Newsletter „Hörbücher" 12/2019

Liebe Hörerin! Lieber Hörer!

Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu. Viel ist passiert in den letzten 12 Monaten, gerade das Thema Klimawandel hat sicher bei manchem von uns ab und an dazu geführt, dass er am liebsten mal die Zeitung zugeschlagen und die Nachrichten ausgeschaltet lassen wollte, um sich ohne schlechtes Gewissen an einen warmen Frühmärztag oder zwei Augustwochen ohne Regen erfreuen zu können. Jedoch, jedoch … Der Jahreswechsel ist traditionell die Zeit zum Innehalten, für Rückschau, hoffnungsvolles Planen und für die bestmöglichen Vorsätze für das nächste Jahr. Daher haben wir in diesem Newsletter u. a. einige Titel zusammengestellt, die Lust auf Veränderung machen, die anregen, etwas Neues zu wagen oder sich eines Themas intensiver anzunehmen. Vielleicht träumen Sie schon länger von einer Pilgerreise und brauchen einen unterhaltsamen Anschub? Dann wäre „Zum Glück gibt es Umwege“ vielleicht das Richtige für Sie. Mit „Escapade“ möchte Schauspielerin Marie Bäumer uns in diesen unruhigen Zeiten helfen, unsere positive Kraft zu aktivieren. Florian Wagner berichtet, wie er es schaffte, mit 40 in Rente zu gehen und nur noch das tun zu brauchen, was ihm wichtig ist. Und Jonathan Safran Foer schenkt uns in „Wir sind das Klima“ einen Satz, der erst erschreckt und dann Mut macht: „Wir sind die Sintflut … und wir sind die Arche.“

Lassen Sie uns im kommenden Jahr mehr Arche als Sintflut sein!

Kraft, Energie und Gottes Segen dafür wünscht

Ihr Eliport-Team

 

Bewertung:
+++ = hervorragend
++    = gut
+      = möglich

P.S.: Aktuelle Buchbesprechungen verschicken wir jeweils
► am 05. des Monats als „Kita-Newsletter“,
► am 10. des Monats als „Gemeinde-Newsletter“ und
► am 20. des Monats als „Bücherei-Newsletter“.
Diese können Sie ebenfalls kostenlos unter www.eliport.de abonnieren. Es lohnt sich!

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Serviceangebote, die Sie auf unseren Internetseiten abrufen können:
► Literaturtipps unter www.eliport.de
► Alles über den  Evangelischen Buchpreis unter www.evangelischerbuchpreis.de
► Leseförderungs- und Taufprojekt unter www.willkommeningotteswelt.de
► Schulanfängerprojekt unter www.leseningotteswelt.de
► Alle Arbeitshilfen zur Bibliotheksorganisation für Mitarbeitende unserer Büchereien unter www.buechereiservice.de

Jm 1 CDs für die Allerkleinsten bis 4 Jahre

Freundschaftsgeschichten. Inszenierte Lesung mit Musik. Mit Beiträgen von Miriam Cordes u.a. Gelesen von Anne Moll u.a. Hamburg: Silberfisch 2019. 1 CD ; 23 Min. ISBN 978-3-7456-0122-0, : 4,99 €

Fünf kurze freundliche Geschichten über eine Pyjamaparty, mittelalterliche Gourmet-Köche, einen stinkenden Riesen u.v.m.

Gleich in der ersten der insgesamt fünf liebenswerten Geschichten fließen Tränen. Mimi hat einen Übernachtungsbesuch. Den verlässt aber der Mut. Nur Mimis gute Idee rettet beiden das kleine Abenteuer. In der zweiten Erzählung geht es um einen Ritter und einen Drachen. Sie entdecken, dass sie leidenschaftliche Köche sind, legen die Waffen weg und vermarkten ihr Talent. Auch die übrigen Geschichten bewegen sich zwischen angenehmer Spannung und guter Unterhaltung. In ihnen spielen Prinzessinnen, ein stinkender Riese, ein abhanden gekommener und wieder aufgetauchter Fußball sowie der gestrandete Schiffshund namens Seemann entscheidende Rollen. Als roter Faden dient, wie der Titel bereits sagt, die Freundschaft. Sie spielt im Lebensabschnitt der Zielgruppe eine maßgebliche Rolle und wird hier kindgerecht präsentiert. Die inszenierte, harmlos-fröhliche Lesung mit Musik dauert 23 Minuten. Verschiedene weibliche und männliche Sprecher haben sie tadellos eingelesen. Der Einsatz der CD lohnt.

