Newsletter „Hörbücher" 10/2018

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Vielleicht kommt es Ihnen noch nicht so vor, doch es ist gar nicht mehr so lange hin bis Weihnachten. Deshalb haben wir in diesem Hörbuch-Newsletter schon versammelt, was wir an Weihnachtlichem aufzubieten haben. Hinzu geben wir noch eine Prise Lehrreiches, einen gehäuften Teelöffel Humor, 250 g Kriminalistik, 375 g  Liebe, Verrat und Neuanfang zu gleichen Teilen sowie 125 ml kluge Gedanken. Jetzt nur noch den CD-Player anstellen, die erste CD reinschieben und fertig ist die perfekte Novemberunterhaltung!

Viel Freude beim Mischen, Abschmecken und Genießen wünscht

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Erzähl mir vom Weihnachtszauber. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Henriette Wich, Rolf Krenzer u.a. Gelesen von Marie Bierstedt u.a. Dortmund: Igel-Records 2018. 1 CD ; 73 Min. ISBN 978-3-7313-1199-7, : 13,00 €

27 Geschichten für die Adventszeit.

Mit den wirklich besonderen Geschichten auf dieser CD wächst die Vorfreude auf Weihnachten mit jedem Tag. Drei Themenkomplexe stehen im Mittelpunkt: Advent, Nikolaus und Heilig Abend. Insgesamt 27 Geschichten von verschiedener Länge (die kürzeste dauert weniger als eine, die längste etwa sieben Minuten) unterhalten die jungen ZuhörerInnen. Sie erfahren, wie Adrian seine Schutzengelprüfung besteht, Pelle und Oma Weihnachtsplätzchen ausstechen, Jule eine Schneeflockenkugel zerbricht oder Julian sich für  den einsamen Herrn Huber eine besondere Weihnachtsüberraschung ausdenkt. Neben Geschenken, gutem Essen oder festlich geschmückten Wohnzimmern kommt der christliche Weihnachtsgedanke nicht zu kurz und sogar das Christkind spielt in einer Geschichte eine ganz besondere Rolle. Zarte Musikklänge sind zwischen den einzelnen Tracks zu vernehmen. Unter den Autoren finden sich berühmte Namen wie Rolf Krenzer oder Antonia Michaelis. Als Sprecher bürgen Marie Bierstedt oder Friedhelm Ptok für hohe Qualität.

Eine liebevoll zusammengestellte Sammlung von Geschichten voll innerer Spannung, die die Vorfreude auf den vielleicht schönsten Abend des Jahres steigern. Ab 4 Jahren.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Advent | Anthologie | Weihnachten
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Eltern family Weihnachtsmärchen. Mit 24 Weihnachtsmotiven zum Ausmalen. Bearbeitete Lesungen. Hans Christian Andersen u. Charles Dickens. Gelesen von Nina Kunzendorf u. Benno Fürmann. München: cbj audio 2018. 2 CDs ; 126 Min. ISBN 978-3-8371-4272-3, : 16,99 €

Zwei Weihnachtsmärchen aus dem 19. Jh. in einer außergewöhnlich originellen und kindgerechten Bearbeitung.

Das Märchen „Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen (1805-1875) ist in seiner Vielschichtigkeit für kleinere Kinder nicht leicht verständlich. Die Schauspielerin Nina Kunzendorf jedoch findet einen guten Weg, um es ihnen dennoch zugänglich zu machen. Sie reduziert die Handlung auf das Wesentliche, fügt behutsame Erklärungen ein und gibt mit ihrer warmen Stimme den nötigen Halt, um auch die traurigen Erlebnisse des kleinen Kay, der von der Schneekönigin in ihren Palast entführt wird, darstellen zu können. Ganz anders, aber nicht weniger brillant erzählt ihr Kollege Benno Fürmann die von Charles Dickens (1812-1870) verfasste Geschichte des hartherzigen Geschäftsmannes Scrooge, der in der Weihnachtsnacht von vier Geistern heimgesucht wird, die ihm die Folgen seines Handelns drastisch vor Augen führen und ihn veranlassen, sein Leben zu ändern. Einen dieser Geister lässt Fürmann als „Co-Kommentator" auftreten, der die bekannte Geschichte zu einem unvergesslichen Hörvergnügen macht.

Für große und kleine Hörer*innen ab 5 J. bestens geeignet.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Weihnachten
Bewertung: +++
Rez.: Elisabeth Schmitz

Jesus wird geboren. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Katharina Thalbach u. Ulrich Noethen. Mit Liedern von Rainer Oleak. Stuttgart: Dt. Bibelges. 2018. 1 CD ; 40 Min. (Die Hörbibel für Kinder). ISBN 978-3-438-02239-4, : 9,95 €

Im Rahmen der Hörbibel für Kinder werden von den beiden sehr bekannten Schauspielern die Anfangsgeschichten aus dem Leben von Jesus gelesen, begleitet durch Lieder und Melodien.

