zurück zu legen. Schließlich ist das sein Fuchs. Und Pax? Der wartet auf Peter – schließlich ist das sein Junge.
Pennypacker erzählt abwechselnd von Fuchs und Jungen. Sie lässt beide anhand der Reise zueinander zu sich selbst kommen und sich gerade dadurch doch am Ende wieder voneinander entfernen. In ihrer Beziehung, aber auch in den Beziehungen und Begegnungen mit anderen Menschen und Tieren, spiegeln sich Themen wie Vertrauen, Verantwortung, Loyalität und Verrat. Pax erhält eine eigene Stimme, bei der Pennypacker versucht allzu menschliche Gedanken zu vermeiden und sich intensiv mit einem Fuchsforscher ausgetauscht hat.
Jacob Weigert liest unaufgeregt und klug. Kurze, konzentrierte Klavierinterpretationen des Pianisten Rainer Bielfeldt fangen den nachdenklichen Charakter des Textes ein.

Klare, poetische Auseinandersetzung einer intensiven Freundschaftsgeschichte von Mensch und Tier. Gut ab Grundschule 4. Klasse einzusetzen. 

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Freundschaft | Fuchs | Erwachsenwerden | Verantwortung
Bewertung: ++
Rez.: Anna Winkler-Benders

Rowling, J.K.: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Von Newt Scamander. Vollständige inszenierte Lesung. Gelesen von Timmo Niesner. Dt. von Klaus Fritz. München: Der Hörverl. 2017. 2 CDs ; 130 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-2749-0, : 16,99 €

Der Klassiker von Newt Scamander endlich in deutschsprachiger Neuauflage.

Oben genannte Autorenangabe ist natürlich nur ein Scherz. Das von Joanne K. Rowling als Beiwerk zum Potter-Zyklus erdachte Sachbuch über Tierwesen wie Basiliske, Drachen, Kitzpurfel oder auch Niffler - wie immer großartig übersetzt von Klaus Fritz - ist mittlerweile zu einem eigenen Vermarktungszweig geworden. Spätestens seit Beginn der Filmreihe zum Buch, die mit dieser Neuauflage klug inhaltlich verknüpft wurde, wartet eine große Fangemeinde auf Fortsetzungen - immerhin mit Rowling selbst als Drehbuchautorin. Diese schon äußerlich prächtig gestaltete Hörversion hält, was sie verspricht, und liefert etwas mehr als zwei Stunden humorig-kluge Unterhaltung. Die aufwendigen Sounds der einzelnen Tierwesen lassen die Kreaturen quasi vor dem inneren Auge leben. Gelesen wird das Ganze zudem noch von Timmo Niesner, der die Figur des Newt Scamander in den Filmen zum Buch synchronisiert.

Ein Leckerbissen für alle Potter- und Tierwesen-Fans von 12 bis über 100 Jahren - und ein Hingucker im Büchereiregal.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Phantastik | Fantasy
Bewertung: +++
Rez.: Marcel Lorenz

Steinhöfel, Andreas: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch. Ungekürzte Autorenlesung. Hamburg: Silberfisch 2017. 4 CDs ; 329 Min. ISBN 978-3-86742-362-5, : 19,99 €

Rico und Oskar trotzen auf ihre ganz eigene Weise einem heftigen Wintersturm und werden doppelt belohnt.

Nach dem Abschluss der Trilogie um die beiden Freunde aus dem Berlin/Kreuzberg-Kiez und den neuen Comicbänden hat Andreas Steinhöfel nun ein besonderes Weihnachtsbuch auf 4 CDs eingelesen. Es ist der 24. Dezember in der Dieffenbachstr. 93 und Oskar und Rico wollen noch schnell zu Karstadt, um die letzten Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Doch das ist gar nicht so einfach, tobt doch ein gehöriger Schneesturm über Berlin. Zurück in der Dieffe läuft nun leider gar nichts nach Plan für den Heiligen Abend. Einige Bewohner haben Mühe durch den Sturm zu kommen, neue Besucher ergänzen die Hausgemeinschaft. Und noch ahnt keiner, dass in dieser Heiligen Nacht gleich zwei Christ-Mädchen geboren werden. Im Laufe der Geschichte gibt es drei Rückblenden auf eine Sommerfreundschaft, die in einem verlassenen Hinterhof in der Urbanstraße beginnt und die Rico und Oskar reich beschenkt mit ganz ungewöhnlichen Freunden. - Witzige Wortschöpfungen und viel Gefühl - damit kann Weihnachten kommen.

