Newsletter "Kita" 11/2018

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Der Sankt Martinstag naht und was böte sich da eher an, als ein Newsletter mit empfehlenswerten Büchern zum Thema „Teilen“? Das fällt Kindern und Erwachsenen ja oft gleichermaßen schwer...
Im humorvollen Bilderbuch „Zwei für mich, einer für dich“ streiten sich zwei und ein Dritter freut sich; in „Der kleine Esel und sein Geschenk für Jaki“ fällt es dem kleinen Esel sehr schwer, das für seinen Freund gedachte Geschenk auch wirklich zu überreichen – zu gern würde er es behalten! „Der rote Mantel“ schließlich erzählt behutsam von der Begegnung zwischen einem Flüchtlingskind und einer Helferin, in der die Geschichte vom heiligen Martin ihre tröstliche und kulturverbindende Kraft entwickeln kann.

Viel Freude beim Lesen, Vorlesen und Teilenlernen  wünscht

Ihr Eliport-Team

Mühle, Jörg: Zwei für mich, einer für dich. Frankfurt: Moritz 2018. O. Pag. : überw. Ill. ; 25 cm. ISBN 978-3-89565-357-5, geb.: 12,95 €

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte…

Der Bär findet im Wald drei Pilze, die er stolz mit nach Hause nimmt. Dort bereitet das Wiesel aus den Pilzen ein köstliches Mahl. Doch dann gibt es Streit, denn wie soll man drei Pilze gerecht aufteilen? Der Bär meint Anrecht zu haben auf zwei der drei Pilze, denn er ist groß und hat außerdem die Pilze gefunden. Das Wiesel sieht das ganz anders. Es ist klein und muss noch wachsen und sollte aus diesem Grund zwei der drei Pilze essen dürfen. Außerdem hat es ja gekocht. So streiten beide ein Weilchen und bemerken nicht, dass sich inzwischen der listige Fuchs angeschlichen hat, der sich ganz schnell den dritten Pilz schnappt und isst. Verdutzt vergessen sie nun ihren Streit, bis zum Nachtisch. Denn da gibt es drei Waldbeeren. Geht es nun wieder von vorne los? – Streit ums Teilen, ein leidiges Thema für Kinder und Erwachsene. Dieses Bilderbuch mit ausdrucksstarken, aber nicht überfrachteten Illustrationen nähert sich dieser, für Kinder erkennbaren, Situation auf eine humorvolle Weise.

Dieses Buch bietet sich an, um mit Kindern übers Teilen, über einen fairen Umgang miteinander und Gerechtigkeit zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Teilen | Streiten | Gerechtigkeit
Bewertung: +++
Rez.: Helena Schäuble

Der kleine Esel und sein Geschenk für Jaki. Rindert Kromhout. Ill. von Annemarie van Haeringen. Dt. von Daniel Löcker. Heidelberg: Carl Auer 2018. O. Pag. : überw. Ill. ; 29 cm. Aus d. Niederländ. ISBN 978-3-8497-0253-3, geb.: 15,95 €

Am liebsten würde der kleine Esel das Geburtstagsgeschenk für Jaki selbst behalten.

Der kleine Esel ist zu seinem Freund Jaki zum Geburtstag eingeladen. Deshalb kauft er mit seiner Mama ein Geschenk. Aber will er das Spielzeug, das sie aussuchen, wirklich hergeben? Am Ende spielen die Freunde am Tag der Feier gemeinsam mit dem Geschenk, einem wunderschönen Drachen. Der kleine Esel erlebt dadurch, dass es Freude machen kann, jemand anderen zu beschenken. Vor allem, wenn man selbst bald Geburtstag hat…Das in der Reihe Carl Auer Kids neu aufgelegte Bilderbuch von Rindert Kromhout mit den wunderschönen, sehr liebevollen Zeichnungen von Annemarie van Haeringen beschreibt sehr schön eine typische Situation aus dem (Kinder-)Leben. Der kleine Esel macht erste Schritte auf dem wichtigen Weg vom Alles-Selbst-Haben-Wollen zum Abgeben-Können, was irgendwann zur Freude am Schenken führen kann. Das Bilderbuch erzählt dies verständnisvoll, ohne erhobenen Zeigefinger, mit einem positivem Schluss und Ausblick.

Eine schöne Geschichte, in der sich Kinder im Kindergarten- und frühen Grundschulalter wiederfinden können. Auf jeden Fall empfehlenswert.

Signatur: Jm 1
Schlagworte: Schenken | Teilen | loslassen
Bewertung: +++
Rez.: Birgit Schönfeld

Der rote Mantel. Die Geschichte vom heiligen Martin. Heinz Janisch. Ill. von Birgitta Heiskel. Innsbruck: Tyrolia 2015. O. Pag. : überw. Ill. ; 25 cm. ISBN 978-3-7022-3489-8, geb.: 14,95 €

Die Martinsgeschichte bekommt in aktuellem Zusammenhang einen besonderen Wert.

Wie schön, ein Buch zu St. Martin in der Hand zu haben, das nicht die Moral "Teile auch" oder die Heiligenverehrung thematisiert! Dieses Buch erzählt sehr sensibel und behutsam von einer Begegnung zwischen einem Flüchtlingskind und einer Helferin, in der die Geschichte von Martin ihre tröstliche und kulturverbindende Kraft entwickeln kann. Das wirkt nicht aufgesetzt oder verkrampft, sondern sehr befreiend und berührend. Wer meint, das Martinsfest aus falsch verstandener Toleranz zum Laternenfest reduzieren zu müssen, wird hier unmittelbar eines Besseren belehrt. Die Bilder werden durchzogen von dem warmen Rot des Mantels, sind ansonsten sehr reduziert, aber ausdrucksstark für die Gefühle des Kindes. Dem Buch ist zu wünschen, dass es zu St. Martin an vielen Orten im Mittelpunkt steht.

Sehr gut für Kitas und Schulen, aber auch in Familien einzusetzen.

Signatur: Jc
Schlagworte: St. Martin | Trost | Flüchtling | Teilen
Bewertung: +++
Rez.: Brigitte Messerschmidt