Newsletter „Hörbücher" 12/2018

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Haben Sie 2018 ein Lieblingshörbuch gefunden? So eines, das Sie unbedingt nochmal und nochmal hören möchten? Wir hatten kurz vor Ende noch einen Heidenspaß mit „Das letzte Schaf“, gelesen vom Autor höchstselbst. Aber auch die Auswahl im letzten Newsletters des Jahres klingt vielversprechend: „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ z. B. steht schon auf unserer Wunschliste und „Pinnegars Garten“ mit seiner blühenden Pflanzenwunderwelt könnte helfen, wenn der Winter im kommenden Jahr gar zu lange bei uns bleiben möchte.

Mögen Sie auch 2019 stets ein gutes Hörbuch an Ihrer Seite haben!

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Dagan, Batsheva: Chika, die Hündin im Ghetto. Filmhörspiel. Gesprochen von Barbara Nüsse, Wolf Frass u.a. Hamburg: Oetinger audio 2018. 1 CD ; 42 Min. ISBN 978-3-8373-1087-0, : 13,00 €

Filmhörspiel für Kinder zu dem schwer vermittelbaren Thema der Judenverfolgung.

Die Autorin und Kinderpsychologin Batsheva Dagan, die als Überlebende des Holocaust seit Jahren vor den Folgen von Hass und Gewalt warnt und für Toleranz wirbt, hat behutsam und voller Einfühlungsvermögen ein Kinderbuch zu diesem Thema verfasst. Dieses Buch wurde zu einem Puppenspielfilm verarbeitet, der nun als Filmhörspiel vorliegt.
Der 5jährige Mikasch lebt zur Zeit des Nationalsozialismus mit seinen Eltern in einem Ghetto in Polen. Die Hündin Chika ist seine beste Freundin und begleitet ihn schützend überall hin. Eines Tages wird jedoch den Juden das Halten von Haustieren verboten. Mikasch will sich keinesfalls von Chika trennen, doch sein Vater findet eine Lösung, genauso wie er für den Fall der Deportation vorgesorgt hat. Die Familie und Chika überleben die grausame Zeit.
Barbara Nüsse liest die Geschichte empathisch und ruhig vor, die handelnden Personen haben jeweils einen eigenen Sprecher aus dem Puppenspielfilm. Im angehängten Interview mit der Autorin spricht diese über das Leben im Ghetto, die Wohnverhältnisse, ihr Leben damals und heute und vermittelt einen unmittelbaren Eindruck von der Situation der Juden im „Dritten Reich“.

In Büchereien mit Medien zum Thema Holocaust für Kinder ab 6 Jahren, die sich für dieses Thema interessieren und für Veranstaltungen zum Thema gut einsetzbar.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Ghetto | Freundschaft | Judenverfolgung | Hörspiel
Bewertung: ++
Rez.: Gabriele Güterbock-Rottkord

Kamphans, Simon: Unser Wald. Auf Entdeckungsreise zu Fuchs, Farn und Fabelwesen. Inszenierte Lesung. Gesprochen von Thomas Balou Martin, Barbara Schmidt u.a. Köln: Headroom 2018. 1 CD ; 75 Min. ISBN 978-3-96346-001-2, : 12,90 €

Die Geschwister Ella und Ben lernen den klugen Fuchs Jeremy kennen. Durch ihn entdecken sie die Schönheit des Waldes.

Bei einem Schulausflug erlaubt die Lehrerin, dass die Kinder alleine (!) im Wald auf Entdeckungsreise gehen. Prompt fallen die Geschwister Ella und Ben in ein Fuchsloch. Das erweist sich als Glücksfall, denn dadurch lernen sie den Fuchs Jeremy kennen. Der kann nicht nur sprechen, er weiß auch alles über den Wald, z. B. seine „Stockwerke“, seine Tiere etc.  Außerdem hat er interessante Bekannte, wie das Einhorn oder die beste Pilzspürnase der Welt. Begierig nehmen die Kinder alles auf, was Jeremy zu erzählen weiß. Sie fragen nach, ziehen selbst ihre Schlüsse und sind am Ende so begeistert, dass sie mit Erlaubnis ihrer Eltern alleine (!) eine Nacht im Wald bleiben wollen. Sieht man einmal von der Aufsichtspflichtverletzung der Lehrerin am Anfang dieser lehrreichen CD ab, so bietet sich ein interessantes, didaktisch sehr gut aufbereitetes Thema, das sehr viele junge HörerInnen interessieren wird. Dazu kommt ein sorgsam erstelltes Booklet. Es vertieft das Wissen zum Wald in Wort und Bild.