Eine ruhige, schöne Freundschaftsgeschichte, die der Autor absolut gekonnt vorliest, die sich gut für winterliche Vorlesestunden eignet - ganz im Rico-Welterklärungsstil mit Herz.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Weihnachten | Winter | Berlin
Bewertung: +++
Rez.: Karin Steinfeld-Bartelt

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Green, John; Johnson, Maurenn u. Myracle, Lauren: Tage wie diese. Drei Weihnachtswunder. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Julia Meier, Jacob Weigert u.a. Dt. von Barbara Abedi. Hamburg: Goya Libre 2017. 3 CDs ; 255 Min. Aus d. Amerikan. ISBN 978-3-8337-3803-6, : 15,00 €

Drei amerikanische Jugendliche erleben in der Weihnachtszeit die Liebe auf den zweiten Blick.

Ausgerechnet am Nachmittag vor Heiligabend werden die Eltern von Jubilee verhaftet. Nun soll der Teenager per Zug zu den Großeltern reisen, um nicht alleine zu sein. Nach wenigen Stunden Fahrt endet die Reise in einer Schneewehe. Zusammen mit über einem Dutzend aufgedrehter Cheerleader landet Jubilee in dem kleinen Kaff Gracetown. Dort trifft sie den liebenswerten Stewart. Er nimmt sie zu seiner Familie mit nach Hause und zeigt ihr, dass ein gebrochenes Herz noch lange nicht das Ende der Welt bedeutet. In den beiden anderen Geschichte auf der sehr hörenswerten CD, „Ein cheer unglaubliches Weihnachtswunder“  von John Green und  Lauren Myracles „Der Schutzheilige der Schweine“, stehen ebenfalls Liebe und Romantik im Mittelpunkt. Sie spielen wie Maureen Johnsons Text „Der Jubilee-Express“ in Gracetown, sind lose miteinander verbunden und schildern das Geschehen dort zur Weihnachtszeit aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Sprecherensemble ist in Höchstform, zaubert eine romantische Stimmung und so manches Lächeln auf die Gesichter der Zuhörer.

Ein Teenie-Renner nicht nur zur Weihnachtszeit.

Signatur: Ju 3
Schlagworte: Weihnachten | Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für Erwachsene

Apfelpunsch und Zimtsternduft. Geschichten, Lieder, Märchen und Gedichte für eine besinnliche Weihnachtszeit. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Hans Christian Andersen, Heinrich Heine u.a. Gelesen von Dieter Wien u.a. Hamburg: Goya NiCE 2017. 1 CD ; 81 Min. (Hören und genießen). ISBN 978-3-8337-3772-5, : 8,00 €

Eine Anthologie zur Weihnachtszeit.

Was ist das nur mit vielen Verlagen und Weihnachten?! Ich bin ja durchaus offen für etwas Weihnachtskitsch, aber es scheint doch bisweilen, als würden wir für die Adventszeit zwangsrückversetzt in das Leben unserer Groß- oder gar Urgroßeltern. Da wärmt sich „das Kätzchen die Pfötchen am Kamin“, der freut sich die Mutter mit rosigen Wangen, wenn der Vater den Apfel richtig aufschneidet und alle jubeln mit. Überhaupt kocht immer Mutter. Die Menschen aus Tansania haben „Haut und Haare schwarz wie Ebenholz“ und ihre Zähne „leuchten weiß, wie Elfenbein, wenn sie vom Heiligen Abend in Afrika erzählen.“ Und lustig geht es dort zu! Zwischendurch gibt es dann noch ein paar Märchen sowie einige bekannte Weihnachtsweisen. Ich weiß ja nicht…

Vielleicht einsetzbar im Seniorenkreis, einige Geschichten werden sicher zum Erinnern und Erzählen animieren. 

