Newsletter „Hörbücher" 10/2019

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Unsere Rezensent*innen waren in diesem Jahr überwiegend sehr angetan von der weihnachtlichen Hörbuchproduktion. Sie haben also die Qual der Wahl, wie und vom wem Sie sich im Dezember in die richtige Weihnachtsstimmung versetzen lassen wollen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen u. a. einen spannenden Titel passend zum 30. Jahrestags des Mauerfalls vor („Was wollen die denn hier?“). Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen die „Deutsche Winterreise“. Der Autor Stefan Weiller ist zehn Jahre lang durch Deutschland gereist und hat ins Abseits geratene Menschen interviewt. Verbunden mit dem Liederzyklus „Winterreise" von Franz Schubert ist ein äußerst beeindruckendes Hörbuch mit einer wichtigen Botschaft und viel Nachdenkenswertem entstanden.

Genießen Sie den November – ob golden oder grau, in allem versteckt sich etwas, das sich zu entdecken lohnt!

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

*** Weihnachtliches *** Jc Christlicher Glaube, Religionen

Erne, Andrea: Was machen wir an Weihnachten? Hörspiele für die Allerkleinsten. Sprecher: Marion Elskis, Vincent Richter u. a. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 42 Min. (Wieso? Weshalb? Warum? junior). ISBN 978-3-8337-4046-6, : 10,00 €

Wissenswertes zur Advents- und Weihnachtszeit, kindgerecht erklärt und schwungvoll präsentiert.


In bewährter und beliebter Manier geht es in der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? junior“ um die Advents- und Weihnachtszeit. Zuhörer schon ab etwa 2 ½ Jahren sind bestimmt an den insgesamt acht Themen auf der CD interessiert. Diese sind z.B.: „Wie bereiten wir uns auf Weihnachten vor?“, „Was spielen und basteln wir im Advent?“, „Was feiern wir an Weihnachten?“. Die kurzen Erzählepisoden werden von einer sanften Erwachsenen- und einer kecken Kinderstimme kurzweilig intoniert und wechseln sich mit eher selten gespielten Liedern wie „Vier Kerzen leuchten“ oder „Gatatumba“ oder alt bekannten ab. Dies verleiht der gesamten Produktion noch mehr Authentizität und Schwung. Dass der Besuch eines Krippenspiels, das Aufhängen des Adventskalenders oder der Brauch vom gefüllten Nikolausstiefel thematisiert wird, passt sehr gut zum Thema. Im beiliegenden Booklet können Erziehende Tipps zum Hörspiel nachlesen. Außerdem sind die Liedtexte abgedruckt sowie C. F. Gellerts Reim „Ach du lieber Nikolaus “.

Schön wäre es, wenn gemeinsam mit der CD auch das gleichnamige Buch herangezogen werden könnte. Dann kann man sich das dargebotene Wissen zur Advents- und Weihnachtszeit auch optisch gut vorstellen. Ab 2 1/2.

Signatur: Jc
Schlagworte: Adventszeit | Weihnachten
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Erne, Andrea: Wir entdecken Feste und Bräuche. Hörspiel. Gesprochen von Sonja Szylowicki u.a. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 69 Min. (Wieso? Weshalb? Warum? ). ISBN 978-3-8337-4045-9, : 13,00 €

Zwei Kinder entdecken viele Feste im Jahr, hier und in aller Welt.

Diese gut gemachte CD führt die Kinder Lotte und Levi sehr kindgerecht und nachvollziehbar in die Feste und Bräuche im Jahreskreis ein. Diese werden ihnen von einer liebevollen erwachsenen Begleiterin erklärt. Sehr originell werden die privaten und öffentlichen Festivitäten, überall und auch bei uns verdeutlicht. Ob es um Neujahr oder um den Weltkindertag um Ostern oder den Geburtstag, den 1. Mai, den Schulanfang oder das Weihnachtsfest geht. Verbunden mit den Sitten und Gebräuchen und den Erläuterungen dazu bekommen die Kinder einen guten Einblick in festliches Geschehen überall in der Welt, dazu tragen die musikalischen Einlagen bei.

In der Kinderabteilung unserer Büchereien sollten Kinder ab 7 sich über die Feste und Bräuche informieren können.

Signatur: Jc | Je
Schlagworte: Feste | Bräuche | Musik
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Käßmann, Margot: Als Jesus zur Welt kam. Die Weihnachtsgeschichte mit Liedern und Betrachtungen. Ungekürzte Lesung. Berlin: Sauerländer Audio 2019. 1 CD ; 46 Min. ISBN 978-3-8398-4968-2, : 9,95 €

Margot Käßmann beschreibt auf dieser CD auf eine sehr persönliche Art die Geschichte von Weihnachten und wird dabei begleitet von alten Weihnachtsliedern.