Eine abwechslungsreiche Mischung aus Sachwissen und Erzählelementen, gelesen von Profi-Sprechern. Ab 6 J.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Naturkunde | Umweltschutz | Tiere | Abenteuer
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Kalisa, Karin: Sternstunde. Eine Wintererzählung. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Gabriele Blum. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2018. 2 CDs ; 126 Min. ISBN 978-3-95713-142-3, : 14,00 €

Kim macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis des Weihnachtssterns.

Das Leben der fast achtjährigen Kim steht unter einem ganz besonderen Stern, dem Weihnachtsstern, denn sie ist am Heiligabend geboren und heißt darum mit Zweitnamen Stella. Als sie beim Stollenbacken im Radio hört, dass es sich bei „ihrem" Stern, der die Weisen nach Bethlehem geführt hat, nur um einen Kometen gehandelt haben soll, eine Masse aus Gas und Staub, fällt sie aus allen Wolken. Verstört wendet sie sich an den Astrophysiker Arthur Sanftleben, der sie mit seinen spannenden wissenschaftlichen Erklärungen jedoch nicht ganz über ihre Enttäuschung hinwegtrösten kann. Erst ihrem Klassenkameraden Max als leidenschaftlichem Star-Wars-Fan, der sonst mit ihr eher auf Kriegsfuß steht, gelingt es, Kim den Zauber des Weihnachtssterns zurückzugeben und ihre Welt wieder in Ordnung zu bringen. - Gabriele Blum verleiht der lebensklugen, faszinierenden Geschichte durch ihre einfühlsame Lesart eine ganz besondere weihnachtliche Leuchtkraft und schürt die Lust auf einen Besuch im Planetarium.

Als Weihnachtsgeschenk und für alle Büchereien, besonders auch für Schul- und Patientenbüchereien, sehr zu empfehlen. Ab 8 J.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Winter | Weihnachten | Naturwissenschaft | Hoffnung
Bewertung: +++
Rez.: Elisabeth Schmitz

Krause, Ute: Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben. Gekürzte Lesung. Gelesen von Stefan Kaminski. München: cbj audio 2018. 3 CDs ; 216 Min. ISBN 978-3-8371-4330-0, : 14,95 €

Abenteuerliche Reise eines Jungen auf der Suche nach seinem Vater.

Theo lebt zusammen mit seiner Mutter und dem Stiefvater, einem Sterne-Koch, mit dem er immer wieder in Streit gerät. Auch in der Schule hat er es nicht leicht und richtig schlimm wird es, als ihn die Mutter in den Sommerferien in ein Ferienlager schickt. Aber ein fliegendes Piratenschiff mit einem geheimnisvollen sprechenden Raben, einem vergesslichen Koch und einer Katze an Bord holen ihn ab, um gemeinsam nach seinem Vater zu suchen. Eine abenteuerliche Reise mit Riesenkraken, in die Tiefe lockenden Stimmen und der verwunschenen „Insel der vergessenen Kinder“ beginnt. Doch Theo lernt auch viel über das Navigieren eines Schiffes, entdeckt seine eigenen Stärken, enthüllt das Geheimnis seines verschwundenen Vaters und verbessert sein Verhältnis zum Stiefvater.
Das Thema des vom Vater verlassenen Kindes wird hier fantastisch und spannend behandelt und bietet Identifikationspotential und packende Unterhaltung. Stefan Kaminski liest die Geschichte grandios mit facettenreichen Stimmen für die verschiedenen Protagonisten vor.