Signatur:
SL
Schlagworte: Advent | Weihnachten | Anthologie
Bewertung: +
Rez.: Wiebke Mandalka

Berling, Carla: Mordkapelle. Gekürzte Lesung. Gelesen von Vera Teltz. München: Random House Audio 2017. 6 CDs ; 413 Min. ISBN 978-3-8371-3843-6, : 14,99 €

In ihrem 4. Fall klärt Lokalreporterin Ira Wittenkind auf, warum der schöne Ludwig in seinem Rollstuhl verbrannt wurde.

Aufgrund eines Tipps rast Lokalreporterin Ira Wittenkind zu einer Friedhofskapelle in Bad Oeynhausen. Dort geschah Schreckliches: Jemand verbrannte den Rollstuhlfahrer Ludwig Hahnwald bei lebendigem Leibe. Sofort beginnt Ira ihre Recherchen: Hahnwald war ein schwerreicher Apotheker, über den die meisten, vor allem seine Angestellten, nur Gutes zu berichten wussten. Anders dagegen sieht es in der Familie aus. Hier herrschen Misstrauen, Neid und Eifersucht. Bald stellt sich heraus, dass jeder der Hahnwalds lügt wie gedruckt. Ira gerät in einen immer größeren Sumpf menschlicher Abgründe, in dem sie beinahe ihr Leben lässt. Von der ersten Zeile (!) an wird der Zuhörer in einen vielschichtigen, nicht ganz unkomplizierten Mordfall hineingezogen. Die Spannung steigt steil an und bleibt auf hohem Niveau. Das ist zum Teil der professionellen Sprecherin Vera Teltz zu verdanken. Ihre unaufdringliche Lesart trifft genau den richtigen Ton, der sowohl Nervenkitzel wie auch Gefühle adäquat widergibt. 

Für Zuhörer, die schaurige Szenarien, menschliche Abgründe und nervenaufreibende Spannung aushalten können.

Signatur: SL
Schlagworte:
Mord | Rache | Erbstreit | Spielsucht
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Bomann, Corina: Winterengel. Gekürzte Lesung. Gelesen von Anne Abendroth. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 6 CDs ; 416 Min. ISBN 978-3-95713-086-0, : 18,00 €

Ein mysteriöser Bote bringt das Leben der Glasbläserin Anna gehörig durcheinander.

Winter 1895: Die junge Glasbläserin Anna Härtel muss nach dem Tod und der Insolvenz des Vaters ihre Familie alleine durchbringen. Sie arbeitet in einer Glashütte und fertigt nach Feierabend kleine Glasengel für den Weihnachtsmarkt. Da steht eines Abends ein geheimnisvoller Bote mit einem Brief in einer fremden Sprache vor der Tür. Die fremde Sprache entpuppt sich als Englisch und die Absenderin des Briefes als Queen Victoria. Diese liebt deutsche Weihnachtsbräuche und lädt Anna an den englischen Hof ein, um dort ihre Engel zu präsentieren. Anna nimmt all ihren Mut zusammen und macht sich, ihre Glasengeln im Gepäck, mit dem Diener John auf die Reise, die ihr Leben für immer verändern wird. Ein bisschen kitschig, ein bisschen vorhersehbar. Anne Abendroth liest nuancenreich und angenehm. Ihre Stimme passt hervorragend zu der jungen Protagonistin, etwas gewöhnungsbedürftig wird es, wenn sie versucht männliche Stimmen nachzuahmen.

