Impulsworkshop: Wie kommt das Buch in die Kirche? – Literaturgottesdienste und andere literarische Angebote in der Gemeinde

  • Sie haben Lust, das Format „Literaturgottesdienst auszuprobieren“, aber 1000 Fragen dazu im Kopf?

  • Sie möchten mit Ihrem Gottesdienst neue Menschen ansprechen und die bereits angesprochenen ganz neu?

  • Sie haben bereits Erfahrungen mit Literaturgottesdiensten und möchten sich austauschen oder überlegen, auf welchen Wegen man Literatur noch in die Gemeinde bringen kann?


Dann ist dieser Workshop goldrichtig für Sie: Vier Referent:innen mit langjähriger Erfahrung bei der Entwicklung und Durchführung von Literaturgottesdiensten und anderen literarischen Formaten berichten aus der Praxis, geben Tipps und beantworten Ihre Fragen. Der Workshop richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlichen Aktiven in der Gemeindearbeit.

Diesen kostenlosen Workshop führt das Evangelische Literaturportal e. V. in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der EKD durch.

Wann:

22. Februar 2024, 17 -19 Uhr

Wo:

Der Workshop findet digital via Zoom statt.

Wie:

Anmeldung bis zum 15.02.2024 an info@eliport.de

Die Referent:innen:

Claudia Hülsenbeck ist überzeugt, dass sich (gute) Literatur und Theologie mit ähnlichen Fragen beschäftigen: Wo kommen wir her? Was sollen wir tun? Was ist der Sinn? … Seit zwanzig Jahren gestaltet sie gemeinsam mit anderen Menschen Literaturgottesdienste. Der Gottesdienst zu dem Roman „Erklärt Pereira" erhielt 2014 den Gottesdienstpreis.

Christoph Schroeder ist Gemeindepastor in Hamburg-Nienstedten. Seit über 20 Jahren macht er ein bis zweimal im Jahr verschiedenste Literaturgottesdienste - von Otfried Preußlers „Hörbe mit dem großen Hut“ bis zu Natascha Wodins „Sie kam aus Mariupol“.

Sarah Sophia Patzak leitet als Kulturwissenschaftlerin das renommierte Literaturhaus St. Jakobi in Hildesheim. Das deutschlandweit einzige Projekt seiner Art verbindet Kirche und Literatur in einer großen Bandbreite zwischen Lesungen, interaktiven und spirituellen Formaten und studentischer Beteiligung.

Helene Schäuble, Büchereileiterin einer EÖB im Rheinland, entwickelt und gestaltet seit 2007 fast jährlich einen Literaturgottesdienst gemeinsam mit ihrem Büchereiteam sowie Pfarrer/Pfarrerin der Kirchengemeinde. Dabei reicht das Spektrum dieser Literaturgottesdienste vom Bilderbuch bis zum Roman. Außerdem ist sie Mitglied im Kompetenzteam Literaturgottesdienst der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen öffentlichen Büchereien im Rheinland.