Newsletter "Kita" 10/2019

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Kinder (und nicht nur sie) sind vom Weltraum fasziniert. Wie sieht es dort oben aus? Gibt es Planeten, auf denen Leben existiert? Wie könnten die Lebewesen dort aussehen und sprechen? Zum 50. Jubiläum der Mondlandung haben viele Verlage Bücher zum Thema veröffentlicht. In diesem Newsletter stellen wir Ihnen drei neue und einen älteren Titel vor, die wunderbar geeignet sind, die kindliche Neugier anzuregen, die zum Fabulieren einladen oder helfen, brennende Fragen zu klären.

Viel Freude beim Lesen, Lachen, Lernen und Träumen wünscht

Ihr Eliport-Team

 

 

Hare, John: Ausflug zum Mond. Frankfurt am Main: Moritz 2019. O. Pag. : überw. Ill. ; 25 cm. ISBN 978-3-89565-381-0, geb.: 14,00 €

Ein Kind verpasst den Rückflug und bleibt auf dem Mond zurück. Allein ist es dort aber nicht.

Während sich alle anderen Kinder beim Mondausflug um die Lehrkraft scharen, bleibt ein kleiner Außenseiter (ob Junge oder Mädchen bleibt offen), ausgestattet mit Papier und Wachsmalstiften, immer weiter zurück. An einem Felsen gelehnt beginnt er die Erde zu zeichnen, die auf ihn hinableuchtet, und schläft dabei ein. Als er wieder aufwacht, hat sich die Klasse ohne ihn auf den Rückflug gemacht. Der Kleine verzweifelt nicht, sondern macht sich wieder ans Malen. So vertieft ist er, dass er nicht merkt, wie sich um ihn herum eine kleine Alienmenge sammelt. Nach kurzem, beiderseitigen Erschrecken, beginnt die Kontaktaufnahme: Die Außerirdischen sind von den bunten Farben begeistert und verzieren eifrig sich und die graue Mondlandschaft. Natürlich wird die Abwesenheit des Kindes bemerkt: Das Raumschiff kehrt um und sammelt den Streuner ein – nicht ohne ihn für die wilden Felsmalereien zu schelten. Das Kind fliegt ab, die Stifte bleiben zurück …
Ein Bilderbuch, das ohne Text auskommt und dabei unheimlich ausdrucksstark ist. Kommunikation ist auch ohne gemeinsame Sprache möglich - diese Botschaft fließt ganz nebenbei mit ein.

Eine spannende und vielschichtige Geschichte mit beeindruckenden Bildern für Kinder ab 4, die zum gemeinsamen Erzählen animiert.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Mond | Außerirdische | Kommunikation | textlos
Bewertung: +++
Rez.: Wiebke Mandalka

Agee, Jon: Ist da jemand? Dt. von Ebi Naumann. Stuttgart: Thienemann 2019. O. Pag. : überw. Ill. ; 30 cm. Aus d. Engl. ISBN 978-3-522-45919-8, geb.: 13,00 €

Ein junger Astronaut möchte beweisen, dass es Leben auf dem Mars gibt, findet aber niemanden.

Ausgestattet mit einer kleinen Geschenkbox voller Schokotörtchen macht sich ein junger Astronaut auf dem Mars zu Fuß auf den Weg, einen Marsianer zu finden. Alle halten ihn für verrückt, erzählt er uns, aber er glaubt an Leben auf dem Mars. Nur findet er nichts. Dann verläuft er sich auch noch, findet nach einer Weile zum Glück aber Raumschiff und Geschenkbox wieder und fliegt enttäuscht nach Hause. Aber was ist das? Jemand hat die Törtchen aufgegessen!
Der durchlaufende Witz dieser minimalistisch gehaltenen Geschichte besteht darin, dass ein riesiger, rotbrauner, spitzohriger Marsbewohner dem ernsten, zielstrebigen Ich-Erzähler die ganze Zeit folgt, sich aber immer wieder zu verstecken weiß. Die Handlung wird wunderbar durch großflächige in Erd- und Schwarztönen gehaltene feine Kreidezeichnungen in Szene gesetzt. Das überraschende Ende wird sicher zu „Noch mal!“-Ausrufen führen, denn der Mut des Astronauten hat sich ja doch ausgezahlt. Nun gilt es den Marsianer auf jedem Bild zu finden.