Ein Hörbuch-Schmöker, gut an einem langen Abend in der Badewanne zu hören. Möglich für Büchereien, mit großem Bedarf an Winter- und Weihnachtshörbüchern.

Signatur: SL
Schlagworte: Winter | Weihnachten | 19. Jh.
Bewertung: +
Rez.: Maike Linne

Brandt, Matthias: Raumpatrouille. Geschichten. Ungekürzte Autorenlesung. Bochum: Roof Music 2017. 3 CDs ; 196 Min. ISBN 978-3-86484-462-1, : 20,00 €

Erinnerungen des Autors an seine Kindheit in Bonn zu Beginn der 1970er Jahre.

Mathias Brandt schildert in den vierzehn kurzen Geschichten die für ein Kind wirklich wichtigen Dinge des Lebens wie die Eltern, die Freunde, die Schule, den Urlaub, das Fahrrad oder den Sport. Dass der Vater des heutigen bekannten Schauspielers Bundeskanzler war ist eigentlich Nebensache. Einzig die autobiographischen Erinnerungen und Begegnungen mit dem allgegenwärtigen Sicherheitspersonal oder mit Herbert Wehner und dem Nachbarn Heinrich Lübke werden verarbeitet. Dabei kommen auch kuriose bzw. besondere Begebenheiten, wie der Bundeskanzler auf dem Fahrrad, ein selbst entfachter Brand im Bundeskanzleramt oder die Begegnung mit der norwegischen Verwandtschaft zur Sprache. Das eigene Kindsein war nicht immer einfach, er fühlte sich in nicht wenigen Situationen unverstanden. Mathias Brandt ist ein begnadeter Erzähler, es ist vergnüglich im zuzuhören. Er ist gut verständlich und oft humorvoll. Eine gelungene Raumpatrouille.

Die Geschichten können eine sehr große Zielgruppe ansprechen. Für kleine Büchereien aber auch für Patientenbüchereien gut geeignet.

Signatur: SL
Schlagworte: 1970er-Jahre | Kindheit | Deutschland
Bewertung: +++
Rez.: Martin Ertz-Schander

Child, Lincoln: Frequenz. Lesefassung. Dt. von Axel Merz. Gelesen von Stefan Wilkening. Berlin: Argon 2016. 6 CDs ; 445 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-1486-4, : 19,95 €

Ein Wissenschaftler klärt einen vermeintlichen Selbstmord in einem Think Tank.

Das „Lux" ist eine private interdisziplinäre Wissenschaftseinrichtung. Sie residiert in einem riesigen historischen Gebäude am Strand des US-Bundesstaats Rhode Island. Den Wissenschaftlern, die dort auch wohnen, fehlt es an nichts. Trotzdem gibt es ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit, dem einer von ihnen auf die Spur gekommen ist. Warum er dadurch in den Suizid getrieben wurde, soll Jeremy Logan, ein externer, selbsternannter Enigmatologe, also eine Art „Ghostbuster", ermitteln. Ein versteckter Raum mit zunächst rätselhaften Apparaten ist der Schlüssel zur Lösung. Diese drängt, denn es kommt auch bei anderen Forschern zu unerklärlichen Psychosen. - Trotz der Kürzungen leidet das thematisch attraktive und oft durchaus spannende Hörbuch unter Längen, was auch an der häufigen Schilderung von für die Story irrelevanten Detailhandlungen liegt. Schauspieler Wilkening liest aber fein nuanciert und macht so aus der Lesung fast ein Hörspiel.

Für Liebhaber von Wissenschaftsthrillern.

Signatur: SL
Schlagworte: Wissenschaft | Technik | USA | Psychatrie
Bewertung: +
Rez.: Tobias Behnen

Ford, Richard: Zwischen ihnen. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christian Brückner. Dt. von Frank Heibert. Berlin: Parlando 2017. 3 CDs ; 245 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-7100-3, : 19,95 €

Der 73jährige amerikanische Autor erinnert das Leben seiner Eltern in zwei getrennten Porträts.