Für Kinder ab 9 Jahren, die spannende, fantastische Geschichten lieben,  allen Hörbuchbeständen gerne empfohlen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Vater / Abenteuer / Piraten / Schiffe
Bewertung: ++
Rez.: Gabriele Güterbock-Rottkord

CDs für Jugendliche ab 13 Jahren

Reynolds, Jason: Patina - Was ich liebe und was ich hasse. Leicht gekürzte Hörbuchfassung.  Gelesen von Jodie Leslie Ahlborn. Dt. von Anja Hansen-Schmidt. Hamburg: Hörcompany 2018. 4 CDs ; 308 Min. Aus d. Engl.ISBN 978-3-945709-82-5, : 16,95 €

Ein Jugendroman über Freundschaft, Mut, Solidarität und Schicksalsschläge.

Patina Jones - meistens Patty genannt, macht zurzeit eine Menge durch. Sie hat ihren Vater verloren und kurz darauf erkrankte ihre leibliche Mutter an Diabetes. Die Krankheit hat den ihren Körper inzwischen soweit geschwächt, dass sie nicht mehr in der Lage ist für Patty und ihre kleine Schwester Maddie zu sorgen. Zum Glück gibt es da noch Onkel Tony und seine Frau Emily (liebevoll Mumly genannt), die die beiden Schwestern adoptiert haben. Der damit verbundene Schulwechsel an eine Privatschule mit wohlhabenden, eingebildeten Mitschüler*innen, der Verlust ihrer Freund*innen und des gewohnten Umfelds, setzen Patty reichlich zu. Allerdings ist auch noch das Laufteam der ‚Defenders‘, in dem Patty den nötigen Rückhalt und Ausgleich in dieser schwierigen Zeit erfährt. Sie ist schnell wie ein Blitz und schafft es sich im Team zu behaupten. Durch das Laufen beruhigt sich sogar die große Wut in ihrem Inneren und sie beginnt über sich selbst hinaus zu wachsen.

Nach dem Roman ‚Ghost‘ der zweite Teil einer vierteiligen Jugendbuchreihe über die Geschichten der Mitglieder des Laufteams ‚Defenders‘. Fesselnd und berührend!

Signatur: Ju 3 | SL
Schlagworte: Freundschaft | Leichtathletik | Teamgeist | Wut
Bewertung: +++
Rez.: Rosa Bömelburg

CDs für Erwachsene

Arkell, Reginald: Pinnegars Garten. Ungekürzte Lesung. Gelesen von René Wagner. Dt. von Elsamarie Maletzke. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 279 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-86974-336-3, : 12,99 €

Die Geschichte des Gärtners Herbert Pinnegard, der als Findelkind aufgewachsen ist an seinen Garten des Lebens erinnert.

Dieses von Reginald Arkell schon 1950 verfasste Buch erzählt von Herbert, dessen lebenslange Liebe zu „seinem Garten“ im Hause von Lady Charteris und den Gewächsen, die sich dort zu Hause und wohl fühlten, zur Beschreibung und Deutung des Lebens dient. Im Garten finden sich für ihn herrliche Erfahrungen und solche, die sich als Katastrophen äußern, Rosen wechseln mit Unkraut. René Wagner liest diese Erfahrungen eines Lebensgärtners auf vortreffliche Art und Weise. Liebe und Leid bestimmten dessen Tage, wie auch Lust und Enttäuschungen; dieses herrliche Buch hört sich in allen Phasen sehr gut an und beschreibt das Leben in Bezug zu der jeweiligen Lebenssituation des Gärtners Pinnegard sehr eindeutig. Die CD ist sehr hörenswert.

Diese köstliche CD lässt sich bei den verschiedensten Gelegenheiten  hören und sollte in den Regalen der Büchereien zu finden sein.