Ein in jeder Hinsicht gelungener Serien-Titel. Für Kinder ab 3 Jahren in der Kita und zuhause.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Freundschaft | Übernachten | Ritter | Prinzessin
Bewertung: +++
Rez.: Martina Mattes

Steffensmeier, Alexander: Ein Platz nur für Lieselotte. ... und andere Geschichten. Ungekürzte Lesung mit Musik und Geräuschen. Erzählt von Bernd Kohlhepp. Berlin: Sauerländer Audio 2019. 1 CD ; 65 Min. ISBN 978-3-8398-4962-0, : 12,95 €

Drei kurze Geschichten über die heiteren Abenteuer der Kuh Lieselotte.

In diesem kurzweiligen Hörspiel hört der Leser über Lieselottes abenteuerreiches Leben. Zum einen hat Lieselotte einen tollen geheimen Platz in den Büschen gefunden, der jedoch zu allem Übel schnell von den Hühnern vereinnahmt wird. Ein Grammphon ist Teil der Geschichte, was besonders der jüngeren Generation kein Begriff sein wird. Da ist wiederum die Bilderbuchversion vorteilhaft, da hier entsprechendes bebildert werden kann. In der nächsten Geschichte hat Lieselotte schreckliche Langeweile und wird daraus recht kreativ. Zum Schluss soll Lieselotte dann noch Baden gehen, doch auch dies gestaltet sich alles andere als einfach. Das Hörbuch wird komplett von Bernd Kohlhepp vertont, dessen Stimme vielen aus der Sendung mit der Maus bekannt sein dürfte.

Mit Geräuschen und Musik ist dieses Hörspiel versehen und verleiht dem Ganzen dadurch Lebendigkeit.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Langeweile | Abenteuer | Tiere
Bewertung: ++
Rez.: Eva Wimmer

CDs für jüngere Kinder von 5-8 Jahren

Niebisch, Jackie: Die kleinen Wilden - Neu entdeckte Mammutgeschichten. Autorisierte Audiofassung. Gesprochen von Peter Kaempfe. Hamburg: Jumbo 2019. 1 CD ; 61 Min. ISBN 978-3-8337-4099-2, : 9,00 €

Kann man ein Mammut essen oder taugt es doch besser als große Kuscheldecke?

Herrlich unkorrekt versuchen die kleinen Wilden in dieser Genschichtensammlung immer wieder aufs Neue das Mammut zu verspeisen. Die Jagd auf die vierbeinige Rüsselfrucht ist urkomisch und lädt nicht nur Kinder zum Lachen ein. Beleuchtet wird in diesen Geschichten die vorvegetarische Zeit der kleinen Wilden. Immer wieder eingeleitet vom Kleinsten der kleinen Wilden stellen die vier allerhand Unsinn an. Einmal versuchen Sie ein Schnitzel direkt vom Hinterteil des Mammuts anzubeißen. Ein anderes Mal bringen sie das gutherzige Mammut fast dazu sich auf dem von ihm gebauten Grill als Ehrengast der Grillfete selbst zu braten. Nur verständlich, dass sie darum immer wieder von den „Alten" zum Schlafen vor die Höhle geschickt werden. Wobei? So ganz schlecht schläft es sich dort auch nicht. Denn die Socken der Erwachsenen riechen ganz schön streng und müssten mal gewaschen werden. Peter Kämpfe liest mit viel Schalk in der Stimme und das Zuhören macht viel Spaß.

Wer Michel oder die Olchis mag, wird bei diesen Geschichten voll auf seine Kosten kommen.

Signatur: Ju 1
Schlagworte: Mammut | Abenteuer
Bewertung: +++
Rez.: Christoph Hoewekamp

CDs für ältere Kinder von 9-12 Jahren

Zinck, Valja: Drachenerwachen. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Jona Mues. Berlin: Argon 2018. 4 CDs ; 325 Min. ISBN 978-3-8398-4185-3, : 16,95 €

Erster Teil einer mehrbändigen Fantasy/Sci-Fi-Saga um einen Drachen, der aus Versehen in einem Privathaushalt schlüpft.