Mit siebzehn verliebt sich Edna Akin aus Arkansas in Parker Ford, einen Handlungsreisenden. Sie heiraten und ziehen in den 30er Jahren gemeinsam durch die Südstaaten Amerikas. Erst 1944 wird ihr einziges Kind Richard geboren, wodurch sich ihr Leben grundlegend ändert. Edna bleibt zu Hause und Parker sieht seine Familie nur noch am Wochenende. Voller Respekt für die individuellen Persönlichkeiten seiner Eltern versucht der preisgekrönte Autor zu ergründen, wer sie waren, bevor seine Geburt sie zu Eltern machte und er „zwischen ihnen“ stand. In zwei getrennten Porträts, der Text über seinen Vaters entstand 2015, 50 Jahre nach dessen Tod, das Porträt seiner Mutter direkt nach ihrem Tod 1981, spürt er dem Gefühl der Geborgenheit und Liebe nach, die seine Kindheit prägte und der großen Vertrautheit und Liebe, die er auch „zwischen ihnen“ wahrnahm. Christian Brückner trifft mit seiner ruhigen und doch abwechslungsreichen Stimme die Atmosphäre des literarischen Textes meisterlich.

Für literarisch und biografisch interessierte Hörer sehr zu empfehlen und durch die herausragende Lesung durchaus dem Buch vorzuziehen.

Signatur: SL
Schlagworte: Biografie | Familie
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Hillmer

Herzog, Katharina: Immer wieder im Sommer. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Nina West. Berlin: Argon 2017. 5 CDs ; 427 Min. ISBN 978-3-8398-9339-5, : 12,95 €

Die alleinerziehende Anna packt ihre Kinder ins Auto, um nach Amrum zu ihrer Jugendliebe Jan zu fahren. Ihr Ex reist mit.

Die geschiedene Powerfrau Anna hat ganz schön viel um die Ohren. Ihre kleine Tochter wird in der Schule gemobbt, die große pubertiert. Ein Brief von ihrer Mutter Frieda, zu der sie 18 Jahre keinen Kontakt hatte, ändert alles. Anna fährt von München aus an die Nordsee, im VW-Bus nicht nur ihre Kinder, sondern auch, unfreiwillig, ihr Ex-Ehemann Max und ein minderjähriger Tramper. Die 37-Jährige verfolgt zwei Ziele: Erstens will sie sich mit ihrer Mutter auseinandersetzen, zweitens hofft sie auf der Insel Amrum Jan wiederzufinden, die große Liebe eines unvergessenen Teenager-Sommers. Dieser auf den ersten Blick so leichte, beschwingte Sommerroman enthält ein ganzes Arsenal an tiefschürfenden Themen; eine Auswahl: Demenz, Scheidung, durchkreuzte Lebenspläne. Warum er trotzdem oder gerade deswegen unbedingt angehört werden sollte, liegt an den sympathischen Protagonisten, dem hoffnungsfrohen Ende und der überragenden Interpretation von Nina West. Die Sprecherin überzeugt sogar in den Passagen, in denen sie bairisch spricht.

Eine vielschichtige Familiengeschichte, bei der einem warm ums Herz wird. Mehr von dieser Autorin!

Signatur: SL
Schlagworte: Familienroman | Nordsee | Demenz | Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Hohler, Franz: Das Päckchen. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Gert Heidenreich. München: Random House Audio 2017. 5 CDs ; 318 Min. ISBN 978-3-8371-4057-6, : 20,00 €

Einem Züricher Bibliothekar wird eine wertvolle mittelalterliche Schrift zugespielt. Nun sucht er nach deren Quellen.