Signatur: SL
Schlagworte: England | Garten | Lebensphilosophie
Bewertung: +++
Rez.: Kurt Triebel

Beck, Haylen: Ohne Spur. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Shenja Lacher. Dt. von Wolfram Ströle. München: Der Hörverl. 2018. 1 mp3-CD ; 494 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-3060-5, : 9,99 €

Mitten in der Wüste Arizonas werden Audra Kinneys Kinder entführt. Ein unendlicher Alptraum beginnt.


Um einem brutalen Ehemann zu entkommen, setzt Audra Kinney ihre beiden Kinder ins Auto und verlässt New York in Richtung Westküste. Mitten in der Wüste Arizonas wird sie von einem Polizisten angehalten. Der findet Marihuana im Kofferraum und nimmt die verzweifelte Mutter mit. Ab dem Zeitpunkt verliert sich die Spur der Kinder, denn der Cop gibt an, dass sich niemand außer Audra im Wagen befunden hätte. Ein blutverschmiertes T-Shirt taucht auf. Der Hörer zweifelt. Hat die angeblich seelisch instabile Audra ihre Kinder selbst umgebracht? Hilfe kommt aus einer ganz unerwarteten Ecke. Ein Vater, dessen kleine Tochter ebenfalls vor Jahren auf ähnliche Art spurlos verschwand, hilft Audra in jeder Hinsicht. Dieser brutale Krimi ist wirklich von einem Profi geschrieben. Spannung, Cliffhanger, Charakterzeichnungen – alles stimmt. Allein die Szenen, in denen sich Männer im Darknet über die Preise für Frischfleisch, das sind entführte Kinder Sex-Sklaven, unterhalten, löscht aber jede Lust, sich dieses Hörbuch anzuhören.

Spannung, Gewalt, Korruption, Entführung und Kinder-Sex. Der Autor macht daraus eine hervorragend geschriebene Geschichte. Eltern kann die Rezensentin sie unter keinen Umständen empfehlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Kindesmissbrauch | Entführung | Korruption | Darknet
Bewertung: +
Rez.: Martina Mattes

Duve, Karen: Fräulein Nettes kurzer Sommer. Ungekürzte Autorinnenlesung. Bochum: Roof Music 2018. 2 mp3-CDs ; 915 Min. ISBN 978-3-86484-507-9, : 25,00 €

Aus dem schwierigen Leben einer der größten deutschen Schriftstellerinnen: Annette von Droste-Hülshoff.

Duve liefert eine punktuelle Milieustudie des biedermeierlichen Lebens des deutschen Provinzadels zu Beginn der Industrialisierung. Wachsender Nationalismus geht einher mit restaurativer Rückbesinnung auf christlich-religiöse Werte und anti-aufklärerische Tendenzen. Im Focus hat sie dabei das Leben Annette Droste-Hülshoffs in den Jahren 1817-1821, die zeitlebens für ihre als unweiblich gehaltene Art, ihren Drang zu Mineralogie, Geschichte und Politik, ihre Weigerung, ziemlich in Gesellschaft den Mund zu halten, zur Außenseiterin wurde. Zudem war sie eingeschränkt durch ihre kränkliche Natur und ihre starke Kurzsichtigkeit; ein unglückliches Wesen, das stets gefesselt wurde durch katholisch-sittliche Konventionen. Der titelgebende Sommer 1820 bringt für sie das Zerwürfnis mit dem Dichter und langjährigem Vertrauten Heinrich Straube durch eine vermeintliche Liaison mit dem Dichter August von Arnswaldt.

Als historischer Roman, als emanzipatorischer Text, als Literaturgeschichte zu rezipieren: somit ist der Roman für viele LeserInnen interessant. Zudem kurzweilig; trotz ernstem Thema mit Humor verfasst.

Signatur: SL
Schlagworte: Droste-Hülshoff | historischer Roman
Bewertung: +++
Rez.: Christiane Spary

Lynen, Patrick: Gemeinsam bist du mehr. Wie du mit Vertrauen (fast) alle Probleme löst und unwiderstehlich gelassen wirst. Autorisierte Lesefassung. Gelesen vom Autor u. Dorothee Krüger. Berlin: Argon 2018. 3 CDs ; 215 Min. ISBN 978-3-8398-8158-3, : 16,95 €

Sich selbst und andere besser verstehen lernen.