Für Kinder erzählt die ehemalige Bischöfin die biblische Weihnachtsgeschichte sehr persönlich, ohne dabei ins Sentimentale zu gleiten; Maria und Josef sind hier zwei junge Leute, die ihr erstes Kind in der Fremde erwarten müssen, eine wärmende Unterkunft bei einer Wirtsfrau und deren Mann, an der Seite eines Ochsens und ihres Esels finden, nach der Geburt des Jungen neben den Wirtsleuten auch Hirten und drei Fremde mit kostbaren Geschenken im Stall zu Gast haben, nach Ägypten fliehen müssen und am Ende in ihren Heimatort Nazareth zurückkehren. Der Junge wächst dort heran, aber das ist eine andere Geschichte. Der Verfasserin gelingt es sehr einfühlsam, dieses uralte Geschehen mit Kommentaren und Beschreibungen zu verbinden, die Gott als Begleiter und hoffnungsvollen Beschützer aller Mensch darstellen. Weihnachtslieder, sehr schön ausgeführt, unterstützen den Weg durch die Botschaft.

Diese schöne CD sollte Kindern geschenkt werden, findet aber auch aufmerksame Erwachsenenohren.

Signatur: Jc
Schlagworte: Bibel | Weihnachtsgeschichte | Weihnachtslieder
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Die Weihnachtsgeschichte. Lesung mit Musik. Gelesen von Matthias Haase. Dortmund: Igel-Records 2019. 1 CD ; 27 Min. (Die schönsten Familienkonzerte). ISBN 978-3-7313-1233-8, : 15,00 €

Die Weihnachtsgeschichte nach Matthäus und Lukas wird in Abschnitten nacherzählt und mit klassischer Musik zwischen den Abschnitten verbunden.

Der Text ist eine Nacherzählung der Weihnachtsgeschichten des Matthäus und Lukas. Die Spitzen und Widerstände der beiden Evangelisten werden geglättet. Die Nacherzählung wirkt sehr harmonisch, fast romantisierend. Feststimmung soll geweckt werden.Matthias Haase liest eindrucksvoll. Man hört ihm gern zu. Mit seiner Stimme lässt er sich Zeit und gibt Raum zum Verstehen frei.Die Musik zwischen den Abschnitten ist wie die Hitparade der Klassik. Was bekannt und schön ist, was ins Ohr geht, das ist dazwischen geschnitten worden. Die Stücke werden in der Regel nicht voll ausgespielt. Es ist ein Hörbuch mit klassischer Musik.

Einsatzort kann die Beschallung eines Weihnachtsstandes sein, Untermalung oder Hintergrund zum Festmahl oder weihnachtlicher Geselligkeit, ein Melodiefetzen oder ein Satz bleiben immer hängen. Oder zum beschaulichen Sitzen und Hören auf dem Sofa.

Signatur: Jc
Schlagworte: Bibel | Weihnachtsgeschichte
Bewertung: +
Rez.: Martin Schulz

*** Weihnachtliches *** Jm1 CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Jänicke, Gerlinde: Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum. Autorinnenlesung.  Nach einer Idee von Sebastian Fitzek. Berlin: Argon 2019. 1 CD ; 31 Min. ISBN 978-3-8398-4211-9, : 9,95 €

Ein kleiner Weihnachtsbaum kommt groß raus.

Nach einer Idee von Sebastian Fitzek hat Gerlinde Jänicke diese kurze Geschichte als ihr erstes Kinder(hör)buch veröffentlicht. Diese ist rasch erzählt. Ein kleiner Tannenbaum wird auf dem Weihnachtsbaummarkt von den anderen hochnäsigen Tannen verlacht und gemobbt. Nach dem ihn - erwartungsgemäß - niemand von den gestressten und arroganten Kunden gekauft hat, erlebt er dennoch die schönsten Weihnachten. Im Nachgang wird nun berichtet, wie er sich Dank seiner starken Wurzeln zu einer prächtigen Tanne entwickelt hat. Während alle anderen Tannen schon lange von der Müllabfuhr abgeholt wurden. Zwischen den einzelnen Kapiteln wird die CD mit Weihnachtsliedern in Instrumentalversionen auf insgesamt 31 Minuten gestreckt. Richtige Weihnachtsstimmung kommt leider trotzdem nicht auf. Die Autorin liest die Geschichte selbst, was ihr sichtlich Freude bereitet. Die einzelnen Figuren sind aber nicht immer deutlich herausgearbeitet. Alles im allen bleibt es bei guten Ansätzen.

