Newsletter "Kita" 02/2019

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Es darf gefeiert werden! Miteinander feiern lädt ein, die wichtigsten christlichen und islamischen Feste im Kita-Jahr so zu gestalten, dass sich alle angesprochen und einbezogen fühlen. Wir feiern durch das ganze Jahr versammelt spannende Informationen und praktische Anregungen zu Festen und Bräuchen im Jahreslauf – quer durch alle Religionen in unserem Land und „mit Blick auf die verschiedenen Kulturkreise, die unser Miteinander prägen“. Tschingderassabum empfiehlt sich speziell für die Faschingszeit, bietet aber auch darüber hinaus eine schöne Zusammenstellung von Tanz-, Spiel- und Bastelvorschlägen. Und wer für sich selbst die christlichen Festtage (neu) entdecken und sie mit allen Sinnen erleben möchte, für den könnte Feste feiern die richtige Wahl sein.

Viel Freude beim Lesen und Feiern wünscht

Ihr Eliport-Team

 

 

Fromme-Seifert, Viola M. u. Kamcili-Yildiz, Naciye: Miteinander feiern. Die sieben schönsten Feste für interkulturelle Kita-Gruppen.  Mit Stefanie Poritzki. München: Don Bosco 2018. 149 S. : Ill. ; 20 cm. ISBN 978-3-7698-2379-0, kt.: 18,00 €

Ein informatives und praxisorientiertes Fachbuch zur interreligiösen Begegnung in der Kita am Beispiel von sieben Festen aus dem Christentum und dem Islam.

Das Buch „lädt ein, die wichtigsten christlichen und islamischen Feste im Kita-Jahr so zu gestalten, dass sich alle angesprochen und einbezogen fühlen“ – der Inhalt des Buches hält, was der Text auf dem Buchrücken ankündigt!
Die sieben Feste sind: ein Namensfest, Erntedank, Sankt Martin, Weihnachten, Ostern, Ramadan und das Opferfest. Aus der Sicht des Christentums und des Islam erzählen die beiden Autorinnen von diesen Festen, ihren Ritualen und Symbolen. In kurzen Infotexten zeigen sich gemeinsame Aspekte, aber auch bedeutsame Unterschiede. Insgesamt 40 Bausteine zeigen, wie die Feste in der Kita angelegt und religionspädagogisch umgesetzt werden können. Diese Bausteine sind ganz übersichtlich dargestellt und ganz praktisch angelegt. Besonderer Bonus: Über einen Downloadcode kommt man zu Zusatzmaterial!

Sehr empfohlen für Kindertageseinrichtungen und Büchereien, die mit Kitas zusammenarbeiten. 

Signatur: Pc 6 | Pc 3
Schlagworte: Interreligiöse Begegnung | Islam | Christentum | Feste
Bewertung: +++
Rez.: Susanne Betz

Wir feiern durch das ganze Jahr. Das Hausbuch der Feste und Bräuche. Ilka Sokolowski. Ill. von Sophie Schmid. Hildesheim: Gerstenberg 2018. 110 S. : überw. Ill. ; 27 cm. ISBN 978-3-8369-5906-3, geb.: 25,00 €

Ein Hausbuch der Feste und Bräuche - einmal quer durch das Jahr.

Warum feiern wir Silvester eigentlich am 31. Dezember? Und was ist ein Rummelpott? Warum wird in einigen Gegenden Walpurgisnacht gefeiert? Und in anderen „Kohl-Tage"? Und warum haben Juden und Muslime einen anderen Kalender als Christen? In diesem Hausbuch der Feste und Bräuche gibt es Antworten auf diese und viele andere Fragen, die wir uns im Jahreslauf vielleicht schon einmal gestellt haben. Die Autorinnen wollen mit diesem Buch nicht nur Antworten geben, sondern auch neugierig machen auf Altes und Neues, Anregungen geben für lebendiges Brauchtum im Wandel der Zeit - quer durch alle Religionen in unserem Land und mit Blick auf die verschiedenen Kulturkreise, die unser Miteinander prägen. Dabei gibt es viel Wissenswertes, manchmal auch Ungewöhnliches, zu erfahren; dazu Anregungen für Gestaltung, Basteln, (alte) Gedichte, Reime, Sprüche, Traditionen und Rituale. Anregend zusammengestellt und gut begleitet durch die passenden Illustrationen. Macht neugierig und Spaß!  