Eines Tages nimmt der Bibliothekar Ernst einen seltsamen Anruf entgegen. Eine alte Dame fleht ihn an, zu ihr zu kommen. Sie übergibt ihm ein altes Buch mit der Bitte, es gut zu verwahren. Dabei handelt es sich um ein Exemplar des „Abrogans“, das als ältestes deutschsprachiges Buch überhaupt gilt. Ernst sucht die Frau erneut auf und hört geschockt von ihrem tödlichen Treppensturz. Nun fängt er an zu recherchieren und fragt sich, wie es mit ihm und dem Abrogans weitergehen soll. Auf einer zweiten Erzählebene erfährt der Zuhörer, welche Rolle der Mönch Haimo um das Jahr 770 in der Geschichte um das Buch spielt. Geschickt und sehr spannend führt der vielseitige Schriftsteller Franz Hohler Haimos und Ernsts Rolle zusammen. Dabei werden sehr bildhafte Eindrücke z. B. von der Schweizer Bergwelt oder dem mittelalterlichen Mönchsleben geschildert. Gert Heidenreich, ein Sprecher von Format, macht dieses Hörbuch außerdem durch seine getragene Vorleseweise zu einem Erlebnis, das man sich gönnen sollte.

Unbedingt, selbst in kleineren Bibliotheken, einstellen.

Signatur: SL
Schlagworte: Spannung | Mittelalter | Bücher | Benediktiner
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Martenstein, Harald: Von großen und kleinen Kindern. Autorisierte Audiofassung. Gelesen vom Autor. Berlin: Aufbau audio 2017. 1 CD ; 78 Min. ISBN 978-3-945733-27-1, : 9,99 €

2014 wurde der bekannte Kolumnist Harald Martenstein zum zweiten mal Vater. Jetzt liest er 16 seiner kleinen, mal warmherzigen, mal skurrilen oder sarkastischen Geschichten, die er in den letzten Jahren zum Thema Kinderkriegen und Kinderhaben geschrieben hat.

Harald Martenstein (Jahrgang 1953) wurde 2014 zum zweiten Mal Vater und hat aus diesem Anlass 16 kleine Geschichten zusammengestellt, die er in den letzten Jahren zum Thema Eltern und Kinder veröffentlicht hat, z. B. in ZEIT-Kolumnen. Die Texte, im Grundton ironisch bis sarkastisch aber immer liebevoll, beleuchten die diversen Facetten der Elternschaft in den verschiedenen Phasen der ‚Aufzucht‘ und beleuchten gekonnt klassische Herausforderungen moderner Elternschaft (Das Baby schreit, Urlaub mit Kind, Kindergeburtstag usw.) Die Geschichten sind von unterschiedlicher Qualität und Martenstein-Fans dürften manche aus früheren Veröffentlichungen (z.B. „Wachsen Ananas auf Bäumen?“) bereits kennen. Leider ohne Titelregister oder Hinweise auf Erstveröffentlichungen.

Das Hörbuch kann überall angeboten werden, wo frühere Titel des beliebten Kolumnisten oder schon Axel Hackes „Kleiner Erziehungsberater“ Anklang fanden.

Signatur: SL
Schlagworte: Eltern | Familie | Humor
Bewertung: +++
Rez.: Wolfgang Vetter

Nousiainen, Miika: Die Wurzel alles Guten. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Christoph Maria Herbst. Dt. von Elena Kritzokat. Berlin: Argon 2017. 4 CDs ; 285 Min. Aus d. Finn. ISBN 978-3-8398-1571-7, : 19,95 €

Pekka sucht einen Zahnarzt auf und entdeckt in ihm seinen Halbruder - beide brechen auf um ihren Vater zu suchen.