Frau Tossilo führt eigentlich ein ganz normales Leben, bis auf einer Reise ihr Koffer mit dem eines anderen verwechselt wird. In dem falschen Koffer befindet sich ein Ei, aus dem schließlich ein Drache schlüpft. Schnell sind nicht nur Frau Tossilo, sondern auch die Nachbarskinder Janka und Johann fasziniert von dem Wesen. Doch leider stellt sich der rechtmäßige Besitzer des Koffers als weltumspannendes Unternehmen mit grausamen Interessen heraus. Die darauf folgenden Verwicklungen sind flott erzählt und durchaus spannend, allerdings wird die Logik der Geschichte an einigen Stellen arg strapaziert - warum beispielsweise ausgerechnet Johann in der Lage sein sollte, eine Beamtechnik mit wenigen Klicks auf einem Laptop zu erfinden, bleibt völlig schleierhaft. Mit Jona Mues hat man sich immerhin für einen idealen Sprecher entschieden: Mues verleiht dem heranwachsenden Drachen beeindruckende Stimmlagen und Laute, kann dadurch die Schwächen der Erzählung aber nicht ganz vergessen machen.

Für Büchereien mit großem Bedarf an phantastischer Literatur geeignet. Sowohl Mädchen und Jungen ab 10 Jahren können Freude daran finden.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Phantastik | Science Fiction | Drachen
Bewertung: +
Rez.: Marcel Lorenz

Zinck, Valija: Drachenleuchten. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Jona Mues. Berlin: Argon 2019. 4 CDs ; 320 Min. ISBN 978-3-8398-4197-6, : 16,95 €

Zweiter Teil der Fantasy-/SciFi-Story um Janka, Johann, Frau Tossilo und den Drachen Kurmo.

Am Ende von „Drachenleuchten" befinden sich die Geschwister Janka und Johann, ihre Nachbarin Frau Tossilo und Kurmo, der Drache, der versehentlich in Frau Tossilos Haushalt geschlüpft ist, auf der Flucht vor dem Großkonzern Black West, der Kurmo zur Herstellung von Elektrizität missbrauchen will. Johann hat es geschafft, sich und die anderen in ein Computerspiel zu bringen, nun wähnen sie sich sicher. Doch die Geschwister können ja nicht ewig in dem Spiel bleiben. Und was die vier nicht wissen: Auch Black West hat die Fähigkeit, Computerspiele zu manipulieren. Eine rasende Jagd beginnt, an deren Ende altersgemäß alles gut wird. Die Story hat wie bereits der erste Teil ein hohes Tempo und ist diesmal am Ende auch abgeschlossen. Ärgerlich ist allerdings, dass den vielen guten Handlungseinfällen einige Logikfehler und Kurzschlussmomente gegenüber stehen. Das Potenzial der Story wird also nicht ausgeschöpft. Jona Mues liest eindrucksvoll und verleiht der Geschichte Kraft und Spannung.

Für LeserInnen ab 10 Jahren geeignet. Bei großem Bedarf an phantastischer Literatur empfohlen.

Signatur: Ju 2
Schlagworte: Phantastik | Science-Fiction | Drachen
Bewertung: +
Rez.: Marcel Lorenz

CDs für Erwachsene

Bäumer, Marie: Escapade - Der Aufbruch in die Freiheit. Ungekürzte Autorinnenlesung. Berlin: Argon 2019. 4 CDs ; 313 Min. ISBN 978-3-8398-8191-0, : 19,95 €

Anleitungen zu neuen Wegen.