Zum Weihnachtfest kommt diese neue CD der Hörbibel für Kinder heraus und erzählt in vier Aspekten die Anfangszeit des Sohnes von Maria und Joseph ( Geburt, Weisen aus dem Morgenland, Flucht nach Ägypten, der zwölfjährige Jesus im Tempel) in einer Weise, dass Kinder ab 4 Jahren eine hilfreiche Grundinformation über die jeweilige Situation mit den Hintergründen des Geschehens informativ und verständlich erklärt bekommen. Die gute musikalische Begleitung unterstützt dieses sehr hilfreich, so dass auch die jeweiligen Mütter und Väter etwas damit anfangen und entsprechend unterstützen können.

Diese CD hilft bei der frühkindlichen Religionsvermittlung sehr gut.

Signatur: Jc
Schlagworte: Kinderbibel | Weihnachten
Bewertung: ++
Rez.: Kurt Triebel

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Hub, Ulrich: Das letzte Schaf. Ungekürzte Lesung. Gelesen vom Autor. Hamburg: Silberfisch 2018. 1 CD ; 56 Min. ISBN 978-3-7456-0038-4, geb.: 10,00 €

Sieben Schafe vermissen ihre Hirten. Die Tiere suchen sie und kommen bis nach Bethlehem in einen Stall.

Kurze Zeit nach Christi Geburt passiert etwas Seltsames: Ein neuer Stern strahlt am Himmel. Kein gutes Zeichen, findet eine Herde Schafe. Außerdem sind ihre Hirten verschwunden. Vor allem das Schaf mit der Zahnspange macht sich große Sorgen. Sollen sie ihre Hüter suchen gehen? Die Tiere sind ratlos bis eine Ziege den Ahnungslosen verrät, dass ein Kind geboren wurde, das jeder sehen will. Erneut empören sich alle. Wer legt denn sein Neugeborenes in eine Futterkrippe? Die Gruppe beschließt, ein Wörtchen mit den Eltern zu reden. Dass die Hirten und das Kind, lange nehmen die Schafe an, es handle sich um ein kleines Mädchen, gefunden werden, weiß man aus der Geschichte. Was aber unbekannt sein dürfte, ist, dass die Männer gebrannte Mandeln und rot lackierte Äpfel anschleppen. Abgedreht, lustig und ein bisschen schräg präsentiert sich diese Weihnachtsgeschichte aus der Perspektive von gar nicht so dummen Schafen. Der Autor liest sein Werk selbst; das gelingt ihm abwechslungsreich und amüsant.

Kinder ab dem Ende der Grundschulzeit, die mit der christlichen Weihnachtsgeschichte gut vertraut sind, könnten den Witz dieser hintersinnigen Lesung verstehen und genießen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Weihnachten | Schafe
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Kalisa, Karin: Sternstunde. Eine Wintererzählung. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Gabriele Blum. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 2 CDs ; 126 Min. ISBN 978-3-95713-142-3, : 14,00 €

Das Mädchen Kim erforscht den Weihnachtsstern.

Die neunjährige Kim, auch Stella genannt,  ist am 24. Dezember geboren und fühlt sich, seitdem sie denken kann, unter dem Stern von Bethlehem geborgen.  Zusätzlich aber wächst sie in einer sympathischen und unkonventionellen Künstlerfamilie auf, die sie  ihr schmerzliches Außenseitertum in der Schule vergessen lässt. Ihrem Forschergeist ist es zu verdanken, dass sie eines Tages einen verschrobenen Professor  für Astronomie kennenlernt, der ihr den Kometen wissenschaftlich erklären kann.  Bestand er nur aus geballtem Sternenstaub, oder ging er auf eine besonders nahe Konstellation von Jupiter und Saturn im Sternbild der Fische hervor?  Oder auf eine Stella Nova,  einen intensiv aufleuchtenden und gleichzeitig  sterbenden Stern? Aus dem Gespräch zwischen Kim und dem geduldigen Professor lernen junge Leser*innen einiges über den Sternenhimmel, unter dem Jesus geboren wurde.  So bietet diese kurze Erzählung  einen kindgemäßen und reizvollen Zugang zum Weihnachtsfest.

Für neugierige Kinder ab neun Jahren und alle, die einige Grundbegriffe der Astronomie erlernen möchten.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Astronomie | Freundschaft | Weihnachtsstern
Bewertung: ++
Rez.: Elisabeth Schmitz

Gaiman, Neil: Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard. Ungekürzte Lesung. Neil Gaiman. Gelesen von Johannes Steck. Dt. von Andreas Steinhöfel. Hamburg: Silberfisch 2018. 2 CDs ; 111 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86742-385-4, : 12,99 €

Zusammen mit Göttern der nordischen Mythologie macht sich ein kleiner Wikingerjunge auf, die Welt vom Eis zu befreien.