Eine Weihnachtsgeschichte einmal aus der Perspektive eines Weihnachtsbaumes erzählt.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Weihnachten | Tannenbaum
Bewertung: +
Rez.: Christoph Hoewekamp

*** Weihnachtliches *** Ju 1 CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Meine ersten Weihnachts-Geschichten und Lieder. Autorisierte Audiofassung. Text: Hannelore Dierks u. Sandra Grimm. Sprecherin: Sonja Szylowicki. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 38 Min. (Meine erste Kinderbibliothek). ISBN 978-3-8337-3920-0, : 10,00 €

Fröhliche Weihnachtslieder und sanfte Geschichten stimmen schon ganz junge Zuhörer*innen auf das Fest der Feste ein.

Aus der Reihe „Meine erste Kinderbibliothek“ stammt diese sorgfältig erstellte Produktion. Lieder und kleine Geschichten wechseln sich ab. Den Anfang macht der Text „Weihnachten im Märchenwald“, in dem der Nikolaus auf seinen von Rentieren gezogenen Schlitten anbraust. Es folgt die Geschichte „Fröhliche Weihnacht!“. Sie spielt im Kindergarten und handelt von Emil, der der christlichen Weihnachtsgeschichte – ihr Inhalt wird nicht erwähnt - fasziniert folgt und sich dann seinem Weihnachtsgeschenk zuwendet. Als nächstes ist das von Ulrich Maske eingängig arrangierte Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ zu hören. Weihnachtszwerge, Wichtel, eine kleine Fee, ein Bär und natürlich der gute Nikolaus treten im Folgenden auf. Den Abschluss bilden die warmherzige Geschichte „Wenn die Englein Plätzchen backen“ und das sanfte Lied „Die Flügel der Englein“. Das Religiöse bleibt weitgehend im Hintergrund. Die abwechslungsreiche Vortragsweise der verschiedenen Mitwirkenden gibt viel Raum zum aktiven Zuhören.

Für Hörer*innen im Kindergartenalter und ab mittleren Beständen geeignet. 

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Weihnachtslieder | Weihnachtsgeschichten
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

*** Weihnachtliches *** Ju 2 CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Kramer, Irmgard: Ein Löwe unterm Tannenbaum. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Uve Teschner. Berlin: Argon 2018. 2 CDs ; 127 Min. ISBN 978-3-8398-4186-0, : 12,95 €

In 24 Tagen muss der putzige Löwe aus dem „Laden für eh fast alles“ jemanden finden, der sein Herz leuchten lässt.

Wenn man den kleinen Löwen kauft, der am 1. Dezember aus der Spielkiste geklettert ist, dann geht man einen magischen Vertrag ein. Das Stofftier hat nämlich 24 Tage Zeit, jemanden zu finden, der sein Herz buchstäblich zum Leuchten bringt. Ist das der Fall, dann bleibt der kleine Löwe für immer lebendig; wenn nicht, muss er ein weiteres Jahr zurück in die Kiste. Dies alles weiß der abgehalfterte Rockmusiker Richie natürlich nicht, sonst hätte er sich den Erwerb vielleicht dreimal überlegt. Nun bilden die beiden ein seltsames Gespann. Aus dem Nachbarhaus beobachten die Kinder Lenja und Robert die beiden argwöhnisch. Was dann aber passiert, stellt alles Dagewesene in den Schatten. Die phantasievolle Geschichte vom tollpatschigen Weihnachtslöwen, dem eine Familienzusammenführung gelingt, trifft den Geschmack von jungen Zuhörern ab etwa 8 Jahren. Das Stofftier ist ein echter Sympathieträger und weil die 24-teilige Story ein Happy End hat, bekommt man neben netter Unterhaltung auch gute Laune.

Neben der spritzig gelesenen Hörbuchversion könnte man auch in der Kinderbücherei die gedruckte Fassung anbieten.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Spielzeug | Weihnachten
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Ludwig, Sabine: O Besenstiel, o Besenstiel! Weihnachtsbaumgeschichten von Sabine Ludwig. Ungekürzte Lesung. Sabine Ludwig. Sprecher: Jens Wawrczeck, Julian Greis u.a. Hamburg: Oetinger audio 2019. 2 CDs ; 150 Min. ISBN 978-3-8373-1127-3, : 13,00 €

Acht originelle Advents- und Weihnachtsgeschichten.