Marie Bäumer präsentiert der geneigten Hörerschaft mit „Escapade" ein Reich voller Möglichkeiten, beteiligt an ihren individuellen Erfahrungen, Eindrücken und Interpretationen, vermittelt eine Lebenseinstellung, die einen „Aufbruch" in die innere und äußere Freiheit signalisiert, die zur Realisierung von Wünschen und Träumen animiert, die zu Freude verbunden mit Leichtigkeit inspiriert, dabei Wege ebnet, die Raum zur persönlichen Entfaltung bieten, deren wichtige, unerlässliche  Elemente Spannung und Entspannung sind. Die Autorin lädt weiterhin ein zur „Erkennung der ursprünglichen Kräfte" einer „Escapade", verstanden als „Sprung zum Kern des Ichs“, der eigenen Mitte, nennt den wichtigen „Wert der Bewegung", lässt u. a. Empfindungen und Emotionen „sprechen", erklärt die „Kraft der Diagonalen", der fungierenden Querverbindung zwischen „Findung, Werden und Sein", bei der grundsätzlichen Fragestellung: „Woher komme ich?", „Wo stehe ich?", „Wohin gehe ich?"

Wunderbares, vielfältig-lehrreiches Hörerlebnis. Wohltuend-warmherzig gelesen. Die musikalisch-meditative Untermalung erhöht die Intensität der Texte und Stimmungen. Empfehlenswerte „Escapade" zur Ablenkung im Klinik-Alltag. Bestens geeignet für alle (Patienten-)Büchereien. Einsatzmöglichkeiten: Entspannung, Wegfindung, Veranstaltungsarbeit etc.

Signatur: SL
Schlagworte: Lebenshilfe | Persönlichkeitsentwicklung
Bewertung: +++
Rez.: Brigitta Morgenstern

Brasch, Marion: Lieber woanders. Ungekürzte Lesung. Gelesen von der Autorin, Jasna Fritzi Bauer u. Thorsten Merten. Berlin: Argon 2019. 3 CDs ; 220 Min. ISBN 978-3-8398-1709-4, : 16,95 €

Ist es Zufall oder Bestimmung, dass Alex und Toni an diesem Tag aufeinandertreffen?

Ein Mann und eine Frau, beide offenbar aus der Bahn geworfen, mäandern durch eine Nacht und einen Tag. Sie kennen sich nicht, ihre Wege berühren sich nur beinahe, bevor sie aufeinandertreffen. Im Laufe der Geschichte erkennt und erfährt die Zuhörer*in, dass beide ein Schuldgefühl mit sich herumschleppen. Wie sehr Zufälle oder Schicksal diese Leben bestimmen, darauf weist die Autorin selbst in Zwischenkommentaren hin, und richtet dadurch den Fokus auf die allem Geschehen inhärente Kontingenz.
Jasna Fritzi Bauer und Thorsten Merten interpretieren die Protagonisten sehr überzeugend, beide mit einer Stimme, die nicht ganz glatt, sondern vom Leben aufgeraut klingt.
Die „echte erfundene" Geschichte wirft sowohl durch ihre Struktur wie durch Dialoge und Überlegungen der handelnden Personen ein Schlaglicht auf die Frage, ob Fügung oder freier Wille ein scheinbar zufälliges tragisches Geschehen bestimmen und inwieweit die Begriffe von Schuld und Verantwortung anwendbar sind.

Die Thematik des zunächst unbeschwert und episodenhaft daherkommenden Hörbuchs erschließt sich erst im Verlauf, was zum erneuten Hören motiviert. Breit empfohlen.

Signatur: SL
Schlagworte: Zufall | Bestimmung | Schuld | Verantwortung
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Foer, Jonathan Safran: Wir sind das Klima! Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christoph Maria Herbst. Dt. von Stefanie Jacobs u. Jan Schönherr. Berlin: Argon 2019. 5 CDs ; 393 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-1737-7, : 19,95 €

„Wir sind die Sintflut ... und wir sind die Arche.“ Foers Gedanken und Lösungsansätze zum Klimawandel.

Der amerikanische Autor Jonathan Safran Foer erklärt die Unfähigkeit des Menschen den Klimawandel ernst zu nehmen damit, dass die Menschheit schlicht weg nicht an ihn glaubt. Er ist zu abstrakt. Auf 5 CDs mit fast 400 Minuten Laufzeit versucht er anhand unzähliger Beispiele dazustellen, worin der Unterschied zwischen Wissen und Glauben besteht; warum die Dringlichkeit zu handeln nicht ideologisch oder kulturell konnotiert ist, sondern mit Glaube und existentieller Erfahrung zusammenhängt. Seine Kernaussage ist, dass
wir zwar die Tatsache akzeptieren, dass wir den Planeten zerstören, sie aber nicht richtig zu fassen kriegen, nicht daran glauben können. Da dadurch bei uns alles normal weiter läuft, sind wir nicht besser als die, die den menschengemachten Klimawandel ganz verleugnen. Die uns nachfolgende Generation wird uns daran messen wie wir mit der Krise umgehen. Die Entscheidungen die wir treffen werden, wird zeigen wer wir wirklich sind. 