Sei es in Freundschaften, Beruf oder Partnerschaft: Oft sind wir in unseren Mustern und Denkansätzen gefangen und können uns selbst und einer gelingenden Lebensgestaltung damit im Weg stehen. Der Trainer und Coach Patrick Lynen beschreibt in seinem neuesten Ratgeber anhand eigener und der Erlebnisse anderer Leute, wie man sich mehr öffnen kann, einfacher auf andere zugeht und damit Probleme in den Griff bekommen und gelassener werden kann. Hierfür gibt er viele verschiedene Tipps, die vom Lächeln über „Mutausbrüche“, Sprünge in den Abgrund, Lebensversicherungen bis hin zu vertrauensbildender Gesprächsführung, gutem Zuhören bis zu den entscheidenden „soft skills“ reichen. Das vom Autor gemeinsam mit Dorothee Krüger ansprechend gelesene Buch macht Mut und kann Menschen, die sich verändern wollen, eine hilfreiche Ideenbörse sein.

Viele Impulse für Hörer*innen, die sich selbst reflektieren und Ratschläge für eine vertrauensvolle und gelingende Gestaltung ihres Lebens wünschen. 

Signatur: Fd
Schlagworte: Lebensgestaltung | Vertrauen | Persönlichkeitsentwicklung
Bewertung: ++
Rez.: Stefanie Drüsedau

Oates, Joyce Carol: Pik-Bube. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Erich Wittenberg. Dt. von Frauke Czwikla. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2018. 1 mp3-CD ; 361 Min. Aus d. Amerikan.  ISBN 978-3-86974-309-7, : 19,99 €

Das Pseudonym eines Schriftstellers gewinnt die Oberhand über seine Psyche.


Für Andrew J. Rush läuft eigentlich alles bestens. Er ist ein so erfolgreicher, nicht zu brutal schreibender Thriller-Autor, dass er und seine Frau sich in einer Kleinstadt in New Jersey ein Leben im Luxus leisten können. Aber es steckt etwas Rätselhaftes in ihm, das raus muss. Deshalb veröffentlicht er unter dem Namen Pik-Bube gewalterfüllte, destruktive Romane. Als er von einer Verrückten vor Gericht des Plagiats bezichtigt wird, verwirrt ihn dies so, dass seine Zweitidentität Pik-Bube ihm immer häufiger Handlungsanweisungen einflüstert. Dies führt zur Paranoia und gipfelt in schweren Straftaten, die er begeht. - Oates nimmt sich für die handlungsarme Story viel Zeit. Die Autorin, die selbst unter Pseudonymen veröffentlicht, greift ein eigenes Erlebnis auf und bindet ihren Kollegen Stephen King randlich mit in die Handlung ein. Die Hommage geht so weit, dass sie Motive aus mehreren seiner Werke verwendet. Sprecher Wittenberg schlüpft perfekt in die verschiedenen Rollen.

Für die passionierte Hörerschaft eher düsterer Thriller.

Signatur: SL
Schlagworte: Literatur | Thriller | multiple Persönlichkeit
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Herrndorf, Wolfgang: Bilder deiner großen Liebe. Autorisierte Audiofassung. Gesungen und Gesprochen von Sandra Hüller. Regie Tom Schneider. Bochum: Roof Music 2018. 1 CD ; 71 Min. ISBN 978-3-86484-486-7, : 20,00 €

Halb Lesung, halb Konzert: Sandra Hüller ist Isa, die Figur aus „Tschick".