Der Wikingerjunge Odd hat kein leichtes Leben: vaterlos und vom Stiefvater ungeliebt, sein Bein zerschmettert und nie richtig verheilt. Dass er trotzdem stets ein Lächeln im Gesicht trägt, macht ihn nur noch mehr zum Außenseiter in seiner Heimat Misgard, das in einem nicht enden wollenden Winter gefangen scheint. So macht er sich eines Nachts alleine auf in die Wälder. Dort begegnen ihm ein Fuchs, ein Bär und ein Adler. Die Götter Loki, Thor und Odin, die aus Asgard von einem Eisriesen verbannt wurden. Odd beschließt mit ihnen nach Asgard zu reisen, um beide Welten vom Eis zu befreien.
In einem gefrorenen Wasserfall findet Odd den Regenbogen, auf dem sie dorthin gelangen. Und nach einem Trank aus der Zauberquelle, stellt sich Odd der eigentlich nicht machbar scheinenden Aufgabe, den Eisriesen zu vertreiben.
Odds unerschütterliche Gelassenheit und seine Klugheit zahlen sich natürlich aus, und das Eis beginnt zu schmelzen. Die Geschichte sprüht vor Spannung und Witz, und kann allen Kindern ab zehn Jahren an einem trüben Winternachmittag ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Ein nordisches Wintermärchen für alle Kinder, die sich gern verzaubern lassen möchten.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Wikinger | Nordische Mythen | Götter
Bewertung: +++
Rez.: Sabine Klohn

CDs für Erwachsene

Akunin, Boris: Fünf Fälle für Erast Fandorin. Lesungen mit Musik. Gelesen von Johannes Steck. Dt. von Andreas Tretner u.a. Freiburg: Audiobuch 2017. 5 mp3-CDs ; 2.311 Min. Aus d. Russ. ISBN 978-3-95862-008-7, : 29,95 €

Der russische „Sherlock Holmes“ Erast Petrowitsch Fandorin beweist in fünf Kriminalfällen sein Talent. Serie.

Russland um 1900. Seinen ersten Fall löst Erast Fandorin als blutjunger Protokollant im Dienst des Zaren. Vor den Augen zweier entsetzter Damen erschießt sich ein Student. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass es sich nicht um den Selbstmord eines Einzelnen, sondern um eine weitreichende Verschwörung handelt. Während der erste von hier fünf Romanen mit insgesamt 38 Stunden Hörzeit noch eher verhalten ist was Spannung und kriminalistische Logik angeht, entsprechen „Türkisches Gambit“, „Mord auf der Leviathan“ , „Russisches Poker“ und „Der Tote im Salonwagen“ schon eher den Ansprüchen erfahrener Krimileserinnen bzw. Hörer weltweit. Hier lässt der russische Schriftsteller Grigori Tschchartischwili (*1956) alias Boris Akunin seinen leicht stotternden Hauptdarsteller reifen und mit immer mehr Scharfsinn auch die verzwicktesten Fälle lösen. An den etwas altertümlichen Sprachstil muss man sich erst gewöhnen. Trotzdem: Ein riesiger, facettenreicher Hörspaß, meisterhaft gelesen von Johannes Steck.

Jeder Bibliothek mit einem eingefleischten Krimipublikum sehr ans Herz gelegt.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Russland | Spannung | Detektiv
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Baier, Hiltrud: Helle Tage, helle Nächte. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Hannelore Hoger u. Elisabeth Günther. Berlin: Argon 2018. 6 CDs ; 401 Min. ISBN 978-3-8398-1666-0, : 19,95 €

Auf Bitten ihrer schwerkranken Tante fährt Anna nach Lappland. Dort findet sie einen Mann, welcher ihr Leben verändert.

Anna fühlt, dass das Leben endlich ist. Da sie durch ihre Krebserkrankung nicht mehr reisen will, bittet sie ihre Nichte Friederike um einen großen Gefallen. Ein bedeutungsschwerer Brief soll nach Lappland zu einem gewissen Petter befördert werden. Die frisch geschiedene, unternehmungslustige Friederike im besten Alter sucht gerade nach einem Neuanfang und fährt tatsächlich in den hohen Norden, wo sie den alten Mann aufstöbert. Es stellt sich heraus, dass er ihr leiblicher Vater ist. Diese Neuigkeit wirkt wie ein Schock und es braucht Zeit, bis Friederike sich in Gedanken mit Anna, ihrem vermeintlichen Verrat und dem ahnungslosen Petter versöhnen kann. Allmählich wird das einsame, karge Leben am Polarkreis immer reizvoller und mit ihm Petters Adoptivsohn. - Ganz wie es die meist verhaltene Stimmung dieser herrlichen Romanvorlage verlangt, wird sie auch von Hannelore Hoger (Anna) und Elisabeth Günther vorgelesen. Die beiden hochkarätigen Profis sind in allen Facetten die ideale Besetzung.