Jugendgästehäuser, Tagungshäuser, Gemeindebibliotheken 

Signatur: Sa | Se
Schlagworte: Klimawandel | Wertesysteme | Gesellschaft | Krisen
Bewertung: +++
Rez.: Stephan Bömelburg

Prof. K. McCoy u. Dr. Hardwick: Na dann gute Nacht! Das langweiligste Hörbuch der Welt. Dt. von Thorsten Schmidt. Gelesen von Bjarne Mädel. München: Der Hörverl. 2019. 2 CDs ; 165 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8445-3493-1, : 14,99 €

Triviale Fakten zu noch trivialeren Themen, die sich langweilig anhören und zum Einschlafen animieren sollen.

Das Autorenpaar hat sich eine Menge einfallen lassen, um dem Zuhörer erst ein Gähnen zu entlocken und ihn dann, bestenfalls, einschlummern zu lassen. Gut 37 Themen, von „19 Dingen, die einen schon schläfrig machen“ bis „Wie man den Flohwalzer spielt“ sind auf 2 CDs zu hören. Eine ruhige Stimme trägt sie ziemlich emotionslos vor. Die Autoren erheben langweilige Sportstatistiken, tragen 37 Namen für Schnee zusammen, erzählen die Geschichte vom Kies, erklären wie Meerglas entsteht oder geben die technische Erklärung zum Trocknen von Farbe u.v.m. Der Wunsch, dass man dabei einschläft, könnte in Erfüllung gehen, vorausgesetzt, man ärgert sich nicht über soviel verschwendete Zeit, wie es der Rezensentin passierte. Denn wer kann schon zuhören ohne mitzudenken oder bei manchen Themen Genaueres wissen wollen? So könnte der Inhalt erst Schlafprobleme bringen statt sie zu lösen. Trotz des Hypes um den Buchtitel oder trotz des pfiffigen Booklets, in dem unzählige Schäfchen abgebildet sind, kein Muss.

Nur bei vehementer Nachfrage ab großen Beständen eventuell denkbar.

Signatur: SL
Schlagworte: Einschlafhilfe | Triviale Fakten | Schlafstörung | Gesundheit
Bewertung: +
Rez.: Martina Mattes

Orange, Tommy: Dort Dort. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Christian Brückner. Dt. von Hannes Meyer. Berlin: Parlando 2019. 1 mp3-CD ; 550 Min. Aus d. Engl. ISBN 978-3-8398-7122-5, : 24,95 €

Aus mehreren Perspektiven erzähltes Hörbuch über die amerikanischen Ureinwohner rund um Oakland (USA).

Der Autor, ein Cheyenne, erzählt in seinem Debütroman von einer Gruppe in und um Oakland lebender „urbaner Indianer“. Diese leiden meist unter vielen Problemen: Alkoholsucht, dysfunktionale Familien, Arbeitslosigkeit und psychische Probleme. Sie ringen um ihre Identität, wissen aber oft nur wenig von ihren Traditionen. Nur einige wie Dene, der in einem Filmprojekt ihre Geschichte aufzeichnen will, unternehmen etwas gegen die Misere. Als Orvil mit seiner Großmutter zu einem großen Powwow (Treffen) geht, kommt es zu einer Schießerei, an der u. a. Tony beteiligt ist. Der 21-jährige Tony, der seit seiner Geburt unter der Alkoholsucht seiner Mutter während der Schwangerschaft leidet, verliert in dem Massaker sein Leben.
Orange beschreibt das Elend der amerikanischen Ureinwohner ungeschminkt, zeigt aber auch Aspekte, die zu Hoffnung Anlass geben. Der facettenreiche Roman wird von Christian Brückner ausdrucksstark gelesen.