„Adventskalender sind nur was für Babys" verkündet Mara, um ihren kleinen Bruder zu beeindrucken. Doch als sie im Gegensatz zu ihm leer ausgeht, ist sie traurig und beginnt, die letzten Päckchen seines Kalenders zu plündern. Aber was, wenn das herauskommt? Ben hat ganz andere Sorgen. Er möchte Weihnachten mit seiner Halbschwester Leni feiern, aber dazu muss er die ganze Patchworkfamilie an einen Tisch bekommen und das ist fast unmöglich. Die Zwillinge Matti und Mia können sich nicht einigen, wer die Geschenke bringt, der Weihnachtsmann oder das Christkind, Lulu wünscht sich ein lebendiges Pferd, das in ihrem Zimmer wohnen soll, und Lilly und Lukas fürchten um ihr gemütliches Weihnachtsfest, weil Mama unbedingt an die Nordsee will. Henry dagegen zieht das große Los. Er begegnet im Zug am Heiligabend Sigi, dem Seebären, der in Wirklichkeit der Weihnachtsmann ist. Dessen ist sich Henry sicher. - Die Sprecher schlüpfen gekonnt in die Rollen der Kinder und treffen genau den richtigen Ton.

Ein abwechslungsreiches und lustiges Hörbuch für Kinder ab 8  J. 

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Advent | Weihnachten
Bewertung: +++
Rez.: Elisabeth Schmitz

*** Weihnachtliches *** CDs für Erwachsene

Blut ist dicker als Glühwein. Schon wieder Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft. Autorisierte Lesefassung. Hg. von Dietmar Bittrich. Mit Beiträgen von Paul Bokowski, Sandra Girod u.a. Gelesen von Gabriele Blum u.a. Berlin: Argon 2019. 2 CDs ; 118 Min. ISBN 978-3-8398-1725-4, : 10,00 €

Humorvolle Geschichten rund um den Weihnachtswahnsinn.

Weihnachten spielt in unserem Leben eine erhebliche Rolle; jede deutsche Familie sorgt sich auf ihre Weise voller Bewegung um dieses Fest im Dezember. Sechs unterschiedliche Geschichten aus den Federn der Verfasser schildern auf ihre Weise lustige, ironische und überzeugende Ereignisse, die von Karpfen bis Weihnachtsbaum und dem Gottesdienst und Sitten und Gebräuchen reichen. Onkel und Tanten, Nichten und Neffen, Geschwister und Mutter und Vater natürlich, spielen ihre streittüchtigen und weihnachtlich gestimmten Rollen. Man kennt sich wieder und erinnert sich an eigene Erlebnisse und kann nur sagen: „oh du fröhliche ...“

Diese CDs tragen dazu bei, sich auf eine fröhliche Weise auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.

Signatur: SL
Schlagworte: Weihnachten | Familie | Humor | Anthologie
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Dezemberpäckchen. Autorisierte Audiofassung. Mit Beiträgen von Ute Kleeberg, Hans Christian Andersen u.a Gelesen von Christian Brückner u.a. Iznang: Ed. See-Igel 2019. 1 CD ; 69 Min. ISBN 978-3-935261-37-1, : 15,50 €

Geschichten und klassische Musik zur Weihnachtszeit.

Herr Müller ist ein einsamer Mann, doch einmal im Jahr schlägt seine große Stunde. Dann spielt er nämlich den Nikolaus mit Bischofsstab und Mitra und macht Kinder glücklich. In diesem Jahr jedoch erwartet ihn selbst eine Überraschung, die sein Leben nachhaltig verändern und ihn aus seiner Isolation reißen wird. Auch ein kleiner, bettelarmer Junge erlebt ein ganz besonderes Weihnachtswunder, als er einen Vogel rettet und so reich dafür belohnt wird, dass die Zukunft seiner ganzen Familie gesichert ist. Und die Haselnussfrau, die aus der Schachtel mit der Weihnachtsdekoration gefallen ist, wird in letzter Minute gerettet und darf das Fest doch noch am Tannenzweig neben ihrem geliebten Haselnussmann verbringen. Namhafte Sprecher wie Barbara Auer und Christian Brückner interpretieren die etwas betulichen Geschichten, und klassische Musik von Georges Bizet, Georg Friedrich Händel und anderen sorgt für eine festliche Stimmung.

Bei großem Bedarf an weihnachtlichen Hörbüchern.

Signatur: SL
Schlagworte: Advent | Weihnachten | Anthologie | Musik
Bewertung: +
Rez: Elisabeth Schmitz

Stamm, Peter: Marcia aus Vermont. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christian Brückner. Berlin: Parlando 2019. 2 CDs ; 90 Min. ISBN 978-3-8398-7120-1, : 19,95 €

Am Weihnachtsabend treffen sich in New York zwei einsame Seelen. Sie verbringen eine gemeinsame Nacht. Das hat Folgen.