Für Kitas und Leserunden daheim mit jungen Lesern ab 4 Jahren wunderbar zum Vorlesen, Nachspielen und Weitererzählen geeignet.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Bilderbuch | Weltraum | Raumschiff | Versteckspiel
Bewertung: ++
Rez.: Anne Tebben

Kuhlmann, Torben: Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus. Zürich: Nord-Süd Verl. 2014. O. Pag. : überw. Ill. ; 29 cm. ISBN 978-3-314-10210-3, geb.: 17,95 €

Durch eine geniale Erfindung entkommt eine kleine Maus übermächtiger Bedrohung.

Eine neue Errungenschaft der Menschen bedroht die Mäusepopulation der Stadt: Mausefallen. Den meisten Mäusen gelingt die Flucht auf Schiffen nach Amerika, doch eine kleine Maus verpasst diese Gelegenheit. Sie entwickelt eine waghalsige Idee, wie sie über den Atlantik gelangen kann: eine Flugmaschine. Torben Kuhlmanns Illustrationen sind überwiegend in Grau- und Brauntönen gehalten und erinnern an alte Fotografien aus der Zeit zu Anfang des 20. Jahrhunderts, Doppelseitige Bilder erinnern von der Motivik sowie von den ungewöhnlichen Perspektiven her an Graphic Novels wie die von Shaun Tan oder auch an Filmsequenzen. Sie verbinden sehr gekonnt die Bemühungen der kleinen Maus, einen Flugapparat zu konstruieren (Entwurfsskizzen, Zahnräder) mit der emotionalen Ebene der Bedrohung, der es zu entfliehen gilt (scharfblickende Eulen, Wächter auf Schornsteinen).

Ein Bilderbuch um eine kleine Maus, eine Sachbilderbuch über Anfänge der Luftfahrt, eine Auswanderungsgeschichte – für Kinder ab 6 Jahren ebenso wie für Jugendliche und Erwachsene.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Emigration | Luftfahrt | Erfindung
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

VollMond. Mission Mond-Wissen. Thomas Hrabal. Ill. von Nina Spagl. Innsbruck: Tyrolia 2019. O. Pag. : überw. Ill. ; 27 cm. ISBN 978-3-7022-3740-0, geb.: 16,95 €

10x Sachwissen über den Mond, darunter Entstehung, Bedeutung, Mondphasen und natürlich auch die Mondlandung.

Nur auf der ersten Doppelseite wird erzählt, dass sich der Schuljunge Niels eine Papp-Rakete baut. Unabhängig davon folgen zehn Doppelseiten des Sachbilderbuchs zu je einem Thema rund um den Mond. Jeweils in einem kurzen Sachtext mit ergänzenden Begriffserklärungen vermittelt Thomas Hrabal beispielsweise wie der Mond entstanden ist, welchen Platz er im Universum hat, auch Mond und Sonne wie auch Mond und Erde sind berücksichtigt. Die Sachtexte sind trotz ihrer Kürze informativ und vielfach sehr anschaulich gelungen, es gibt in allen Galaxien zum Beispiel mehr Sterne als Sandkörner auf allen Stränden der Welt zusammen. Der Bildhintergrund in gedeckten Retrofarben passt zu den auf das Wesentliche reduzierten Illustrationen, die im Stil etwas an Blexbolex erinnern. Neben textbezogenen und anschaulichen Bildelementen ist auch jeweils ein Sternbild der Sternzeichen zu entdecken, das Bilderbuch kommt ohne Fotos aus. Jede Doppelseite kann unabhängig (vor-)gelesen werden.

Für (mond-)wissbegierige Kinder bereits ab dem Vorschulalter geeignet, sicher aber für Grundschulkinder ein überschaubares und anschauliches Sachbilderbuch für den Einstieg ins Thema.

Signatur: Jn
Schlagworte: Mond | Mondforschung | Universum
Bewertung: ++
Rez.: Kathrin Vogel