Wolfgang Herrndorf (1965-2013), der 2010 mit „Tschick" seinen größten literarischen Erfolg hatte, hinterließ der Welt ein Romanfragment mit dem Titel „Bilder deiner großen Liebe". Die Protagonistin darin ist Isa, die bereits in „Tschick" auftrat. Was Sandra Hüller, Regisseur Tom Schneider und zwei Musiker nun daraus machen, weist deutlich über den Text hinaus, gerät es doch in Teilen fast zu einem Konzert. Die Rätselhaftigkeit der Figur äußert sich in dieser szenischen Darstellung darin, dass Hüller stets zwischen Geflüstertem und Schreien changiert und dabei das Bild einer zutiefst zerrissenen, spannenden Heldin zeichnet. Durch die in jeder Hinsicht extremen Ausdrucksformen kann Hüller ihr ganzes schauspielerisches Talent zeigen, bleibt jedoch der Text andererseits auch sehr kryptisch und schwer zugänglich. Eine emotionsgeladene und dennoch extrem verkopfte Aufnahme wird hier vorgelegt, auf die viele Bücherei-KundInnen mit Kopfschütteln reagieren dürften.

Empfohlen für Büchereien mit experimentierfreudigen LeserInnen, die sich auf ungewohnte Formen gut einlassen können.

Signatur: SL
Schlagworte: Coming of Age | Liebe
Bewertung: +
Rez.: Marcel Lorenz

Hillenbrand, Tom: Hologrammatica. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Oliver Siebeck. Köln: Lübbe Audio 2018. 3 mp3-CDs ; 993 Min. ISBN 978-3-7857-5697-3, : 14,90 €

Düstere Zukunftsvision einer Welt mit biotechnologisch modifizierten Menschen.

2088: Die Welt hat sich massiv verändert. Die Macht geht nur noch von Staatenkonföderationen und multinationalen Konzernen aus. Der Klimawandel wurde zwar aufgehalten und die Zahl der Menschen durch einen Unfruchtbarkeitsvirus halbiert, bewohnbar sind aber nur noch kleinere Bereiche der Erde. Am intensivsten haben sich die Menschen selbst gewandelt. Die Einheit von Körper und Geist wurde durch High-Tech aufgehoben, so dass eine Person mehrere Körper haben kann. Sie leben zudem in einer Umwelt, die durch Holographien ständig manipuliert wird. Ich-Erzähler ist eine Art Detektiv, der bei der weltweiten Suche nach einer verschwundenen Person den Gefahren einer entfesselten künstlichen Intelligenz mit einem IQ von 500 begegnet. - Oliver Siebeck liest die mit naturwissenschaftlichen Innovationsideen übersättigte Dystopie mit lebendiger Flexibilität. Herausfordernd wird die Story durch eine ganz eigene Fachsprache, die nach und nach immer mehr Raum einnimmt.

Für technikaffine Hörerinnen und Hörer mit Ausdauer.

Signatur:
SL
Schlagworte: Science Fiction | Künstliche Intelligenz
Bewertung: ++
Rez.: Tobias Behnen

Lee, Min Jin: Ein einfaches Leben. Vollständige Lesung. Gelesen von Gabriele Blum. Dt. von Susanne Höbel. München: Der Hörverl. 2018. 2 mp3-CDs ; 1054 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-3110-7, : 24,00 €

Ein vielschichtiges Familienepos über vier Generationen, in dessen Mittelpunkt die Koreanerin Sunja steht.

Vom Leben konnte die einfache, blutjunge Koreanerin Sunja noch nicht viel sehen. Vielleicht hat deshalb der smarte, wesentlich ältere Hansu ein leichtes Spiel mit ihr. Prompt wird sie schwanger. Hansu, Mitglied der japanischen Mafia, hat bereits Frau und Kinder in Japan. Als Sunja das erfährt, trennt sie sich sofort von ihm und heiratet den kränklichen Pastor Isak. Beide emigrieren nach Japan, wo sie als Menschen dritter Klasse ein bitterarmes Leben führen. Sunja bringt erst Hansus Sohn Noa und Jahre später Isaks Sprössling Mozasu zur Welt. Die beiden unterschiedlichen Söhne haben es ebenfalls nicht leicht. Erst ihren Nachkommen soll es gelingen, ein Leben ohne allzu viele Schwierigkeiten in Japan aufzubauen. Über 17 Stunden liest Gabriele Blum den aufsehenerregenden Roman einer New Yorker Schriftstellerin mit koreanischen Wurzeln vor. Die vergehen wie im Flug durch die sehr berührende Romanvorlage und durch eine zurückhaltende Leseweise, die Gefühlen, Problematiken und Perspektiven großen Raum gibt.