Abwechselnd, in kurzen Abschnitten, erzählen Pekka und Esko ihre Geschichte. Pekka überredet seinen Halbruder ihren gemeinsamen Vater zu suchen, der Pekka in frühster Jugend verlassen hat und den Esko nie gesehen hat. Sie sind ein kurioses Gespann, zwei Männer im besten Alter, der eine flapsig, der andere verklemmt und weltfremd. Der eine im Leben bereits gescheitert, der andere gut im Beruf aber ansonsten an nichts interessiert. Eher widerwillig lässt sich Esko auf die Suche nach dem gemeinsamen Vater ein. 
Eine ungewöhnliche, herzerwärmende Reise ins Nachbarland Schweden, nach Thailand und nach Australien beginnt, und eine Reihe weiterer Halbgeschwister werden ihren Weg säumen, denn der Vater hat seine Spuren weltweit hinterlassen. Ein wundervoller Selbstfindungs-Roman, mit viel Tiefgang und der Auseinandersetzung mit Problemen unserer Zeit. Leichte Unterhaltung, viel schräger Humor, eine gute Story mit einem guten Ende.
Hervorragend gelesen von Christoph Maria Herbst, angenehm zuzuhören.

Für Alle, die Finnland und seine Menschen mögen und an leichter Unterhaltung mit Fragen zu unserer Zeit interessiert sind. 

Signatur: SL
Schlagworte: Finnland | Familie | Selbstfindung
Bewertung: +++
Rez.: Martin Ertz-Schander

Schneeflocken. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Ludwig Bechstein, Erich Kästner u.a. Gelesen von Christian Brückner, Eva Mattes u.a. Iznang: Ed. See-Igel 2017. 1 CD ; 61 Min. ISBN 978-3-935261-33-3, : 12,90 €

Vier Wintermärchen, stimmungsvoll musikalisch begleitet.

Das Cover sieht nicht besonders einladend aus. Doch verbirgt sich hinter der etwas trutschigen Fassade eine schöne CD. Vier Weihnachts- bzw. Wintermärchen von Ludwig Bechstein, Sophie Reinheimer und Erich Kästner werden von den SprecherInnen gekonnt vorgetragen. Da nimmt eine sehr arme alte Dame kurzzeitig ein Kätzchen auf und ihr Leben verändert sich auf wundersame Weise. Da arbeiten Schneeflöckchen eine ganze Nacht daran einen Garten in eine Zauberlandschaft zu verwandeln. Da wird ein Wegweiser zum König und ein alter Mann ganz unerwartet mit der Frage nach dem Glück konfrontiert. Begleitet werden die Geschichten von kurzen, stimmungsvollen Celesta- und Klavierstücken. Laut Klappentext sind die Noten Fundstücke aus einem Züricher Antiquariat und über 100 Jahre alt.

Eine gelungene CD zur Adventszeit. Gut geeignet auch zum Einsatz bei einer Winter- oder Weihnachtsveranstaltung!

Signatur: SL
Schlagworte: Märchen | Musik | Winter
Bewertung: ++
Rez.: Wiebke Mandalka

Trojanow, Ilija: Nach der Flucht. Ungekürzte Autorenlesung. Berlin: Argon 2017. 2 CDs ; 125 Min. ISBN 978-3-8398-1565-6, : 15,00 €

Was macht eine Flucht mit einem Menschen?

Als Kind durchlebte der Autor Ilija Trojanow die Flucht seiner Familie aus Bulgarien. Was diese Fluchterfahrungen mit ihm gemacht und in ihm hinterlassen haben, das verarbeitet er in diesem Hörbuch zu einer Abfolge von Sätzen, Sentenzen oder auch verknappten Szenen.
Das Ergebnis – 99 Sätze über das Leben als Geflüchteter, dann 99 Sätze über das Ankommen – erscheint wie die Essenz einer Geschichte oder sogar eines Romans, der aller nichtzentralen erzählenden Elemente entkleidet wurde.
Trojanow spricht von Einsamkeit, von Verlust des Selbstwertgefühls, vom Verlust einer alten und der Aneignung einer neuen Sprache. Es sind Sätze, die treffen, die zum Nachfragen anregen. Anders als bei erzählenden Fluchtbeschreibungen wird der Zuhörer hier nicht nur emotional, sondern auch intellektuell herausgefordert.
Der Autor liest selbst, was dieser eigenwilligen Form, in der subjektiv Erlebtes mit Beobachtungen und Analysen zu allgemeingültigen Aussagen verschmelzen, angemessen ist.