Ein außergewöhnliches Hörbuch der deutsch-schwedischen Autorin Hiltrud Baier, das einen tiefen Einblick in die Seele von Frauen im Umbruch und am Lebensende gewährt. Es sollte in keiner Bücherei fehlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Familiengeheimnis | Lappland | Frau
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Baldwin, James: Von dieser Welt. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Wanja Mues. Dt. von Miriam Mandelkow. Berlin: Der Audio Verl. 2018. 6 CDs ; 480 Min. Aus d. amerikan. Engl. ISBN 978-3-7424-0409-1, : 22,00 €

Geschichte um John, der sich gegen seinen Vater, einen fanatischen Prediger, auflehnt, dann aber selbst spirituell erwacht.

James Baldwins Erstlingsroman mit der Anprangerung von Rassismus und religiösem Fanatismus als CD, nach einer neuen Übersetzung, sprachlich gelungen von Wanja Mues vorgetragen. Im Mittelpunkt des Romans steht die Gebetsversammlung in einer Kirche in Harlem. Der 14jährige John soll in dieser Nacht „den Herrn erkennen“ und dem Beispiel seines Stiefvaters Gabriel als Laienprediger folgen. Zwischen Andacht und Johns Bitte um göttliche Gnade wird das Leben von Johns Mutter, seines Stiefvaters und seiner Tante Florence erzählt. Die Kindheits- und Jugenderfahrungen in der heimatlichen Baptistenkirche von Baldwin prägen diese CD. Das Thema Rassismus und Polizeigewalt ist erschreckend aktuell. Zugleich schwingt immer wieder die Heimatlosigkeit des Autors durch. Ein nach wie vor beeindruckendes Werk.

Ein Klassiker, der gesellschaftspolitisch wieder aktuell ist und eigentlich in jeden Hörbuchbestand gehört.

Signatur: SL
Schlagworte: Rassismus | Polizeigewalt | USA
Bewertung: +++
Rez.: Martin Ertz-Schander

Giuletti, Subina: Weil du meine Seele streichelst. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Lisa Rauen. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 2 mp3-CDs ; 796 Min. ISBN 978-3-86974-325-7, : 12,99 €

An ihrem 50. Geburtstag muss Lena erkennen, dass sie ihrer Familie weder Geschenke noch die von ihr gewünschte Tanzparty wert ist. Sie beschließt eine Auszeit zu nehmen.

Die bis dahin glücklich verheiratete Hausfrau und Mutter, beschließt nach ihrem 50. Geburtstag, ihr Leben zu ändern. Sie verlässt den verdutzten Ehemann, einen wohlsituierten aber knausrigen Zahnarzt, und macht sich auf die Reise. Im KDW (Kaufhaus des Westens) in Berlin läuft sie dem Unternehmer Matt über den Weg, der sich sofort unsterblich in sie verliebt. Lisa, fest im traditionellen Rollenbild verankert, gerät ins Wanken, schließlich liebt sie ihren Mann und hatte ihm den Treueschwur geleistet. – Die Autorin Siubina Giuletti hat bereits eine große Fangemeinde. Sie schreibt selbst über sich auf Amazon: „Meine Bücher sind eine Symbiose aus Belletristik und Spiritualität - Romane mit einer Mischung aus Unterhaltung, Spannung, Romantik und Tiefgang.“ Sprachlich kann der Titel nicht überzeugen, auch die ungekürzte Lesung von Lisa Rauen kann das nicht retten, wenn Erwachsene z. B. vor Freude hüpfen klingt das kindisch. Allerdings werden die Botschaften des Buches: „Liebe ist unsterblich“ und „Sei nett zu dir und anderen“ auch in kirchlichen Büchereien Leserinnen finden, selbst wenn sich der Priester bei einer Beerdigung durch kumpelhafte Sprüche an den Toten zuerst in seinen Ritualen gestört sieht, bevor er die fröhliche Stimmung zulassen kann.

Für Leserinnen leichter Unterhaltung mit esoterischen und  softerotischen Einschüben. 

Signatur: SL
Schlagworte: Liebe | Neuanfang
Bewertung: +
Rez.: Bärbel McWilliams

Hamilton, Karen: Perfect Girlfriend. Du weißt, du liebst mich. Thriller. Gekürzte Lesung. Gelesen von Nora Waldstätten. Dt. von Christoph Göhler. München: Random House Audio 2018. 2 mp3-CDs ; 624 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-4325-6, : 15,00 €

Juliette ist besessen von Nate. Er gibt ihr den Laufpass, was sie nicht daran hindert, ihn weiterhin zu verfolgen.