Empfohlen für alle, die sich für das heutige Leben der amerikanischen Ureinwohner interessieren.

Signatur: SL
Schlagworte: Amerikanische Ureinwohner | USA | Soziale Probleme | Gewalt
Bewertung: ++
Rez: Peter Bräunlein

Osang, Alexander: Das Leben der Elena Silber. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Stefan Kaminski. Hamburg: Hörbuch Hamburg 2019. 3 mp3-CDs ; 1031 Min. ISBN 978-3-95713-179-9, : 24,00 €

Die Lebensgeschichte einer Frau im 20. Jh., bestimmt von Brüchen, politischen und menschlichen Verwerfungen.

Elena wird kurz nach 1900 in einer russischen Provinzstadtgeboren. Sie ist die Tochter eines Seilers, der später zum revolutionären Märtyrer stilisiert wird, was für Elena zu einer identitätsstiftenden Lebenserinnerung wird. Die Wirren der folgenden Jahre trennen sie von ihrer Familie. Sie heiratet den deutschen Ingenieur Robert Silber und geht mit ihm 1936 nach Berlin. Ihr Mann verschwindet nach dem Krieg und Elena muss ihre Töchter alleine durchbringen.Ihr Enkel Konstantin, Filmemacher, beginnt Jahre nach ihrem Tode, die Fäden der Familiengeschichte, in deren Zentrum Elena steht, zu entwirren. Doch seine Mutter, seine Tanten und andere Verwandte, die er befragt, widersprechen sich in ihren Schilderungen. Als Zuhörer verfolgen wir parallel Elenas eigene Darstellung. Ihre Lebensaufgabe bestehe darin, „die Lücken mit Geschichten zu füllen“ und „die weißen Flecken zu kolorieren“, mutmaßt die starke, aber auch harte Frau.Es entsteht ein Flickenteppich von Erinnerungen und Geschichten. Die Protagonistin steht beispielhaft für viele Menschen, die von den politischen Wirren des 20.Jh. hin- und hergeworfen wurden. Und am Ende „erinnern sich die Leute nur an das, was in ihre Lebensgeschichte passt.“ Stefan Kaminski liest fesselnd den groß angelegten Roman und hält auch über einige Längen hinweg die Spannung aufrecht.

Ein Bild des 20. Jahrhunderts in einer Familiengeschichte, die viel über die Relativität von Erinnerungen zu erzählen hat. Für Hörer mit Durchhaltevermögen und Spaß an breit angelegten Romanen.

Signatur: SL
Schlagworte: Russland | 20. Jahrhundert | Erinnerungen
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Schami, Rafik: Die geheime Mission des Kardinals. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Udo Schenk u. Jürgen Tarrach. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2019. 2 mp3-CDs ; 919 Min. ISBN 978-3-86974-387-5, : 26,00 €

Die italienische Botschaft in Damaskus bekommt 2010 ein Fass mit Olivenöl angeliefert. Darin befand sich die Leiche eines Kardinals.

Das Hörbuch vorgelesen von Heinz Schenk und Jürgen Tarrach, springt zwischen zwei Betrachtungsweisen hin und her: einmal die „sachliche“ Erzählung der Handlung im Wechsel mit dem Tagebuch von Kommissar Barudi. Das Tagebuch vermittelt dem Hörer einen Einblick in Barudis innere Gefühle und Befindlichkeiten. Der kurz vor der Pensionierung stehende Kommissar Barudi wird zu einem Tatort in die italienische Botschaft in Damaskus gerufen. In die Botschaft wurde ein Olivenölfass geliefert, in dem sich die Leiche eines Kardinals befindet. Dieser Kardinal befand sich auf einer geheimen Mission beauftragt vom Papst in Rom. Barudi soll diesen Mord aufzuklären und wird hierbei von einem italienischen Kollegen Mancini, aus Rom unterstützt. Während ihrer Ermittlungen geraten die beiden Kommissare zum einen in eine Falle des IS zum anderen werden sie mit dem verzweifelten Aberglauben der Menschen dort konfrontiert.

Die Hördauer des Hörbuches erfordert eine ordentlich Portion Zeit und Geduld und ist deshalb nur bedingt für eine Krankenhausbücherei geeignet. Es ist kein Krimi im klassischen Sinne. Die Aufklärung des Mordes an dem Kardinal ist nur der rote Faden, der durch die Geschichte führt.