Ein gutes, neugierigmachendes Nachschlagewerk; geeignet  für die Familie und die Arbeit in Kindergruppen, Kindertageseinrichtungen.

Signatur: Jc
Schlagworte: Jahreskreis | Religionen | Brauchtum
Bewertung: ++
Rez.: Dörte Jost

Gulden, Elke, Scheer, Bettina u. Wasem, Marco: Tschingderassabum. Polonaisen, Tanzspiele und Spaßlieder. München: Don Bosco 2018. 118 S. : Ill. ; 20 cm + 1 CD. ISBN 978-3-7698-2378-3, kt.: 19,95 €

Eine vielseitige Zusammenstellung von Tanz-, Spiel- und Bastelvorschlägen insbesondere für Faschingsfeiern.

Dieses Buch bietet eine Vielzahl an witzig-frechen und kreativen Ideen, die bei jeder Faschingsfeier, bei Kindergeburtstagen und anderen Gute-Laune-Festen garantiert fröhliche Partystimmung aufkommen lassen. Die Auswahl an lustigen Polonaisen sowie schwungvollen Tanz- und Spielliedern, die alle auch auf der beigefügten CD zu hören sind, lässt keine Wünsche offen. Sogar ein Aufräumspiel fehlt hier nicht und am Ende sorgt eine Mandala-Entspannung für einen ruhigen Ausklang jeder noch so ausgelassenen Feier. Alle Spiel- und Bastelvorschläge werden, thematisch unterteilt nach Aktionsart oder auch den verwendeten Materialien wie z. B. Luftschlangen oder Luftballonen, mit ausführlicher Beschreibung und Extratipps in den übersichtlich gestalteten Kapiteln präsentiert. Meist reicht schon ein Minimum an Aufwand und Vorbereitungszeit, um ein Maximum an Spielspaß zu erzielen. Einige wenige Illustrationen, vor allem an den Kapitelanfängen, bringen etwas Farbe in das gut gelungene Praxisbuch.

Das Praxisbuch ist vor allem im Kindergarten- und Grundschulbereich als vielseitiger Ideengeber einsetzbar.

Signatur: Pc 10
Schlagworte: Fasching | Spiele | Feiern
Bewertung: +++
Rez.: Brigitte Heimerl

Feste feiern. Wie wir christliche Feiertage heute begehen können. Hg. von Wolfgang Thielmann. Mit Beiträgen von Ilse Junkermann, Nikolaus Schneider u.a.. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verl. 2018. 191 S. : Ill. ; 22 cm. ISBN 978-3-7615-6496-7, geb.: 14,99 €

Kirchliche Festtage - neu entdecken und mit allen Sinnen erleben.

Christliche Feiertage begehen? Noch ein Ratgeber mit Rezepten, Bastelanregungen und/ oder kulturellen „Maßgaben"- Nein! Dieses Buch ist (ganz) anders. Begleitet von viel Wissenswertem und Interessantem zu unseren - fast sämtlich christlichen - Festen des Jahreskalenders machen die Autorinnen und Autoren mit ihren ganz eigenen Anregungen, Denkanstößen den spirituellen Schatz sichtbar, der immer noch in diesen „alten" Anlässen und Traditionen steckt. Sie berichten, was und wie sie heute feiern, geben frische Impulse und lassen doch Raum für Bewährtes, machen den Reichtum deutlich, der in alten und neuen Festtagen liegt. Feste feiern heißt, miteinander Erinnerungen haben, miteinander zu essen, zu lachen, auch zu weinen; Erinnerungen, die uns Kraft geben können, uns stärken. Sicher wird auch deshalb in vielen Geschichten der Bibel immer wieder „feste gefeiert".

Ein interessantes Buch, das anregt, sich mal wieder neu mit „unseren" Festen und Feiertagen zu beschäftigen. Gut zu lesen.

Signatur: Ch 1
Schlagworte: Feste | Religionen | Kirchenjahr
Bewertung: ++
Rez.: Dörte Jost