Sie kennen sich seit der Schulzeit: Juliette und Nate. Er schläft mit ihr, um postwendend eine andere zu umgarnen. Das und ein traumatisches Ereignis aus der Kindheit haben Juliette aus der Bahn geworfen. Sie setzt alles daran, Nate nahe zu sein und bringt ihn sogar dazu, sie in Las Vegas zu heiraten. Hatte sie schon vorher all seine Aktivitäten akribisch überwacht, wird es nach der Trennung immer schlimmer. Sie stalkt ihn praktisch in jeder Minute, denn sie weiß einfach, dass sie er sie in seinem Inneren noch immer liebt, selbst wenn er das nicht zugibt. Den Höhepunkt erreicht der Psychoterror im Skiurlaub. Juliette stellt Nates neue Freundin zur Rede und verursacht eine Katastrophe. Die subtile Spannung kriecht praktisch mit der ersten Szene unter die Haut. Schon ist man versucht, die Ich-Erzählerin Juliette sympathisch zu finden, bis das ganze Ausmaß ihres Wahnsinns klar wird. Ausnahme-Sprecherin Nora Waldstätten liest sehr ruhig. Dadurch bekommt Juliettes dunkle Psyche noch mehr Raum.

Ein nervenzerrender Psychothriller mit offenem Schluss. Für jede Bibliothek und ein entsprechend interessiertes Publikum sehr gut geeignet.

Signatur: SL
Schlagworte: Thriller | Stalking
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Kent, Hannah: Wo drei Flüsse sich kreuzen. Gekürzte Lesung. Gelesen von Vera Teltz. Dt. von Leonie von Reppert-Bismarck u. Anja Kirchdörfer Lee. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2017. 6 CDs ; 440 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-95713-078-5, : 20,00 €

Irland im 19. Jahrhundert. Noras gelähmtes Enkelkind soll ein Wechselbalg sein. Das kostet ihm das Leben.


Die einfache Kräuterfrau Nora kümmert sich um ihren behinderten Enkel Michael. Im Dorf heißt es, das Kind sei von Feen entführt und durch ein Wechselbalg ersetzt worden. Außenseiterin Nance, eine angeblich übersinnliche Heilerin, versucht, das Kind zu retten. Sie will mit drastischen Mitteln das böse Wesen austreiben, das von dem Kleinen Besitz nahm. Ihr gegenüber steht Mary. Sie hilft Nora bei Michaels Betreuung und will nicht zulassen, dass er gequält wird. Leider kann auch sie nicht verhindern, dass er an einer Stelle im Wasser, wo drei Flüsse sich kreuzen, den Tod findet. Nora wird deswegen zur Rechenschaft gezogen und muss um ihr Leben fürchten. Aberglaube und Engstirnigkeit sind nur zwei von vielen Gefühlen, die den neuen Roman der australischen Autorin beherrschen. Das Publikum fröstelt immer wieder, wenn Vera Teltz die auf einer wahren Begebenheit basierende Geschichte mit verhaltener Stimme vorliest und dabei verschiedenste, meist düstere Emotionen hervorruft. Keine Wohlfühlliteratur.

Für ein belastbares Publikum, das mit beklemmenden Vorgängen in Familien und Dorfgemeinschaften umzugehen weiß.

Signatur:
SL
Schlagworte: Exorzimus | Behinderung | Aberglaube
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Madsen, Inger Gammelgaard: Der Reiniger. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Ulrike Folkerts. Dt. von Kirsten Vesper. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 311 Min. Aus d. Dän. ISBN 978-3-86974-339-4, : 14,99 €

Zwei dänische Polizisten auf der Jagd nach einem Auftragskiller. Teil 8 der Robert Benito-Reihe.


Eine Reihe von Todesfällen hält die dänische Polizei in Aarhus in Atem: Ein Gefängniswärter springt aus einem Fenster im vierten Stock, eine Anwältin stirbt bei einem Unfall, ein hoher Richter wird entführt. Die Journalistin Anne Larsen und der Polizist Ronald Benito recherchieren und bald verdichtet sich der Verdacht, dass die Fälle zusammenhängen. Doch wie? Haben die Polizisten es etwa mit einem Auftragskiller zu tun? Und wer ist sein Auftraggeber?
In diesem fesselnden Krimi hält Autorin Madsen mehrere Handlungsstränge in der Hand, die sie nach und nach zusammenführt.  Manchmal sind diese Stränge etwas lang. Sie schafft es, Sympathie zu den Personen herzustellen. Es gibt kein Happy-End. Skandinavisch wird das uralte und ewig neue Rache-Motiv wirksam eingesetzt.
Die Schauspielerin Ulrike Folkerts liest gekonnt. Mit der ihr eigenen Stimme vermittelt sie eine abständige Nähe. Dadurch können Zuhörende in die Geschichte eintauchen oder sie auf Distanz halten.

Das Hörbuch ist für Liebhaber des Genres geeignet. Menschen, die warten müssen, egal wo, haben hier ein Hörbuch, in dem man gern weiterhört.

Signatur: SL
Schlagworte:
Krimi | Dänemark
Bewertung: ++
Rez.: Martin Schulz

Maurer, Jörg: Stille Nacht allerseits. Was Sie von Weihnachten nie gedacht hätten. Autorenlesung. Berlin: Argon 2017. 2 CDs ; 175 Min. ISBN 978-3-8398-1568-7, : 10,00 €

Kurioses rund um Weihnachten mit profanen Fakten, süffisanten Texten und einer „launigen Heiligen Nacht“.