Signatur: SL
Schlagworte: Krimi | Syrien | Liebe
Bewertung: ++
Rez.: Claudia Heinisch

Simsion, Graeme u. Buist, Anne: Zum Glück gibt es Umwege. Ein Jakobsweg-Hörbuch. Autorisierte Lesefassung. Gelesen von Christiane Marx u. Oliver Kube. Dt. von Annette Hahn. Berlin: Argon 2019. 6 CDs ; 450 Min. Aus d. austral. Engl. ISBN 978-3-8398-1706-3, : 19,95 €

Zoe, Amerikanerin und Künstlerin, und Martin, Brite und Technik-Tüftler, treffen auf dem Jakobsweg aufeinander. 

Zoe, die sich finden will, in Cluny einfach los läuft und Martin, gut organisierter Technikfreak aus England, der den von ihm entwickelten Wanderkarren für Rückengeschädigte einem Praxistest unterziehen will, treffen sich ungeplant am Anfang des Jakobsweges in Frankreich Die anfängliche Hassliebe ändert sich durch schräge Reisegefährten, Wetter- und Seelenkatastrophen, die Kapriolen des Wanderkarrens schweißen zusammen. Ein Hörbuch über Neuanfang und Sinnsuche, übers Wandern und Zusichselbstfinden und darüber, wie wir mit wenig Erfüllung finden. Die Autoren Graeme Simsion und Anne Buist, haben das Buch gemeinsam geschrieben, jeder aus seiner Perspektive. Beide haben den Jakobsweg von Cluny bis Santiago begangen. Christiane Marx und Oliver Kube geben die unterschiedlichen Typen gelungen wieder. Witz und Humor machen Spaß, auch wenn manches oberflächlich bleibt.

Ein guter Einstieg ins Pilgern, ein gelungener Hörgenuss. Auch als Geschenk geeignet.

Signatur: SL
Schlagworte: Pilgern | Selbstfindung | Paar
Bewertung: +++
Rez.: Martin Ertz-Schander

Wagner, Florian: Rente mit 40. Finanzielle Freiheit und Glück durch Frugalismus. Ungekürzte Lesung. Gelesen von Matthias Hinz. Untermünkheim: Steinbach sprechende Bücher 2019. 1 mp3-CD ; 582 Min. ISBN 978-3-86974-391-2, : 12,99 €

Clevere Strategien zeigen, wie Sparsamkeit und geschickte Investitionen zu finanzieller Unabhängigkeit mit 40 führen.

Mut allein genügt nicht. Man braucht u. a. ein glückliches Händchen, um mit 40 Jahren finanziell unabhängig zu sein und nur das machen zu können, woran das Herz hängt. Wie das geht zeigt der Wirtschaftsingenieur und ehemalige Projektleiter in der Autoindustrie Florian Wagner durch seine Vita. Gestützt auf die Säulen Sparsamkeit, geschickte Geldanlage und erfolgreiche Investitionen erreichte er sein Ziel. Mittlerweile gibt er auf www.geldschnurrbart.de, in Vorträgen und Kursen sein Wissen weiter, zeigt u. a. wie man Finanzfehler vermeidet und sein Geld arbeiten lässt (Aktien und Immobilien). Außerdem lehrt er Konsumverzicht und effektive Kontrolle seiner Ausgaben. Zahlreiche Fallbeispiele demonstrieren, wie Männer und Frauen das Ziel der finanziellen Unabhängigkeit mit 40 erreichten, von welchen Rückschlägen sie sich nicht entmutigen ließen und wie sie glücklich wurden. Angaben zu weiterführenden Quellen (Buchtitel, Internetadressen) am Schluss des sehr interessanten Hörbuches fehlen nicht.

Auch für Zuhörer geeignet, die nicht (mehr) aus ihrem Angestellten-Verhältnis aussteigen, sondern nachhaltiger d. h. konsumbewusst leben wollen, durchaus interessant.

Signatur: Sd
Schlagworte: Finanzen | Sparen | Altersvorsorge | Rente
Bewertung: ++
Rez.: Martina Mattes