Ein ausgezeichnetes Hörbuch zu einem ganz besonderen, facettenreichen und problemorientierten Roman, dem man ein großes Publikum wünscht.

Signatur: SL
Schlagworte:
Familie | Korea | Japan | Ausgrenzung
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Reza, Yasmina: Babylon. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Maren Kroymnann. Dt. von Frank Heibert u. Hinrich Schmidt-Henkel. Hamburg: Osterwold Audio 2017. 5 CDs ; 318 Min. Aus d. Franz. ISBN 978-3-95713-092-1, : 22,00 €

Das bürgerliche Leben von Elisabeth und ihrem Mann gerät aus den Fugen, als ihr Nachbar nach einer Party seine Frau erwürgt.

Elisabeth gibt eine Frühlingsparty und lädt befreundete Ehepaare, Kollegen und auch ihre Nachbarn von oben, Jean-Lino und Lydie, ein, die sie flüchtig kennt. Diese beiden geraten wegen eines Bio-Hühnchens in Streit und die Stimmung ist hinüber. Mitten in der Nacht klingelt Jean-Lino und eröffnet Elisabeth und ihrem Mann, dass er Lydie gerade erwürgt hat. Elisabeth hilft bei der Beseitigung der Leiche, die jedoch scheitert und Jean-Lino stellt sich der Polizei. Wie in ihren vorigen Büchern seziert und entlarvt die französische Autorin auch hier die Verhaltensweisen bürgerlicher Paare, die durch ein dramatisches Ereignis aus ihrem komfortablen Leben geworfen werden und entweder die Nerven verlieren oder für den Erhalt ihrer Fassade nicht zurückschrecken, eine solche Tat zu vertuschen und dafür ihre Moral über Bord zu werfen. Immer wieder blitzt der schwarze Humor der Autorin durch, doch viele detailreiche Schilderungen ermüden beim Zuhören, so dass der Text nicht an den Esprit ihrer vorigen Romane heranreicht. Maren Kroymann liest routiniert und angenehm und wird der lakonischen Schreibweise durchaus gerecht.

Ein weiteres Porträt der Autorin über die bürgerliche französische Gesellschaft für ausdauernde Hörer*innen oder Fans der Autorin.

Signatur: SL
Schlagworte: Gesellschaft
Bewertung: +
Rez.: Birgit Hillmer

Riebe, Brigitte: Die Schwestern vom Ku´damm - Jahre des Aufbaus. Gekürzte Lesung. Gelesen von Anna Thalbach. München: Random House Audio 2018. 2 mp3-CD ; 600 Min. ISBN 978-3-8371-4372-0, : 19,99 €

Nicht lange nach Kriegsende gelingt es der willensstarken Ulrike das zerstörte Kaufhaus ihres Vaters wieder aufzubauen.

Berlin, 1945. Der Krieg ist verloren, Deutschland liegt in Trümmern. Auch das Kaufhaus der Thalheims hat es schwer erwischt. Eine der drei Schwestern Thalheim, Rike, hält nicht nur die vom Schicksal sehr gebeutelte Familie zusammen, sie schafft es auch, das Kaufhaus wieder aufzubauen. Dort locken vor allem raffinierte Modekreationen, die Rike und ihre Helfer in unermüdlichem Fleiß fabrizieren. Auch in Sachen Liebe tut sich einiges bei den Frauen der Familie Thalheim. Rike z. B. wird von dem italienischen Geschäftsmann Alessandro umworben. Aber kann sich die junge Frau, die mindestens ein Geheimnis schwer belastet, für immer binden? Eingebettet in die jüngere deutsche Geschichte wird hier das Schicksal einer großen Familie im Allgemeinen und von Ulrike im Besonderen so erzählt, dass frau jedes Ereignis fieberhaft verfolgt. Das macht einem auch Anna Thalbach leicht. Sie liest so routiniert, dass man die Thalheims praktisch vor Augen hat. Nur an ihrem Bairisch müsste die Vorleserin noch etwas feilen.