Vielleicht sind es die Umbrüche in ihrem Leben, die den Schweizer Künstler Peter und Marcia in New York einander ausgerechnet am Weihnachtsabend in die Arme treiben. Sie trennen sich erst am nächsten Tag wieder. Bald erkennt Peter, dass die junge Frau Mitglied einer ménage à trois ist, was sie aber nicht hindert, weiterhin Kontakt zu pflegen. Nach Jahren, Peter hat es inzwischen in seinem Heimatland zu künstlerischem Ansehen gebracht, führt ihn eine Laune des Schicksals nach Vermont. Dort genießt er Gastrecht in einer Künstlerkolonie. In der Schublade seines Zimmers entdeckt er ein Manuskript. Es scheint seine und Marcias Geschichte in New York zu beschreiben. Außerdem endet es mit einem bedeutungsschwangeren Satz. Der gibt Peters Leben einen ungeahnten Ruck. Man darf sich nicht täuschen lassen. Die Geschichte beginnt unspektakulär. Spätestens nach besagtem Satz gewinnt sie aber rasant an Tiefe und an Spannung. Am Schluss liegt es an dem Hörer, diesen literarisch funkelnden Text zu deuten.

In Büchereien mit Hörern, die bei dem Thema „Weihnachtsgeschichte“ nicht an eine christliche denken, sondern eine kleine weltliche Erzählung von einem großen Meister genießen wollen.

Signatur: SL
Schlagworte: Weihnachtsabend | New York | Künstler
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Wintertraum und Mandelduft. 24 Geschichten, Gedichte und Lieder zur Adventszeit. Autorisierte Audiofassung. Sprecher: Marion Elskis, Rainer Strecker u.a. Musik: Bettina Göschl. Hamburg: Goya NiCE 2019. 1 CD ; 68 Min. ISBN 978-3-8337-4092-3, : 8,00 €

24 Geschichten, Gedichte und Lieder zur Adventszeit.


Die Interpreten bieten eine stimmungsvolle Einladung zum Einklang in die Weihnachtszeit mit vertrauten Liedern, Geschichten und Gedichten, liebevoll vorgetragen, musikalisch-träumerisch eingerahmt, die eine bewährte, kostbar gewordene Tradition, fortführen und intensivieren, die Erinnerungen wecken, in deren "Zeitlosigkeit" die "Beständigkeit" liegt, bei uneingeschränkter Wertschätzung eines romantisch-anheimelnd stimulierten Hörer-Publikums.

Ein feines, nostalgisch-nachdenkliches Gespinst zum Hören und Träumen in winterlicher Atmosphäre bei Bratapfel- und Mandelduft, textadäquat gelesen von Dieter Wien, Julia Nachtmann und Rolf Nagel.
Empfehlenswert für alle (Patienten-) Büchereien.

Signatur: SL
Schlagworte: Weihnachten | Advent
Bewertung: ++
Rez.: Brigitta Morgenstern

CDs für Erwachsene

Baldwin, James: Nach der Flut das Feuer. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christian Brückner. Dt. von Miriam Mandelkow. Berlin: Parlando 2019. 3 CDs ; 174 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-7117-1, : 19,95 €

Ein beeindruckender und noch immer aktueller Essay über die Menschlichkeit.

James Baldwin, 1924 in New York geboren, war ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und ein Verfechter der Gleichberechtigung aller Menschen, ungeachtet ihrer Hautfarbe, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Herkunft. Die Wiederentdeckung und Neuübersetzung seiner Werke beinhaltet auch den Essay des 38-jährigen, der 1963 in der Zeitschrift „The New Yorker“ veröffentlicht wurde und großes Aufsehen erregte. Provokant und schlüssig argumentiert er für die  Menschlichkeit und gegen den rassistischen Alptraum der seiner Ansicht nach die Weißen ebenso unterdrückt wie die Schwarzen, „denn wer andere erniedrigt, erniedrigt sich selbst“. Er erzählt von seiner Jugend in Harlem, seinen weißen Freunden im Studium und der Situation der Farbigen im von Weißen dominierten Nordamerika. Christian Brückner liest den noch immer hochaktuellen und sprachlich anspruchsvollen Text routiniert. Der Text verlangt aufgrund seiner Dichte konzentriertes Zuhören. Die Form des Hörbuchs ist dafür nicht 1. Wahl.

Für Baldwin-Fans und als zeitgeschichtliches Dokument hörenswert. 

Signatur: Sb | Eg 2
Schlagworte: Rassismus | Nordamerika
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Hillmer

Borchert, Wolfgang: Dann gibt es nur eins! Erzählungen, Gedichte und ein Manifest. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Katharina Thalbach. Hamburg: Goya Lit 2019. 2 CDs ; 122 Min. ISBN 978-3-8337-4012-1, : 16,00 €

Erzählungen, Gedichte und ein Manifest gegen Krieg und Gewalt.


Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges war Wolfgang Borchert (1921-1947) infolge von Fronterlebnissen, Verwundungen, Gefängnisaufenthalten und Krankheit ein körperlich gebrochener und seelisch tief erschütterter Mensch. In der kurzen Zeit, die ihm für sein dichterisches Werk blieb, hat er sich engagiert und emotional gegen Krieg und Gewalt ausgesprochen wie z. B. in seinem bekanntesten Werk „Draußen vor der Tür". In den 18 Texten dieses Hörbuchs werden weitere Facetten seines Werkes widergespiegelt. So erzählt beispielsweise „Die Küchenuhr" von der Absurdität des Krieges, „Nachts schlafen die Ratten doch" von Verlust und Trauer, aber auch von Mitmenschlichkeit, „Die Hundeblume" von der Liebe zur Natur, „Schischyphusch…" zeigt einen ausgeprägten Sinn für Humor und zeitlos gültig gegen jeden Krieg ist das Manifest „Dann gibt es nur eins!"  Mit markanter Stimme interpretiert Katharina Thalbach die Texte sehr eindrucksvoll und intensiv.

Für alle Büchereien empfehlenswert und wegen der kurzen Erzählungen auch für Krankenhausbüchereien geeignet.

Signatur: SL
Schlagworte: Nachkriegsliteratur | Anti-Kriegstexte
Bewertung: +++
Rez.: Doris von Eltz

Brandt, Matthias: Blackbird. Ungekürzte Autorenlesung. Bochum: Roof Music 2019. 1 mp3-CD ; 418 Min. ISBN 978-3-86484-617-5, : 22,00 €

Hörbuch über eine Jugend in den 70er Jahren.

Es ist nicht leicht, sechzehn zu sein: Eben noch hat Morten, genannt Motte, Brandts sechzehnjähriger Ich-Erzähler, mit seinem besten Freund Manfred, Spitzname Bogi, das erste Besäufnis geplant, als der Freund ins Krankenhaus muss. Befund: Non-Hodgkin-Lymphome, Krebs. Als Bogis Vater von dessen Krankheit erzählt, stellt Motte sich diesen vor, wie der am Telefon steht mit seinen „beigen Cordschlappen mit der zahnfleischfarbenen Sohle“, und es fällt ihm dazu sofort ein, dass Bogi und er die Sohlenfarbe mal definiert haben, indem sie den Hausschuh „zum Vergleich neben das Gebiss der toten Oma gehalten hatten“. Die häufigen Abschweifungen sind ein ideales Stilmittel für Mottes Befindlichkeit, unangenehme Situationen immer noch etwas aufzuschieben, Zeit zu gewinnen, bis es wirklich nicht mehr geht und er mit einem „Warum mir der Mist ausgerechnet jetzt einfiel“ oder, mit einem knappen „egal“ zur Sache kommt. Brandt liest hervorragend, sodass Mottes Gefühlschaos deutlich wird.

Für alle, die sich an ihre Jugend erinnern wollen: traurig, komisch und authentisch.

Signatur: SL
Schlagworte: Jugend | Pubertät | Tod | Trauer
Bewertung: +++
Rez.: Christine Stockstrom

Leyshon, Nell: Die Farbe von Milch. Ungekürzte Lesung. Dt. von Wibke Kuhn. Gelesen von Laura Maire. München: Random House Audio 2019. 4 CDs ; 278 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-4276-1, : 14,99 €

Die 15-jährige Bauerstochter Mary lernt 1831 mühsam Lesen und Schreiben und schreibt stolz ihre Geschichte auf.

Mary und ihre drei Schwestern führen ein hartes Leben auf dem kargen Bauernhof der Eltern. Prügel sind an der Tagesordnung. Da Mary durch eine Beinfehlstellung weniger Arbeit leisten kann, wird sie mit 15 Jahren gegen Entgelt zum Dorfpfarrer geschickt, um dessen kranke Ehefrau zu pflegen. Zum ersten Mal erfährt sie Anteilnahme und ihre Geradlinigkeit und Offenheit werden geschätzt. Nach dem Tod der Pfarrersfrau soll sie gegen ihren Willen dort bleiben und erträgt den zunehmenden Missbrauch durch den Pfarrer, da er ihr als Gegenleistung Unterricht im Lesen und Schreiben gibt. So kann sie im Jahr 1831 ihren Lebensbericht selbst aufschreiben, worauf sie sehr stolz ist. Der Roman ist aus der Sicht Marys in ihrer einfachen Sprache erzählt. Das dramatische Ende ist für die Zeit in der Frauen aus armen Verhältnissen keine Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben hatten, nachvollziehbar. Laura Maire trifft die schnoddrige und unverblümte Sprache der tapferen Mary hervorragend und authentisch.

Für jugendliche und erwachsene Hörerinnen empfehlenswert. Nichts für zarte Gemüter.

Signatur: SL | Ju 3
Schlagworte: Historisches | Frauen | Missbrauch
Bewertung: ++
Rez.: Birgit Hillmer

Schubert, Franz: Deutsche Winterreise. Liederzyklus mit Gedichten von Menschen im Abseits. Autorisierte Audiofassung. Franz Schubert, Wilhelm Müller u. Stefan Weiller. Gesprochen von Eva Mattes, Wolfram Koch u.a. Klavier: Hedayet Djeddikar. Berlin: speak low 2019. 1 CD ; 82 min. + 1 Booklet. ISBN 978-3-940018-56-4, : 16,00 €

Schicksale sozial ausgegrenzter Menschen, verwoben mit den Liedtexten und der Musik von Franz Schuberts „Winterreise".

Zehn Jahre lang ist der Autor Stefan Weiller durch deutsche Städte gereist, um Gespräche mit Menschen zu führen, für die sich sonst kaum jemand interessiert: Wohnungslose, Geflüchtete, ins Abseits Geratene. Ihre Lebensgeschichten, Gedanken und Gefühle hat er in kurzen, prägnanten Texten zusammengefasst und hat sie auf geradezu geniale Weise mit den Gedichten von Wilhelm Müller (1794-1827) und der Klaviervertonung von Franz Schubert (1798-1828) verbunden. Durch diese außergewöhnliche Kombination verleiht Stefan Weiller der „Winterreise" des 19. Jahrhunderts eine unerwartete Aktualität und den Texten über die vielfältigen, ergreifenden Schicksale seiner Gesprächspartner eine besondere Tiefe und Würde. Namhafte Schauspieler wie Eva Mattes, Birgitta Assheuer und Jens Harzer verstärken die Eindringlichkeit der emotionalen, aber niemals sentimentalen Texte und plädieren für Verständnis und Bewunderung gegenüber Menschen, die nicht in „geordneten Verhältnissen" leben.

Ein äußerst beeindruckendes Hörbuch mit einer sehr wichtigen Botschaft, das in keiner Bücherei fehlen sollte.

Signatur: Fd
Schlagworte: Außenseiter | Obdachlosigkeit | Menschenwürde | Musik
Bewertung: +++
Rez.: Elisabeth Schmitz

Stieglitz, Marion: Das kleine Hotel in der Provence. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Hannah Baus. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2019. 1 mp3-CD ; 480 Min. ISBN 978-3-86974-385-1, : 9,99 €

In der Provence erfüllt sich Lilly einen Lebenstraum. Dazu kommt noch, dass sie einer alten Liebe wieder begegnet.

Wahrscheinlich der schlechteste Zeitpunkt überhaupt: An ihrem Jahrestag hört Lilly von Jans Neuer. Fassungslos bricht die Fotografin alle Brücken in Rostock hinter sich ab und fährt zu ihrer Cousine in die Provence. Dort kauft sie ein altes Gemäuer, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Sie will ein Frühstückshotel nur für Single-Frauen eröffnen. Die Renovierungsarbeiten fordern Lillys ganze Kraft. Ihr zur Seite steht der Pariser Antiquitätenhändler Olivier. Die beiden mögen sich immer mehr. Da soll Lilly eine Hochzeit in ihrem schnuckeligen Hotel ausrichten. Den zukünftigen Bräutigam kennt die Powerfrau noch gut von früher. Mit ihm verlebte sie einst eine wunderbare Zeit. Ob das wieder so sein kann und wenn ja, was sagt seine zukünftige Frau dazu? Es dauert nicht lange, dann wird die Zuhörerin von dieser romantischen Geschichte eingehüllt. Das ist großenteils auch der Sprecherin zu verdanken. Ihr Sinn für Gefühlslagen jeder Art begleitet das Publikum ins schicksalhafte Südfrankreich.

Ein liebenswerter Roman, der entspannte Hörstunden garantiert. Unbedingt einstellen!

Signatur: SL
Schlagworte: Liebe | Provence | Fotografie | Hotel
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Turton, Stuart: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Frank Stieren. Dt. von Dorothee Merkel. Freiburg: Audiobuch 2019. 2 mp3-CDs ; 1093 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-95862-531-0, : 19,95 €

Früh morgens, mitten im Wald, hört der völlig desorientierte Aiden einen Schuss und den Namen Eva. Ein Verwirrspiel beginnt.