Trojanow fordert heraus zum Nachdenken und zur Stellungnahme. Aufgrund der literarischen Form bietet es sich an, einzelne Sätze oder Sequenzen als Gesprächsimpuls einzusetzen.

Signatur: Sb | SL
Schlagworte: Flucht | Sprache
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Waxman, Abbi: Gegen Liebe ist kein Kraut gewachsen. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Christiane Marx. Dt. von Katharina Naumann. Berlin: Argon 2017. 6 CDs ; 439 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-9343-2, : 12,95 €

Lilian muss nach dem Tod ihres Mannes die beiden Töchter alleine großziehen. Beim Gärtnerkurs findet sie neuen Lebensmut.

Die Trauer um ihren jung verstorbenen Mann bringt die Illustratorin Lilian aus Kalifornien beinahe um. Sofort springt ihre Schwester Rachel ein und versorgt die beiden kleinen Töchter, während Lilian sich in einem Sanatorium etwas erholt. Ihre Chefin will, dass Lilly bei einem wichtigen Kunden einen Gärtnerkurs belegt. Rachel und die Kinder sind mit von der Partie. Der Leiter, ein waschechter Holländer, ist ein sympathischer Typ und alle in der bunt zusammengewürfelten Gruppe staunen, wie viel Lebensfreude feuchte Erde, „Wurmpippi“ und Tomaten machen können. Langsam überwindet Lilly ihre Trauer und hält einen Neuanfang für möglich. Der romantische Titel und das herzige Cover können täuschen. Hier handelt es sich um einen ergreifenden Roman über eine junge Mutter, die ihren Mann auf tragische Weise sterben sah und deswegen zeitweise am Abgrund steht. Zwar sind die meisten Dialoge humorvoll und amüsant, aber bei Lillys vielen traurigen Momenten möchte die Zuhörerin fast mitweinen. Anhören!

Ein bemerkenswertes Debüt voller Tiefgang, das die Trauerbewältigung einer jungen Mutter ins Zentrum stellt.

Signatur: SL
Schlagworte: Alleinerziehend | Gärtnern | Trauer
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Yanagihara, Hanya: Ein wenig Leben. Gekürzte Lesung. Gelesen von Torben Kessler. Dt. von Stephan Kleiner. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 4 mp3-CDs ; 2.028 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-95713-077-8, : 29,00 €

Ein Roman über die lebenslange Freundschaft von vier Männern, über Zuwendung, Liebe und kaum erträgliches Leiden.

Vier junge Männer kennen sich seit ihren College-Tagen und halten in fast symbiotischer Freundschaft zusammen. Nach dem Studium bewegt sie die Frage, wie es weitergehen soll in ihrem Leben. Allen gelingt im Laufe des Lebens eine erfolgreiche Karriere als Künstler, als Architekt, als Schauspieler, als Jurist. Das wird nicht chronologisch erzählt, sondern in vielen Rückblenden. Und dabei schiebt sich immer mehr das Schicksal von Jude in den Vordergrund. Er wird zur Hauptperson und das Erzählte wandelt sich von einer Freundschaftsgeschichte in eine Geschichte über unerträglich anmutendes Leid. Jude war ein Findelkind, hat sexuellen Missbrauch, kaum vorstellbare Gewalt und psychische Qualen erleiden müssen und erfährt erst spät Zuneigung und Freundschaft. Über Judes Schicksal erfahren wir in kleinen, immer wieder eingestreuten Andeutungen. So entsteht ein beklemmender Spannungsbogen, der viele Zuhörer erschüttert oder verstört zurücklassen wird. T. Kessler liest angenehm zurückhaltend.
                      
Die kleinteilig erzählte Geschichte erfordert ausdauerndes Hören.

Signatur: SL
Schlagworte: Missbrauch | Freundschaft | Liebe
Bewertung: +++
Rez.: Heidrun Martini