Allrounder Jörg Maurer, seines Zeichens (Krimi-)Autor, Musikkabarettist und Dialekt-Profi, bietet in seinem von ihm selbst vorgelesenen Hörbuch mit dem Untertitel „Was Sie von Weihnachten nie gedacht hätten“ ein ganzes Sammelsurium an Themen. Munter versucht er Außerirdischen das Geheimnis von Weihnachten klar zu machen. Kuriose Fakten (z. B. war das Weihnachtslied „Oh Tannenbaum“ ursprünglich angeblich ein Liebeslied mit der Eingangszeile „Oh Mägdelein, oh Mägdelein wie falsch ist dein Gemüte“) reihen sich an Kurzgeschichten, etwa über die Selbstmörderin Kristýna aus Grc, und launige Texte. Kuriose Bräuche werden in den Abschnitten „Weihnachtsbäuche (!) aus aller Welt“ geschildert, dass man des öfteren schmunzeln muss. In Maurers Beitrag „Die Hirten aus dem Hinterhalt“ hat gar Karl May seine Finger im Spiel. Diese launige Darbietung ist eher nichts für religiös Denkende. Unkonventionelle Liebhaber süffisanter Texte dagegen werden das Hörbuch bestimmt mehrere Male genüsslich anhören.

Ab mittleren Beständen mit einem Publikum, das intelligente Satire mag, sehr gut möglich.

Signatur: SL
Schlagworte: Weihnachten | Satire | Humor
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Modick, Klaus: Keyserlings Geheimnis. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Detlef Bierstedt. Freiburg: Audiobuch 2018. 6 CDs ; 400 Min. ISBN 978-3-95862-053-7, : 20,00 €

Ein Geheimnis in seiner Vergangenheit verleiht dem Dichter Eduard von Keyserling ein mysteriöses Flair.

„Er arbeitet mit einem Kunstgriff, mit dem auch manche Schriftsteller schreiben, die Stilgefühl haben und ein genaues Ohr für Tonlagen und Stimmen und denen es gelingt, ihre Figuren so sprechen zu lassen, dass man nicht mehr den Autor hört, sondern die Stimme der Figuren zu hören glaubt.“ – Zu den vom ihm so beschriebenen Autoren gehört Klaus Modick sicherlich selbst, und Sprecher Detlef Bierstedt bringt den so real wirkenden „Sound“ der Geschichte sehr gekonnt zu klingen.
Erzählt wird aus dem Leben des aus baltischem Adel stammenden Dichters und Lebemanns Eduard von Keyserling. Bei einer Sommerreise mit Gleichgesinnten sitzt der sichtbar von der Syphilis gezeichnete Mittvierziger dem Maler Lovis Korinth für ein Portrait Modell. Die Gefährten wissen nur gerüchteweise von dem dunklen Geheimnis Keyserlings, von der jugendlichen Torheit, die uns in Rückblenden erzählt wird. Und dann holt den Protagonisten die Vergangenheit in Form einer durchreisenden Sängerin wieder ein.

Bei Modicks Keyserling liegen Tragik und Erfolg, Egoismus und Lebensklugheit eng beieinander. Ein atmosphärisch dichtes Bild des Fin du siècle und ein sprachlicher Genuss!

Signatur: SL
Schlagworte: Künstlerroman | Jahrhundertwende | Verrat
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Reiners, Marie: Frauen, die Bärbel heißen. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Katja Riemann. Berlin: Argon 2018. 6 CDs ; 493 Min. ISBN 978-3-8398-1613-4, : 19,95 €

Bärbel und ihre Hündin Frieda sind eines Morgens mal wieder auf der Suche nach dem perfekten Stöckchen. Sie finden es auch allerdings nicht liegend, sondern steckend. Nämlich in einem Mann, der mausetot ist.

Bärbel hat als Jugendliche ihre Eltern verloren und lebt seitdem zurückgezogen und allein. Sie ist eine Eigenbrötlerin, ohne Wunsch nach Freunden oder Familie, die einem so richtig ans Herz wächst. Sie ist Mitte fünfzig und präpariert Tiere.
Bei ihrem alltäglichen Morgenspaziergang, mal wieder auf der Suche nach dem perfekten Stöckchen für Hündin Frieda, finden die beiden DAS perfekte Stöckchen. Allerdings steckt es in einem toten Mann. Nach kurzer Überlegung das Stöckchen einfach heraus zu ziehen, entschließt sich Bärbel, doch lieber die Polizei anzurufen und ihren Fund zu melden. Im Laufe der Geschichte nimmt diese immer skurrilere  Züge an. Die schrägen Eigenarten der Personen werden ausgeleuchtet und zusehends vertrackter. Vorleserin Katja Riemann, trägt diese  schwarz-humorig, skurrile Geschichte so hoch unterhaltsam vor, dass das Zuhören ein doppelter Genuss ist.

Für Krankenhaus- und Gemeindebüchereien. Ein Krimi mit schwarzem Humor.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Schwarzer Humor
Bewertung: +++
Rez.: Claudia Heinisch

Rosenberg, Marshall B.: Gewaltfreie Kommunikation und Macht. In Institutionen, Gesellschaft und Familie. Gekürzte Lesung. Gelesen von Svenja Pages, Heidi Jürgens u.a. Dt. von Petra Quast. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 260 Min. Aus d. Ital. ISBN 978-3-86974-315-8, : 19,99 €

Strategien der wertschätzenden Kommunikation und dem empathischen Umgang mit Macht, entwickelt von M. B. Rosenberg.

Anlässlich eines Seminars, das der weltweit anerkannte Konfliktmediator und Begründer des internationalen Zentrums für gewaltlose Kommunikation Marshall B. Rosenberg (1934-2015) in Italien abhielt, werden zwei seiner Konzepte von Macht besonders in den Focus gerückt: „Macht über“ und „Macht mit“. Gut verständlich legt das Hörbuch dar, wie man im Berufs- und Privatleben seine Macht vergrößern kann und dabei gleichzeitig im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen und denen des Gegenübers handelt. Anhand von interessanten Fällen bzw. Fragen aus dem Kreis der Seminarteilnehmer erklärt der amerikanische Psychologe, bzw. die vier sehr versierten deutschen Sprecher und Sprecherinnen, wie und wo gewaltfreie Kommunikation am erfolgreichsten angewendet wird, welche Widerstände zu erwarten sind oder welche Strategien zum Hören (Stichworte „Giraffenohren“ und „Wolfssprache“) von Bedürfnissen des Gegenübers führen. Zielführende Übungen und praktische Tipps zur Umsetzung des GFK-Konzepts verstärken den Lerneffekt.

Besonders für Bibliotheken geeignet, die noch keine (Hör-)Bücher zur wertschätzenden Kommunikation im Bestand haben.

Signatur: Fd
Schlagworte: Kommunikation | Wertschätzung | Macht
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Rothmann, Ralf: Der Gott jenes Sommers. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Wiebke Puls u. Shenja Lacher. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 6 CDs ; 420 Min. ISBN 978-3-95713-129-4, : 22,00 €

Die letzten Kriegsmonate verbringt die 12-jährige Luisa auf dem Land und wird auch dort zunehmend in die Grausamkeiten des Krieges hineingezogen.

Anfang 1945 flieht die 12-jährige Luisa mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester aus dem bombardierten Kiel auf das Gut ihres Schwagers, eines SS-Offiziers. Anfangs vertreibt Luisa sich die schulfreie Zeit mit Bücher lesen, doch durch die Ankunft von immer mehr Flüchtlingen aus dem Osten und den Differenzen zwischen ihrem kriegsmüden Vater und dem Schwager, der den Endsieg erwartet, wird sie in das Kriegsgeschehen hineingezogen. Erste Gefühle für den jungen Melker Martin (ein Protagonist aus Rothmanns Roman „Im Frühling sterben“), keimen auf, doch auch er wird kurz vor Kriegsende noch eingezogen. Das Verschwinden ihrer lebenslustigen Schwester Billy und die zunehmende Verrohung der Menschen um sie herum verstören sie zunehmend, so dass in ihr die Einsicht reift, dass sie schon alles erlebt hat, was das Leben ihr bieten kann. Der Roman schildert die letzten Kriegsmonate aus der Sicht von Luisa, ist sprachlich dicht und eindringlich erzählt und geht unter die Haut. Wiebke Puls liest gefühlvoll, manchmal etwas zu kindlich. Die eingeschobenen Berichte eines Chronisten aus dem 30-jährigen Krieg werden von Shenja Lacher gelesen.

Sehr zu empfehlen, unbedingt, wo der Vorgängerroman im Bestand ist. Das Hörbuch verlangt Konzentration, aufgrund der verdichteten Sprache ist das Buch eventuell vorzuziehen. 

Signatur: SL
Schlagworte: Zweiter Weltkrieg | Nationalsozialismus
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Hillmer

Rytisalo, Minna: Lempi, das heißt Liebe. Ungekürzte Lesung. Dt. von Elina Kritzokat. Gelesen von Julia Nachtmann, Franz Dinda u.a. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 5 CDs ; 346 Min. Aus d. Finn. ISBN 978-3-95713-141-6, : 21,00 €

Nur ein einziger Sommer bleibt dem jungen Bauern Viljami und seiner großen Liebe Lempi, um ihr Glück zu genießen.

Lappland um 1943. Der junge Bauer Viljami verliebt sich in Lempi. Sie ziehen zu ihm auf den Hof, wo eine schöne Zeit anbricht. Leider wird Viljami eingezogen. Lempi verschwindet spurlos, lässt ihr kleines Kind und einen Adoptivsohn zurück. Im ersten Teil des berührenden Hörbuches kommt Viljami zu Wort. Aus jeder seiner Zeilen tropft Liebe, wenn er von ihrer kurzen aber glücklichen Beziehung erzählt. Er kann weder glauben, dass seine Lempi tot ist, noch dass sie in das Auto eines Deutschen gestiegen ist, wie die Leute sagen. So romantisch Viljamis Stimme erklingt, so hasserfüllt sind die Erinnerungen von Elli. Sie sollte als Magd Lempi zur Hand gehen. Die dritte im Bund, die in Erinnerungen Lempi umkreist, ist Sisko. Sie spürt, dass ihre Zwillingsschwester weit, weit weg ist. Das beeindruckend durchkomponierte Debüt aus Lappland fesselt die HörerInnen mit einer Vielzahl von feinen Zwischentönen, packenden Nebenthemen (z. B. Finnland während der Zeit der deutschen Besatzung) und durch seine sich steigernde Dramatik bis zum Schluss.

Die emotional aufwühlende, dreigeteilte Lesung durch hervorragende Interpreten, ist in jeder Bücherei ein großer Gewinn.

Signatur: SL
Schlagworte: Finnland | 2. Weltkrieg | Liebe | Eifersucht
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Seethaler, Robert: Das Feld. Ungekürzte Autorenlesung. Bochum: Roof Music 2018. 4 CDs ; 322 Min. ISBN 978-3-86484-503-1, : 20,00 €

Was bleibt von einem Leben? 29 Tote erzählen.

„Das Feld“, das ist der Friedhof der fiktiven kleinen Gemeinde Paulstadt in der österreichischen Provinz. Seethaler legt einen Roman über Menschenleben vor, jedes ein bisschen anders, jedes mit dem anderen verbunden, wie man beim Hören nach und nach entdeckt. Dort auf dem Friedhof sitzt jeden Tag ein alter Mann auf einer Bank zwischen den Gräbern und überlegt, was die Toten ihm erzählen würden, wenn er ihre Stimmen hören könnte. Und während er dann am Abend nach Hause geht, beginnen die Toten zu sprechen. 29 Leben werden erzählt und gezeichnet wird damit auch zugleich ein Porträt der kleinen Stadt. Oft sind es nur einzelne Begebenheiten aus einem Leben; nie ist es eine vollständige Biographie. Mal ist es ein intensives Erinnern an den Großvater, mit dem man es liebte Schach zu spielen; mal die Erinnerung an die die schönen Sonntage mit dem Geliebten. Die Toten erzählen in einem unaufgeregten, gelassenen (Seethaler-)Ton, der den Hörer beruhigt und vermuten lässt, dass der Tod und vor allem der Aufenthaltsort danach ein doch nicht so schlechter ist.

Nicht ganz leicht zu verstehen, da die Komposition der Geschichten erst im Laufe des Hörens verständlich wird; verfasst aber in schlichter, verständlicher Sprache; breit einsetzbar.

Signatur: SL
Schlagworte: Tod | Erinnerung | Beziehungen
Bewertung: ++
Rez.: Christiane Spary

Sila, Tijan: Tierchen unlimited. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Max von der Groeben. Köln: Headroom 2017. 5 CDs ; 320 Min. ISBN 978-3-942175-83-8, : 18,00 €

Ein im bosnischen Bürgerkrieg aufgewachsener Junge kommt nach Deutschland.

Immer wieder prägte Chaos sein Leben. Dies muss der erwachsene Ich-Erzähler rückblickend konstatieren. Als klare Ursache sind die traumatische frühe Jugend im kriegszerstörten Sarajevo und die folgende Flucht zu identifizieren. In Deutschland kommen dann wechselnde Freundinnen, falsche Freunde und ungeschickte Entscheidungen hinzu. Zeitweise wird er sogar kriminell, wenn auch nicht Neonazi, wie manche Gleichaltrige in seinem Umfeld. Er schafft es aber, den an der Hauptschule begonnenen Bildungsweg mit einem Studium abzuschließen. - Der Autor schildert in seinem kryptisch betitelten Erstling mutmaßlich die eigene Biographie. Die Hörerinnen und Hörer haben in der Coming-of-Age-Geschichte viele abrupte Zeitsprünge und drastische Ereignisse, die in ebensolcher Sprache geschildert werden, zu verkraften. Belohnt werden sie aber durch manche gelungene Pointe. Schauspieler Alexander von der Groeben gelingt eine authentische Vermittlung der sperrigen Geschichte.

Bei größerem Bedarf an inhaltlich härteren All-Age-Hörbüchern (ab 16 Jahren).

Signatur: SL
Schlagworte: Coming of age | Bosnien | Krieg | Migration
Bewertung: +
Rez.: Tobias Behnen