Verwirrt wacht ein junger Mann frühmorgens mitten im Wald auf. Er erinnert sich, dass er einen Schuss gehört und dass jemand „Eva“ geschrien hat. Schwer verletzt erreicht er das Herrenhaus der Familie Hardcastle. Dort kennt man ihn als Aiden Bishop, aber niemand glaubt seine Geschichte. Eine als Pestdoktor verkleidete Kreatur stellt sich ihm in den Weg und eröffnet Ungeheuerliches: Aiden müsse innerhalb einer Woche den Mord an Evelyn Hardcastle aufklären. Das Schlimme dabei ist, dass er jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht und die Ereignisse aus deren Sicht bewerten muss. Kann Aiden am Ende der Zeit den Mörder nicht identifizieren, wird sein Gedächtnis gelöscht und alles beginnt erneut. Dieses Krimi-Debüt ist erfrischend anders. Der Zuhörer muss sich sehr konzentrieren, um dem Verwirrspiel aus Ich-Erzähler, „Gastkörper“ und Zeitsprüngen folgen zu können - bei über 18 Hörstunden nicht ganz einfach. Liebhaber ausgefallener und ausgezeichnet gelesener Krimi-Plots nehmen das gerne auf sich.  

Ein komplexes, preisgekröntes Krimi-Debüt aus England, das volle Konzentration verlangt. Ab mittleren Beständen und für eingefleischte Krimi-Fans.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Zeitschleife | England
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

Venske, Henning: Summa Summarum. Ultimative satirische Abrechnungen, gemein aber nicht unhöflich. Autorenlesung. Hamburg: Goya Lit 2019. 4 CDs ;  360 Min. ISBN 978-3-8337-4088-6, : 18,00 €

Sammlung von repräsentativen Texten des bekannten Kabarettisten, von ihm selbst gelesen.


Henning Venske, geboren 1939 in Stettin, gilt als einer der herausragenden Satiriker und Kabarettisten Deutschlands. Er gehörte u.a. zum Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und ist einem breiten Publikum durch viele Fernsehauftritte als Moderator und Schauspieler bekannt. Mit dem Programm „Summa Summarum" ging er 2018 auf Abschiedstournee und legte unter demselben Titel eine Auswahl seiner kabarettistischen Texte aus 50 Jahren vor. Für die Audiofassung wurden hieraus vorwiegend aktuellere Texte ausgewählt, in denen die üblichen Verdächtigen ihr Fett abbekommen: Politiker aller Parteien, Wirtschaftsvertreter, der deutsche Stammtisch, das deutsche Fernsehen, Nazis, die Katholische Kirche etc.
Den Höhepunkt bildet eine satirische Generalabrechnung mit der politischen Geschichte der Bundesrepublik. Wie im klassischen Kabarett üblich wird da, sprachlich geschliffen, mal mit dem Florett mal mit der Streitaxt ausgeteilt. Natürlich trägt Venske seine Texte selbst am besten vor.

Für Freunde des klassischen politischen Kabaretts unverzichtbar. In diesem Sinne breite Empfehlung.

Signatur: SL
Schlagworte:
Kabarett | Humor | Politik
Bewertung: +++
Rez.: Wolfgang Vetter

Vogelsang, Lucas u. Król, Joachim: Was wollen die denn hier? Deutsche Grenzerfahrungen. Autorenlesung. Hamburg: Goya Lit 2019. 6 CDs ; 490 Min. ISBN 978-3-8337-4097-8, : 22,00 €

Eine Autorenlesung, die Einblicke in die deutsch-deutsche Geschichte mit großer Nachdenklichkeit bietet.

Was für eine „Schnapsidee"!  Und dann haben zwei so unterschiedliche und nachdenkliche Autoren sich Jahre später auf den Weg gemacht und sind offen in Begegnungen mit Orten und Menschen gegangen, die fast dokumentarisch von Brüchen Zeugnis ablegen - im System wie in der persönlichen Geschichte. Durch das Staunen, Nachfragen und behutsame Beobachten zweier (Zeit-)Reisender werden den Zuhörern so nüchtern wie bewegt exemplarische, (un-)bekannte Einzelschicksale vorgestellt. Król und Vogelsang kommentieren mit eigenen Überlegungen oder Auszügen aus der veröffentlichten Meinung und lassen dem Hörer viel Raum zum Nachdenken und Füllen der Leerstellen. Die Reise von West nach Ost zeigt einen „Westen", der mehr dem „Osten" zu gleichen scheint - und umgekehrt; die Bilder verschwimmen zwischen Geschichte und Gegenwart, die Veränderung betrifft alle - anders. Wie gut, dass sich beide Autoren getroffen haben, um diesen persönlichen Blick auf 30 Jahre „Zusammenwachsen" zu richten.

Nicht nur für das persönliche oder gemeinsame Hören und Diskutieren, sondern auch für die Schule geeignet.

Signatur: Gg
Schlagworte: Wiedervereinigung | Deutsche Teilung | Reiseberichte
Bewertung: +++
Rez.: Frauke Thees