Der 1. Band der Trilogie um die Thalheim-Schwestern sollte sowohl in gedruckter wie auch als Hörbuch auf jeden Fall eingestellt werden.

Signatur: SL
Schlagworte: Nachkriegszeit | Berlin | Familie | Wirtschaftswunder
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Vuillard, Éric: Die Tagesordnung. Autorisierte Audiofassung. Gelesen von Michael Rotschopf. Dt. von Nicola Denis. Berlin: speak low 2018. 1 mp3-CD ; 177 Min. Aus d. Franz. ISBN 978-3-940018-50-2, : 18,00 €

Der Aufstieg des Nationalsozialismus als Tragikomödie.


Der von Michael Rotschopf ausdrucksstark gelesene Roman, der mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde, zeichnet in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion den Aufstieg des Nationalsozialismus von 1933 bis 1938 nach. Zu Anfang pilgern die Spitzen der deutschen Industrie zu Hitler und nehmen pflichtergeben dessen Weisungen entgegen. Ausführlich wird dann u. a. der Besuch des österreichischen Kanzlers Kurt Schuschnigg geschildert, der Hitlers Aggressionen nur einen halbherzigen Widerstand entgegenstellt. Dies ermöglicht letztlich den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich.
Vuillard charakterisiert Hitler als entschlossenen Angreifer, der mit seinen schwächlichen und unentschlossenen Gegnern spielt. Auch zu diesem Zeitpunkt wäre Hitlers Aufstieg aufzuhalten gewesen. Doch dazu hätten seine Gegner Charakterstärke und Mut beweisen müssen.

Ein Lehrstück über den Aufstieg  eines brutalen Kriegstreibers, den seine nachgiebige Umgebung lange unterschätzt.

Signatur: SL | Sa
Schlagworte: Hitler | Deutschland | Österreich | Nationalsozialismus
Bewertung: ++
Rez.: Peter Bräunlein

Yalof Schwartz, Suze u. Goldstein, Debra: Be mindful - Einfach mal abschalten. Wie Mecditieren dein Leben entstresst. Gekürzte Lesung. Dt. von Karin Weingart. Gelesen von Esther Schweins. München: Random House Audio 2018. 3 CDs ; 201 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8371-4303-4, : 17,00 €

Gut verständliche Anleitung zum heilsamen Meditieren, mit praktischen Übungen für Anfänger, Geübte und Zweiflerinnen.

2014 entdeckte die ehemalige New Yorker Moderedakteurin Suze Schwartz in Los Angeles mit ihrem neu gegründeten Meditationsstudio eine Marktlücke. Nicht nur aus diesem Erfahrungsschatz zieht die Autorin ihre Kenntnisse zum Thema „Meditation“ und gibt sie in leicht verständliche Form an alle Interessierte, vom viel beschäftigten Skeptiker bis zur modernen Sinnsuchenden, weiter. Auf der ersten CD erzählt Schwartz sehr ausführlich Autobiografisches und beschreibt die vielen Vorteile des schnörkellosen Meditierens. Eine simple Schritt-für-Schritt Anleitung auf der zweiten CD stellt dar, wie auch Ungeübte problemlos innehalten, ankern, die Gedanken ziehen lassen und wieder auftanken können. Das Herzstück der letzten CD sind die „15 Meditationen für alle Tage“, sowie die Beschreibung verschiedener Meditationsformen von der Guten-Laune-, Kristall- und Starbucks(!)-Meditation bis hin zur Meditation zum Abnehmen oder für Kinder. Mühelos nimmt Medienprofi Esther Schweins den inspirierenden Tenor der Textvorlage auf und macht daraus ein beachtenswertes Hörbuch.

Zur Bestandsergänzung bestimmt keine schlechte Wahl.

Signatur: Fd
Schlagworte: Meditation | Lebenshilfe
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes